+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 64 von 101

Thema: S51 Start und Standgasprobleme


  1. #49
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Also Anschlüsse sitzen, der Kontakt vom Kerzenstecker war etwas angelaufen, hab ich aber wieder blankpoliert. Also wenn ich die Zündkerze rausnehme, an Masse halte und dann den Kickstarter per Hand betätige passiert nichts. Mit Fuß angetreten funkt es einige Male, aber wie ihr schon sagtet ich kanns nicht vergleichen, also feststellen ob der Zündfunke gut ist oder nicht noch euch den Funken richtig beschreiben. Also beim Anschieben z.b. funkt auch nichts (Habe einen Kerzenstecker der leuchtet wenn ein Zündfunke da ist). War nichts zu sehen. Habe jetzt schon von mehreren Seiten aber gehört, das der Zündfunke nicht besonders gut ist. Unterbrecherkontakt ist vielleicht hin? Wollte morgen mal inner Werkstatt nachfragen, über meinen Opa kenn ich auch noch jemanden der sich wohl ganz gut mit sowas auskennt.
    Würd denn eine fehlerhafte Zündung den rapiden Leistungsnachlass erklären? Wie ich am anfang schon geschrieben habe, musste ich 20 km mit 30km/h im 2ten gang fahren. Hätte ich mehr gas gegeben, wär die Kiste ausgegangen. Und dann noch dieses ruckeln. Hab sie dann ne Stunde stehen lassen, is wieder perfekt angesprungen bin nochmal 7km gefahren und dann war endgültig ende. Seitdem hat sie nicht mehr gelaufen.
    Hab sie erst knapp 2 Wochen, hoffe mal das sowas nicht mehr so bald vorkommt, ist nämlich ansonsten nen echt schönen Gefährt.
    Will mich nochmal bei euch allen bedanken, für eure Hilfe.
    Also morgen frag ich nochmal inner Werkstatt an, und probier die getrocknete Zündkerze aus und poste es dann hier rein. Dann können wir weitersehen.
    Also der Verdacht geht jetzt eher zur Zündung über

  2. #50
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Ich würde aber trotzdem über Nacht die Kerze draußen lassen damit Sprit, der sich evtl. noch im Kurbelraum befindet, verdunsten kann.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  3. #51
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Alles klar, dreh die Kerze raus, säuber sie und lass das Kurbelgehäuse auslüften. Wenn alle Stricke reißen kann ich mich immer noch mit y5bc und der simmi und dem hss (was auch immer das sein mag - Stahlbohrer????!??!?)xD zusammensetzen ;-O. Also bis moin
    mfg
    Sören

  4. #52
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    hss heißt hannover simson stammtisch. findest du hier
    Stammtisch Hannover
    wenn der esel nicht in gang zu kriegen ist, kann ich ja mal versuchen, ob ich zeit finde mich mal aufs motorrad zu setzen und ein auge draufschmeissen.

  5. #53
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    by the way: Das gepostete youtube-Video verwirrt mich etwas. Wie da der Schwimmer eingestellt wird, widerspricht jeglichen mir bisher bekannten Anleitungen. Alleine schon, wie der an den Schwimmerkammern rumbiegt lässt mich erschaudern. Auch die Art und Weise der Messung ist komisch. Warum drückt der das Ventil ganz rein? Ich lese überall, dass es nicht eingedrückt sein darf.

  6. #54
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von Tuelle91 Beitrag anzeigen
    Also beim Anschieben z.b. funkt auch nichts (Habe einen Kerzenstecker der leuchtet wenn ein Zündfunke da ist). War nichts zu sehen.
    oh...oh...oh Das ist das erste Teil was rausfliegen bzw. ersetzt werden sollte :-) Kontakte an Zündspule überprüfen bzw. Zündkabel, messen ob Spannung anliegt.......................
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  7. #55
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    oh...oh...oh Das ist das erste Teil was rausfliegen bzw. ersetzt werden sollte :-) Kontakte an Zündspule überprüfen bzw. Zündkabel, messen ob Spannung anliegt.......................


    Hab schon gehört, das diese Stecker nicht besonders zuverlässig sein sollen. Aber beim Ankicken leuchtet das Teil und es kommt auch ein Zündfunke. Aber nur beim richtigen Ankicken, beim Schieben oder der Betätigung mit der Hand passiert nichts, auch nicht bei den anderen Kerzensteckern. Kanns ja trotzdem damit nochmal versuchen. Ich dreh nachher mal nen Video von der ganzen Sache. Ihr könnt dann vielleicht besser sagen, ob der Zündfunke , wenn er denn da ist, in Ordnung ist.

  8. #56
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    ...naja das spielt ja eigentlich nur ne untergeordnete Rolle ob der Funke ok ist wenn er da ist. Das nützt Dir ja nix wenn dem so wäre. Der Funke sollte auch beim schieben springen. Mach nen neuen Kerzenstecker dran!! Oder such mal im Forum nach "Hilfskerzenstecker" vom Zschopower.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  9. #57
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Also habe ich das richtig verstanden: Egal wie langsam sich der Motor dreht, bei jeder Umdrehung muss ein Funke überspringen? Also wird Kickstarter mit der Hand betätigt, passiert nichts, beim Treten schon (Funke springt über). Also es springt erst ein Funke ab einer gewissen Drehzahl über. Aber was kann am Kerzenstecker kaputt gehen? Ist doch nur ein elektrischer Leiter. Wenn der z.b. gebroche wäre dürfte ja auch beim normalen Antreten nichts passieren. Habe noch zwei andere Stecker. Werds jetzt gleich mal damit versuchen und nen Video machen.
    mfg

  10. #58
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Die verfügbare Zündspannung sinkt mit der Drehzahl. Wenn man langsam genug "kickt", kann es schon mal sein, dass die Spannung nicht mehr für den Funkensprung reicht.

    Kerzensteckerdefekte gibt's reichlich: kaputtvibriert, Kontaktfeder gebrochen, Entstörwiderstand zerfallen, Kabelschraube abgerostet, und sicher noch ein paar mehr.

  11. #59
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    http://img62.imageshack.us/img62/2739/pic0217.mp4

    Hier mal der zündfunke als video
    Geändert von Tuelle91 (01.04.2010 um 15:46 Uhr)

  12. #60
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    ist doch ein top funke.
    wie gesagt. wenn du an der zündung nicht rumgespielt hast und sie vorher gelaufen ist, würde ich da erstmal nix verschlimmbessern. ich würde das überprüfen, was du zuletzt gemacht hast.

  13. #61
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Also weiter am Vergaser tüfteln. Ich mach davon auch mal ein paar Fotos. Wie muss denn die Leerluftschraube stehen? Laut Olympiablau ganz reindrehen und 1 - 2 Umdrehungen wieder raus. Und die Halterung der Nadel auf die 4te Kerbe von der Nadelspitze aus gesehen oder vom Nadelkopf aus? Könnte es letztendlich doch am Luftfilter liegen? Der wurd hier noch nicht besonders in Verdacht genommen, bzw der Auspuff. Achso soll ich die Startversuche mit oder ohne Startvergaser durchführen?

  14. #62
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Leerlaufluftschraube genau so wie Olympiablau sagt und das untere Plättchen des Nadelhalters in die 4. Kerbe von oben.
    Startversuche würde ich mit Startvergaser, nach 2-3 mal kicken dann ohne machen, da der Motor an sich kalt ist.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  15. #63
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Habe jetzt nochmal rumexperimentiert mit den Nadelstellungen. Hab es auch mal auf der Stellung mit dem fettestem Gemisch probiert. Zündungen erfolgen zwar, trotzdem ist die kerze immer nass. Auf der Stellung darunter Kerbe 4 ist die Kerze zwar nicht mehr nass, gezündet wird meistens auch aber anspringen will sie noch nicht. Könnte man auch noch was am standgas versuchen? Muss die Leerluftschraube sehr genau eingestellt werden?

  16. #64
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Zitat Zitat von Tuelle91 Beitrag anzeigen
    Muss die Leerluftschraube sehr genau eingestellt werden?
    Nunja... auf den millimeter muss das jetzt nicht stimmen. Ich sag mal +/- ne viertel Umdrehung.

    MfG

    Matze

    P.S. haste denn mal versucht ohne Liffi und ansauganlage zu Starten?
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR51/1 Standgasprobleme!
    Von Jeepie im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 05:46
  2. E-start
    Von goldgelb2710 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.07.2005, 20:41
  3. E- Start
    Von heimde im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.07.2003, 19:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.