+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schlechte kompression trotz regenerierung


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.06.2015
    Beiträge
    15

    Standard Schlechte kompression trotz regenerierung

    Hallo,
    ich habe meinen KR51/1 Zylinder und Kolben vor ca. einem Jahr von Lang-Tuning regenerieren lassen, da er vorher nur eine Kompression von 6,5 bar hatte. Als der neue Zylinder mit Kolben regeneriert zurück gekommen ist, war die Kompression bei ca. 7,5. Jetzt nach ca. 600 km liegt sie bei ca. 8.
    Sollte die Kompression nicht, nach dem Einfahren, bei 9 bis 10 liegen?
    Gibt es evtl einen anderen Grund für die Schlechte Kompression?
    Vergaserflansch etc ist dicht (Nebenlufttest) allerdings zieht der Zylinder unten Nebenluft. Ich weiß allerdings nicht ob das vermeidbar ist (Ist die Stelle, wo die Mitteldichtung vom Motorgehäuse auf die Zylinderflanschdichtung trifft)
    vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp.

    Gruß und allzeit gute Fahrt Robert

    PS: Leistungsmäßig ist die karre auch nicht die beste. Berg auf muss eigentlich immer in den zweiten Gang geschaltet werden.

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    So'ne frische Kompression sollte schon so im 10er Bereich liegen. Zum Vergleich: mein frischer Zylinder lag bei Einbau bei gut 10 Bar und ist jetzt nach 150 gelaufenen km bei knapp 11 Bar.

    Ja, Nebenluft beim Zylinder ist vermeidbar und sollte auf keinen Fall irgendwo vorhanden sein. Wahrscheinlich geht dir dort die Kompression flöten. Irgendwo wurde irgendwas verpfuscht, entweder bei der Regeneration oder beim Einbau des Zylinders.

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.06.2015
    Beiträge
    15

    Standard

    Hallo, danke für die Schnelle Antwort. Ich habe nochmal bei einem Kumpel die Kompression gemessen. Sie liegt bei 9..10 Bar. Anscheinend war mein Gerät nicht mehr ganz das beste.
    Nebenluft zieht sie aber extrem unter dem Zylinder. Das kann dann eigentlich nur die Zylinderfußdichtung sein oder? Kurbelwellengehäusedichtung ist unwarscheinlich oder?

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.164

    Standard

    Der Meinung würde ich mich nicht anschliessen wollen. Schau Dir einfach mal im BUCH die Explosionszeichnung an, da siehst Du wie groß die Fläche der Mitteldichtung ist.

    Aber es wäre am Einfachsten, eine neue, evtl. etwas dickere, Fußdichtung zu spendieren.

    Peter

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.06.2015
    Beiträge
    15

    Standard

    Habe den Zylinder gestern abgenommen. Dichtflächen gesäubert und neue Dichtung verwendet. Beim abgebautem Zylinder ist mir aufgefallen, dass sich die Kurbelwelle an einer Stelle nur Schlecht drehen lässt. Es fühlt sich so an, als ob es irgendwo dran scharbt, ziemlich genau jede Umdrehung einmal. Laut meiner Rechnung wurden die Kurbelwellenlager und Kurbelwelle vom "Motorregenerierer" getauscht.
    Bevor ich jetzt den ganzen Motor spalte, woran kann das liegen, oder ist das vielleicht sogar normal?
    Und kann dies der Grund für Fehlende Leistung sein?
    Der Motor der 51/1 müsste der M53/1 KRF sein.

    Gruß und allzeit gute Fahrt
    Robert

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.694

    Standard

    Moin Robert

    Wenn Kolben und Zylinder runter sind, sollte sich die KW frei drehen lassen.
    Kontrolliere doch mal das Lüfterrad, das Polrad und
    die Spulenkerne auf der Grundplatte auf evtl. Schleifspuren.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.06.2015
    Beiträge
    15

    Standard

    Tatsächlich hat die Spüle an der Polscheibe geschliffen. Wurde jetzt beseitigt. Danke :-)
    Allerdings zieht der Motor immernoch am Zylinder Nebenluft. Habe den Zylinder abgenommen, Auflagefläche gereinigt und neue Dichtung rauf gesetzt.
    Wenn die Kerze rehbraun ist, stimmt doch auch eigentlich das Mischverhältnis oder wie kann ich das mit der Nebenluft verstehen.
    Und, gibt es einen Trick für eine dichte Verbindung zwischen Zylinder und Motorblock?
    Gruß und allzeit gute Fahrt
    Robert

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.694

    Standard

    @Robert
    Hast Du die Papierdichtung für den Zylinderfuß
    vor der Montage auch in ÖL eingeweicht?

    Ansonsten gibt es verschiedene pastöse Dichtmittel...

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.06.2015
    Beiträge
    15

    Standard

    Ne, das habe ich nicht gemacht.
    Welche Dichtmasse kann man denn empfehlen? Ist Curil t dafür geeignet? Und wie dick sollte denn die Dichtmasse aufgetragen werden?
    Danke für die Hilfe :-)

  10. #10
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Ja Curil T kannst du nehmen. DÜNN. Wenig. Gerade ausreichend.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kr 51/1 Zylinder verschießen trotz guter Kompression ?
    Von HiJack im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 19:32
  2. M53 rasselt, trotz Regenerierung
    Von Mad87 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 12.09.2011, 19:07
  3. Kolbenringe zum zweiten Mal - schlechte Kompression
    Von jutilo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 11:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.