+ Antworten
Seite 33 von 37 ErsteErste ... 23 31 32 33 34 35 ... LetzteLetzte
Ergebnis 513 bis 528 von 588

Thema: "Schrauber-Hilfe" im Raum N / ER und Umgebung


  1. #513
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.03.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    12

    Standard

    Es handelt sich um eine Simson SR50 C1 (laut Papieren eine B4, jedoch 12V), Motor ist ein M501 und 4 Gang

    Da meine Kupplung nicht mehr vollständig getrennt hat, habe ich mir die Wikis dazu durchgelesen und als Erstes Zug getauscht und versucht über die Schraube die Kupplung neu einzustellen.
    Half aber alles nichts. Habe gestern dann den Deckel abgenommen und die Kupplung ausgebaut.
    Ich will auch die Welle und Hebel gleich tauschen, bekomme aber die Welle nicht aus dem Lager raus.
    Der Sprengring sitzt so stramm drin, das ich diesen nicht aus der Nut bekomme...

    Frage:
    Muss ich diesen überhaupt lösen, oder bleibt das Kugellager im Gehäuse drin. Wie bekomme ich sonst die Welle aus dem Gehäuse?

    Im Wiki liegt sie nur plötzlich ausgebaut mit dabei

  2. #514
    Avatar von Schwalbenernst
    Registriert seit
    11.03.2012
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    7

    Standard

    Servus, ich bin jetzt auch ein stolzer Besitzer einer Simson Schwalbe KR51/1. Ich bin 34 Jahre alt und wohne in Nürnberg, Reicheldorf. Gern würde ich mich eurem kleinen Fanclub anschliessen. Vieleicht kann ich ja ein paar technische Tricks lernen und vor allem jede Menge Fun.
    Grüße
    Stefan

  3. #515

    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Schwarzenbruck
    Beiträge
    6

    Standard Neuer Schwalbenbesitzer in Schwarzenbruck braucht Rat

    Hallo zusammen,
    ich bin neu im Forum und habe seit zwei Tagen eine KR51/1 von 1976.
    Ich könnte bei der Reparatur Hilfe gebrauchen. Gibt es eventuell jemanden, der in der Nähe von Schwarzenbruck wohnt? Das ist im Südosten von Nürnberg an der B8 Richtung Neumarkt gelegen.
    Ich hoffe, das ist der richtige Thread für mein Anliegen :)

    Freue mich auf Rückmeldungen!
    Matze

    Hier schon mal das Problem vorab:
    Leider lief meine Schwalbe nur 5 km, dann wollte ich vor einer Kurve vom 3. Gang in den 2. Gang zurückschalten, beim Einkuppeln gab es ein leichtes "Klong" und seitdem habe ich keine Kraftübertragung mehr. Gänge lassen sich durchschalten, aber beim Einkuppeln passiert gar nix, egal in welchem Gang. Vorher lief sie problemlos ohne auffällige Geräusche, rutschende Kupplung oder sonstiges.
    Was habe ich bisher getan:
    Habe die Gänge neu eingestellt, das Kupplungsgehäuse aufgemacht und alles einer Sichtprüfung unterzogen, aber nichts Auffälliges festegestellt - na ja, ich bin Anfänger... dann alles wieder zusammengebaut. Gleiches Ergebnis. Im Leerlauf läuft sie super, Ankicken ohne Probleme, Gänge einlegen geht auch, aber einkuppeln - nix.

    Was mir mittlerweile eingefallen ist: ich könnte mal überprüfen, ob die Antriebswelle sich dreht. Vielleicht ist ja irgendwie die Kette runter oder so? Da komme ich heute nicht mehr zu. Aber irgendwie habe ich die Befürchtung, das mit der Kupplung was nicht stimmt.

    Gekauft habe ich sie übrigens bei Ulm, so dass ich sie nicht einfach zum Verkäufer zurückbringen kann.
    Und dazu, den Motor auszubauen und zu verschicken, kann ich mich momentan noch nicht begeistern. Die Hoffnung auf eine leichte Lösung stirbt zuletzt...

  4. #516
    Kettenblattschleifer Avatar von 2takt-heizer
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Fürth/ Bay.
    Beiträge
    662

    Standard

    Die Kupplung kannst du einfach prüfen indem du die Kupplung ziehst und dann versuchst anzukicken. Im normalfall sollte dies bei gezogener Kupplung nicht möglich sein.

    Schonmal den rechten Motordeckel runter gemacht und geprüft ob die Kette noch drauf is? Wenn ja, prüfe das Ritzel ob es sich auf der Abtriebswelle durchdreht. Wenn ja dann dann ist die innere Verzahnung vom Ritzel hinüber und du brauchst ein neues. Wenn nein dann weiter suchen....

    Wenn du nix findest dann musst du den kompletten Antrieb untersuchen.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt!!!!!!

  5. #517

    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Schwarzenbruck
    Beiträge
    6

    Standard

    Danke für die Antwort.
    Bei gezogener Kupplung kann ich die Kickstartwelle durchtreten, es gibt keinen Widerstand, und natürlich kein Anspringen, Kupplung trennt also.

    Die Kette ist noch drauf auf dem Antriebsritzel. Nur diese schwarze Gummi-Abdeckung auf der Hinterradachse hab ich nicht abgekriegt, weiß also nicht ob da die Kette noch drauf ist. Kann mir aber nicht so richtig vorstellen, dass sie dort nicht drauf sitzt.

    Das mit der Antriebswelle werde ich sobald wie möglich checken.
    Motor auseinandernehmen kann ich aber nicht machen, da investiere ich lieber ein bissel Kohle und lass ihn machen - wenn ich jemanden finde der es macht.

  6. #518

    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Schwarzenbruck
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo 2takt-heizer,
    bei gezogener Kupplung kann ich wie gesagt die Schwalbe nicht ankicken, der Kickstart geht "ins Leere", die Kupplung scheint nach meinem Verständnis also ordnungsgemäß zu trennen.

    Nach Entfernen des rechten Motordeckels habe ich zunächst (ich glaube, ich war im Leerlauf) das Motorritzel samt Kette drehen können (also locker ne halbe bis ne ganze Umdrehung). Dann Gang eingelegt, und wieder versucht, an der Abtriebswelle zu drehen, aber dann wollte die Kurbelwelle mitdrehen (habe die Bewegung des Kolbens gespürt und das Polrad bzw. Zündungs-Grundplatte hat sich mit bewegt). Habe ich aber nur 2 Kolbenhübe gemacht, da ich Angst habe, der Kolben wird durch den ungeschmierten Lauf beschädigt.
    Dann noch probiert, die Schwalbe bei eingelegtem Gang zu schieben, was ohne Widerstand ging.

    Daher jetzt meine Schlussfolgerung: Da passt was nicht bei der Übertragung des Vortriebs auf das Hinterrad. Also zum Beispiel Kette runter oder so. Kann das sein?

    Wie krieg ich denn diesen schwarzen Kettenschutz von der rechten Hinterradnabe ab? Also natürlich derart, dass ich ihn auch wieder drauf bekomme ;-)
    Und habe ich an der KR51/1 einen Kettenspanner, wenn ja, wo ist der und wie sieht der aus?

    Danke für jeden guten Rat!
    Matze

  7. #519
    Kettenblattschleifer Avatar von 2takt-heizer
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Fürth/ Bay.
    Beiträge
    662

    Standard

    Um den Kettenkasten zu zerlegen musst du das Hinterrad ausbauen. Dazu musst du die Achse von der linken seite her rausschrauben. Vorher solltest du auf alle fälle die Bremse und das Kabel vom Bremslichtschalter abklemmen. Dann noch das Klemmstück raus und du kannst das Hinterrad samt Bremsschild raus nehmen.
    Sobald das Rad raus ist hast du freien BLick auf den Kettenkasten und den Mitnehmer fürs Hinterrad.
    Am Kettenkasten selbst sind dann zwei runde Gummistöpsel die du entfernen musst, danach kannst du das erste Teil vom Kettenkasten entfernen. Zum schluss musst du nur noch die rechte Mutter vom Achsstupf entfernen und du kannst den Rest entnehmen.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt!!!!!!

  8. #520

    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Schwarzenbruck
    Beiträge
    6

    Standard

    OK, das sollte sich machen lassen. Danke für die Anleitung.

    Zur theoretischen Überlegung - es könnte schon sein, dass der Mitnehmer kaputt ist, also in einer Art "Leerlauf" ist?
    Das könnte ich doch z.B. testen, in dem ich den rechten Motordeckel abnehme, die Schwalbe anwerfe, die Gänge einlege, einkupple und Gas gebe. Da ja in dieser Situation bei mir "nichts" passiert (kein Vortrieb), stelle ich mir vor, ich schaue mal an der rechten Motorseite nach, ob das "nichts" bedeutet, das Motorritzel dreht sich und die Kette läuft durch --> Dann ist der Mitnehmer kaputt. Wenn sich das Motorritzel nicht dreht, dann liegt das Problem irgendwo im Motor, also Getriebe wahrscheinlich.
    Ist dieser Gedankengang so grundsätzlich richtig?
    Und spräche etwas dagegen, den Motor mit offenem rechten Motordeckel nach obigem Vorgehen zu testen?
    Danke, Gruß
    Matze

  9. #521
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Donnervogel
    Registriert seit
    23.01.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.033

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalben_Matze Beitrag anzeigen
    ... stelle ich mir vor, ich schaue mal an der rechten Motorseite nach, ob das "nichts" bedeutet, das Motorritzel dreht sich und die Kette läuft durch --> Dann ist der Mitnehmer kaputt. Wenn sich das Motorritzel nicht dreht, dann liegt das Problem irgendwo im Motor, also Getriebe wahrscheinlich.
    Ist dieser Gedankengang so grundsätzlich richtig?
    Und spräche etwas dagegen, den Motor mit offenem rechten Motordeckel nach obigem Vorgehen zu testen?
    Danke, Gruß
    Matze
    Dein Gedanke ist korrekt, Und ja, es spricht nichts dagegen bei geöffnetem rechtem Motordeckel den Motor in Betrieb zu nehmen und im ersten Gang ein Funktionstest zu machen. Ich würde dabei aber folgendes beachten:
    1. Flossen weg ;-) von Ritzel und Kette!
    2. Die Hand an der Kupplung , falls das, was Deinen Vortrieb verhindert sich einbildet wieder einzurasten :-/

    Ansonsten ist Deine systemmatische Analyse schon fast ITler like.

    Da du bisher nicht über Geräusche geschrieben hast tippe ich (sofern die Kette dreht) auf den Mitnehmer. Wäre die Kette runter würde es rappel und scheppern, oder gar blockieren. Dreht sich die Kette und es sind keine Geräusche zu hören müsse dieser entweder gebrochen sein (hab ich noch nie gehört) oder Hartgummiring (der die Kraft überträgt) hat sich in Luft aufgelöst ?!

    Berichte mal über den nächsten Stand bzw. pack dann mal ein Bilder rein, ...

    Gruß
    Donnervogel
    Muss nur noch kurz die Welt retten, danach flieg ich zu Dir ...

  10. #522

    Registriert seit
    14.07.2013
    Ort
    Schwarzenbruck
    Beiträge
    6

    Standard

    So, gesagt, getan.
    Ergebnis des Tests: Motorritzel dreht sich, Kette läuft, Hinterrad steht wie ne Eins. Also scheint es nicht das Getriebe zu sein - puh !
    Nächster Schritt: Hinterrrad ausbauen, Mitnehmer angucken und wahrscheinlich neuen Mitnehmer kaufen ;-)
    Videos/Bilder folgen...
    Grüße
    Matze

  11. #523
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Donnervogel
    Registriert seit
    23.01.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.033

    Standard

    Na da bin ich jetzt aber gespannt! Ich hatte zwar auch schon einen defekten Mitnehmer, aber der hat sich mit einem lauten Knall verabschiedet, die Kette blockiert und den ganzen Kettenkasten zerlegt.
    Muss nur noch kurz die Welt retten, danach flieg ich zu Dir ...

  12. #524
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Donnervogel
    Registriert seit
    23.01.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.033

    Standard

    Hey Matze,

    was ist denn nun aus Deinem fehlenden Vortrieb geworden?
    Muss nur noch kurz die Welt retten, danach flieg ich zu Dir ...

  13. #525
    Kettenblattschleifer Avatar von 2takt-heizer
    Registriert seit
    25.01.2007
    Ort
    Fürth/ Bay.
    Beiträge
    662

    Standard

    Ja, würde mich auch interessieren.

    ???
    Die Hoffnung stirbt zuletzt!!!!!!

  14. #526

    Registriert seit
    06.08.2013
    Beiträge
    3

    Standard

    hallo zusammen,
    ich habe eine ziemlich zickige schwalbe zuhause. wer kann ihr die zicken austreiben? suche einen schrauber in nürnberg oder erlangen der mir helfen kann - gerne mit eigener werkstatt oder garage.
    sie läuft manchmal und sobald sie etwas warm ist geht sie aus. ich habe schon das ein oder andere versucht komme jedoch nicht weiter. wer ist fit und kann mir helfen? springt natürlich auch was raus

    viele grüße Bastian

    ... noch a bisserl was über mich ...
    mit 16 (1992) meine erste simson sr53 comfort gekauft und bin dann erst mal ab nach österreich in den urlaub gefahren . war ein perfekter einstieg, hatte diese dann noch 7 jahre im einsatz und dann leider in einem schuppen verstauben lassen ... dann schließlich für einen guten zweck gespendet. vor vier jahren hatte ich dann die schwalbe gekauft, allerdings war sie damals schon sehr zickig ... fährt fährt nicht fährt fährt nicht ... dann zwei jahre stehen lassen und dieses jahr wiederbelebung versucht. gelaufen ist sie dieses jahr schon, stolze 6 kilometer auf 3 versuche

  15. #527

    Registriert seit
    06.08.2013
    Beiträge
    3

    Standard

    Alle ausgeflogen?

  16. #528
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.06.2012
    Ort
    Zwischen Bad Windsheim & NEA
    Beiträge
    26

    Standard

    Hi Bastian, guck mal in Facebook nach der Gruppe "Simson Freunde Nürnberg", da findest garantiert jemanden...

+ Antworten
Seite 33 von 37 ErsteErste ... 23 31 32 33 34 35 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2009, 15:35
  2. HILFE, Werkstatt und Schrauber in Mannheim u. Umgebung??
    Von schmierwuerstchen im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 20:03

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.