+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: S51 Motorprobleme


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Moonster
    Registriert seit
    03.03.2005
    Ort
    04277 Leipzig
    Beiträge
    194

    Standard

    Habe mit meiner Simme versehentlich in voller Fahrt den Chokehebel gezogen dabei ist sie ausgegangen . Jetzt springt sie besser an als zuvor trotz dieser Temeraturen aber sie Fährt nicht mehr so schnell wie vorher (radfahrer sind schneller als ich)kann mir da jemand einen tip geben wie ich meine Simme wieder heilen kann.Vielen dank im voraus . Master-of-Disaster X( X(

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    mhh eigentlich hast du sie nur abgesoffen. EInmal warmfahren sollte da reichen um das überflüssige Benzin zu verbrennen.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Vielleicht ist der Gummistopfen aus dem Kolben vom Choke rausgefallen uns klemmt nun quer im Startvergaser. Schau mal nach.

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Moonster
    Registriert seit
    03.03.2005
    Ort
    04277 Leipzig
    Beiträge
    194

    Standard

    [quote]
    Hallo Dummschwaetzer
    kannst du mir mal beschreiben wie ein Startvergaser aussieht habe von Motoren und was drumrum ist keine Erfahrung. Fahre erst seit ende Nov. S51

    Master-of-Disaster X( X(

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    21.04.2003
    Beiträge
    60

    Standard

    Hi Master-of-Disaster,

    Du must einfach mal dem Bowdenzug, der vom Choke-Hebel
    weg führt bis zum Vergaser folgen...
    Die Metal-Schraube, in der der Bowdenzug endet kannst Du mit nem
    normalen 12er Maulschüssel rausdrehen.
    Wenn Du sie aus dem Vergaser raus hast kannst Du mal am Choke-Hebel
    ziehen und Dir die Wirkungsweise angucken.
    Wenn in der Vergaser-Öffnung, wo Du die Schraube rausgedreht hast noch eine schwarze flache Hart-Gummi-Scheibe liegt,
    dann ist die lediglich aus dem Endstück des Bowdenzuges rausgefallen.

    Viel Erfolg, und guten Flug,

    mfg Jesus

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Moonster
    Registriert seit
    03.03.2005
    Ort
    04277 Leipzig
    Beiträge
    194

    Standard

    Danke. Ich probiere es am Sonntag aus den heute muss ich noch mal Arbeiten

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Moonster
    Registriert seit
    03.03.2005
    Ort
    04277 Leipzig
    Beiträge
    194

    Standard

    Meine S51 fährt wieder!!!!!
    Mit Warmfahren klapte nicht so, aber als ich den Benzinhahn zudrehte und gefahren bin sie leer war, ging es plötzlich besser .Das ganze 4* wiedeholt und sie fährt wie früher .
    Vielen Dank nochmal für die Hilfe und guten Ratschläge


    MfG Master-of-Disaster

  8. #8
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Also, dein Choke ist offensichtlich verhakt gewesen. Deshalb sprang sie bei dem nassen Wetter besser an, lief aber VIEL zu fett!

    Dadurch, das du während der Fahr den Benzinhahn geschlossen hast sank der Benzinstand im Schwimmergehäuse am Vergaser. Dadurch magert das Gemisch immer mehr ab bis es schließlich (trotz gezogenem Choke) optimal ist. Die Folge --> dein Mopped läuft wieder gut, aber nur sehr kurz, denn irgendwann ist der Vergaser leer. Dann geht sie aus!

    Ich schätze mal, weil Du das 4 mal wiederholt hast hat sich der Choke gelöst und schloss wieder.

    Jetzt ist zwar erst mal alles wieder in Butter, aber wer Simson fährt und absolut keine Ahnung von der Technik hat ist sicher bald arm, oder aber kein Simsonfahrer mehr. Die technik ist zwar sehr robust, aber hat auch ab und an ihre (fast schon sympatischen) Zicken.
    Also an Deiner Stelle würd ich mich etwas mit der Materie auseinandersetzen!

    MfG Kurt

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Moonster
    Registriert seit
    03.03.2005
    Ort
    04277 Leipzig
    Beiträge
    194

    Standard

    Zitat

    aber wer Simson fährt und absolut keine Ahnung von der Technik hat ist sicher bald arm, oder aber kein Simsonfahrer mehr. Die technik ist zwar sehr robust, aber hat auch ab und an ihre (fast schon sympatischen) Zicken.
    Also an Deiner Stelle würd ich mich etwas mit der Materie auseinandersetzen!

    MfG Kurt



    Ja das werd ich machen müssen da ich weiter fahren möchte.
    Wobei ich sicher nichts sympatisch finde wenn meine Simme Rumzickt.
    In diesen Sinne werd ich sicher noch oft um Hilfe bitten müssen bis ich die Zicken meiner Simme selbst beheben kann.

    MfG Master-of-Disaster

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motorprobleme
    Von Schwalbe2803 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 20:45
  2. Motorprobleme
    Von Nesthocker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2007, 19:11
  3. Motorprobleme
    Von Raubvogel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.04.2005, 08:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.