+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Schwalbe lackieren


  1. #1

    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    8

    Standard Schwalbe lackieren

    Hallo liebe Schwalbennestler,
    ich habe mir gerade eine Schwalbe zugelegt und möchte diese gerne neu lackieren.
    Sie wurde schonmal blau überlackiert und der Lack ist an einigen Stellen abgeplatzt und sieht nicht mehr schön aus. Habe vorhin mal mit Abbeizer an der Innenseite des Motordeckels probiert ob sich die Farbe damit löst. Die blaue Farbe löst sich Problemlos und der Olivgrüne Originallack kommt darunter zum Vorschein.
    Ich frage mich nun, ob ich den blauen Lack einfach abbeizen kann, dann den Originalen anschleifen + Rostbeseitigung etc und diesen dann Überlackieren kann, oder muss der Originallack auch komplett ab, um die Schwalbe neu zu lackieren? Kann es da Probleme geben wenn ich einfach darüber Sprühe und kommt es dann wieder so schnell zu den Abplatzungen?
    Und um Fragen vorzubeugen: Nein ich möchte den Originallack nicht behalten/wieder herstellen. Mir gefällt Olivgrün überhaupt nicht und der Originallack wurde vorm ersten mal lackieren teilweise schon bis aufs Blech abgeschliffen, zumindest sind vom blauen viele Stellen bis aufs Blech abgeplatzt...

    Liebe Grüße,
    Mona

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    die unbeschädigten stellen des originallacks kannst du (angeschliffen) beibehalten. ob der neue lack schön wird oder nicht, und ob er ordentlich hält, hängt halt davon ab ob du lackieren kannst... wird der rost vorher nicht vollständig entfernt und dann mit der baumarkt-sprühdose "einmal dran vorbei gelaufen", fängst du in 2 jahren wieder von vorne an. merke: eine ordentliche lackierung ist viel arbeit und erfordert zeit und geduld.

    wenn sie original olivgrün war, müsste es eine kr51/1s sein. hast du noch den originalen motor mit halbautomatik? pass auf deinen motortunnel mit ausschnitt links und das entsprechende trittbrett, sowie die linke lenkeramatur ohne kupplungshebel auf. diese teile sind selten.
    Geändert von moeffi (10.06.2013 um 00:21 Uhr)
    ..shift happens

  3. #3

    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    8

    Standard

    Also es soll nicht mit Baumarktspühdosen gemacht werden! Das haben wir mal bei meine Gepäckträger am Fahrrad gemacht und der ist viel zu empfindlich.. Soll ordentliche Farbe gekauft werden und mit einem ölfreien (?) Kompressor lackiert werden. Obs dann ordentlich wird, steht in den Sternen..
    Hab nur ehrlich gesagt keine Lust alles runterzuschleifen, aber ich hab halt auch angst das der Lack schnell wieder abplatzt wenn der Originale drunter bleibt.. Oder hat das damit nichts zu tun, sondern hängt von der Qualität der Farbe ab?
    Ja ist eine kr51/1s und der Motor ist auch noch vorhanden. Trittbrett ist leider auf einer Seite eingerissen und muss erneuert werden. Lenkeramatur ist auch noch vorhanden Leider fehlt mir auch der SchwalbeS Schriftzug, hoffe den bekomme ich noch irgendwo her, ist ja auch nicht mehr so leicht zu bekommen...
    Lg

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ok, becherpistole und kompressor hört sich schon mal gut an. zum lackaufbau:
    wenn du das blau mit abbeizer herunter bekommst, dann tu das. kein mensch weiß was das für ein lack war, und womit er sich vertragen wird. der darunterliegende originallack ist eine alkydharz einbrennlackierung. diese ist ziemlich widerstandsfähig und somit erhaltenswert.
    das mopped muss komplett abgeschliffen werden. nicht bis aufs nackte blech, aber so dass keine glänzenden stellen mehr vorhanden sind. dann verrostete stellen mit rostumwandler (rostdelete, fertan, brunox... irgendwie sowas) behandeln. danach muss grundiert, eventuell gespachtelt, und mit decklack lackiert werden. zwischen den schichten wird noch mal fein zwischengeschliffen.

    mit welchen körnungen du schleifst, ob der spachtel über oder unter die grundierung kommt und ähnliche fragen, klärst du am besten mit demjenigen, der dir den lack verkauft. der kann dich auch beraten ob du ein einschicht-system nimmst oder ob hinterher noch klarlack drauf soll. in jedem fall empfehlenswert ist, ein zweikomponentensystem zu verwenden (d.h. es gibt lack und härter), diese sind im gegensatz zu den meisten 1K-systemen benzinfest. wer nach einem kleinen kleckerer beim tanken schon mal lustige paisleymuster auf der karosserie hatte, macht sowas nicht noch einmal... am besten kaufst du alle produkte beim gleichen lieferanten (in größeren städten gibt es autolack geschäfte, die lackierereien beliefern). so ist sichergestellt, dass sie miteinander verträglich sind. dieser mensch muss auch wissen, dass unter dem lack noch eine alkydharzlackschicht ist.

    originale simson farbtöne bekommst du entweder über den nestuser doccolor, der originalexemplare abgescannt und die töne nachgemischt hat, oder in diversen shops (von lesonal glaube ich). mit beiden lacken habe ich keine erfahrung. falls du halbwegs original bleiben möchtest: spätere exemplare der /1s waren hellrot mit schwarzen schwingen.

    für jemanden, der wenig übung beim lackieren hat, empfehle ich, keine wasserbasislacke zu benutzen. meine erfahrung damit ist, dass die wasserbasislacke weniger fehler verzeihen und schneller läufer bilden. ich bin allerdings kein lackierer, es kann also gut sein dass ich nur mit den bisher von mir verarbeiteten produkten schlechte erfahrungen gemacht habe, es aber auch weniger kritische produkte auf wasserbasis gibt.

    bevor dir der lackverkäufer den preis nennt hältst du dich am besten irgendwo an der ladentheke fest (und überlegst dir dann, wie gut/schön es wirklich werden soll)...

    edit: noch n büschen was ergänzt. et is schon spät.
    ..shift happens

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von moeffi Beitrag anzeigen
    bevor dir der lackverkäufer den preis nennt hältst du dich am besten irgendwo an der ladentheke fest (und überlegst dir dann, wie gut/schön es wirklich werden soll)...

    edit: noch n büschen was ergänzt. et is schon spät.
    Ich hatte 2K-Lack mit Härter, Verdünner und sämtlichen Schleifutensilien für rund 140€ erstanden und fand den Preis okay.

    Lack+Härter+Verdünner haben rund 70€ gekostet, die restlichen Euros gingen für die Vorarbeit + fillern drauf, aber mehr als 140€ waren es nicht.
    Wenn man keinen Perleffekt-Lack mit Tschitscheringrün-gelb-orange-dunkelschwarzen Flakes haben will der Nachts leuchten kann wird das garnicht so teuer werden.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    28.08.2012
    Ort
    Teisendorf
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von monipoli Beitrag anzeigen
    ....Soll ordentliche Farbe gekauft werden und mit einem ölfreien (?) Kompressor lackiert werden. Obs dann ordentlich wird, steht in den Sternen..
    ......
    Lg
    Ob der Kompressor Ölfrei ist oder nicht ist eigentlich egal. Du brauchst zum Lackierern sowieso mindestens einen Filter (ich hab bei mir einen Feinfilter, und dahinter einen Mikrofilter) mit Wasserabscheider. Wasser ist neben dem Öl nicht unbedingt ein Freund von Lacken.
    Auch spielt die Pistole eine wesentliche Rolle. Mit den üblichen Baumarktspritzflinten wirst du auf Dauer auch nicht glücklich (so zumindest meine Erfahrungen). Auch dran denken, dass die meisten Lackierpistolen recht lufthungrig sind, und einem normalen Kompressor (z.B. die kleine 24L Kompressoren aus'm Baumarkt, die meist ölfrei sind) geht hier recht schnell die Puste aus.
    Wenn du vorhast, öfter zu lackieren, rentiert sich hier eine besserer Ausrüstung (da werden die 500€ aber ganz schnell nur für die Ausrüstung/Werkzeug überschritten)
    Sprich doch einfach mal einen Lackierer in deiner Umgebung an, was die Lackierung bei ihm kosten würde (hier hilft es auch oft, wenn man viele der Vorarbeiten wie abschleifen etc. selber macht)

  7. #7

    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    8

    Standard

    Also Lackierer ist zu teuer, das steht irgendwie nicht in relation dazu was ich für die Schwalbe bezahlt habe...
    Es ist kein Baumarktkompressor, ich hab keine Ahnung was das für einer ist, aber der ist ziemlich teuer gewesen und stammt aus einer alten Zahnarztpraxis glaube ich. Also guter Kompressor und ne gute Pistole sind da schon vorhanden, das ist nicht das Problem.. Mir gehts halt darum das es nicht so ins Geld geht und deshalb wollt ich es halt gerne Probieren es über den alten Lack zu lackieren, weil ich fürs Sandstrahlen nicht soviel Geld bezahlen will und per Hand sitzt man da ja ewig dran beim runterschleifen..

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    matzes kalkulation hatte ich auch ungefähr im kopf. moni, dir sei noch eine warnung ausgesprochen: so richtig schön lackieren öffnet meist die büchse der pandora, weil all die anderen teile, die vorher eigentlich noch gut aussahen, an einem frisch lackierten möff auf einmal wie eine warze im gesicht aussehen...

    was bisher hier beschrieben wurde ist material für eine lackierung, die (wenn man's kann) hinterher so aussieht wie ein neuwagen oder besser. es geht natürlich auch deutlich günstiger, aber auch weniger hübsch.
    ..shift happens

  9. #9

    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    8

    Standard

    Hab mir so gedacht 150 Euro lass ich mir den Spaß höchstens kosten, und das läge dann ja gut darin. Leider findet man keinen Profi der einem das so günstig macht, also selbst probieren. Denke sie wird immerhin besser aussehen als momentan, mit dem abgeplatzten Lack.
    Und alle anderen Schönheitsreparaturen sehe ich dann später, brauche zb noch ein neues Trittbrett, aber da werd ich wohl nicht so einfach drankommen :( Meins hat einen Riss, da tuts neues Gummi leider auch nicht...

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Für 150 € eine ganze Karre lackieten lassen wollen ist auch sehr optimistisch!
    Tank und Seitendeckel einer Simson S51 sollte von Betrieb zu Betrieb zwischen 140€ Endpreis und 250€ + Märchesteuer kosten. Vom Aufwand her vielleicht ein Fünftel (gaaanz mutig geschätzt) einer kompletten Schwalbenlackierung, was sich dann in etwa auch im Preis ausdrücken wird.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.04.2011
    Ort
    Bremervörde
    Beiträge
    93

    Standard

    Achte vorher genau drauf, ob die Werkslackierung auch schon vom Abbeizer angegriffen wurde...
    Das könnte meiner Meinung nach noch zum Problem werden,da es fast unmöglich ist, nur eine bestimmte Schichtstärke vom Werkstück zu entfernen.
    Vg, Flo

  12. #12

    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    8

    Standard

    Vielleicht kommts jetzt auch ganz ab der Lack. Mein Freund kennt jemanden, der Chemisch Entlacken kann und wenn der uns das günstig macht, lassen wir das wahrscheinlich auch machen..

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    07.04.2011
    Ort
    Bremervörde
    Beiträge
    93

    Standard

    Gute Entscheidung ;-) !!!

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von christophsschwalbe
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    vs
    Beiträge
    548

    Standard

    wollte vor kurzem bei meiner schwalbe den sprühdosenlack vom vorbesitzer mit nem abbeizer entfernen,damit ich den original lack aufarbeiten kann. habs mit grüneck abbeizer probiert resultat war das das zeug mir leider auch den originallack abgebeizt hat und nur noch blankes blech übrig war. also wenn du denn lack wirklich günstig runter haben willst kann ich dir das zeug empfehlen. die dose kostet 13,50 euro.

    grüsse christoph
    Mach es lieber selbst, dann weisst du was du hast.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Rahmen selber lackieren oder lackieren lassen ? ;)
    Von Rauchauspuff im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 11:58
  2. Schwalbe lackieren
    Von schnellerHeller im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 18:31
  3. Schwalbe lackieren
    Von unteroffizier im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.08.2004, 22:57
  4. Schwalbe lackieren
    Von Maaadddiiin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.04.2004, 17:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.