+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 40

Thema: Schwalbe läuft schlecht unter Last


  1. #17
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Also, den Zündzeitpunkt habe ich eingestellt.

    So sah es aus als ich den Zylinder auf 1,8mm vor OT gestellt hatte.
    image.jpg

    Ich habe dann die Grundplatte verstellt, so das es nun so aussieht.

    image.jpg

    Ich denke das es so richtig ist. Die. Markierung der Schwungscheibe und der Grundplatte stimmen nun überein.

  2. #18
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Ich habe jetzt noch in anderes Problem. Die Schwalb springt nicht mehr an. Das hat aber nichts mit den Zündzeitpunkt zu tun. Das war vorher schon so. Wenn ich den Gaszug am Vergaser komplett rausnehme springt sie gut an. Wenn er drin ist trete ich mir nen Wolf. Ich kriege die Kriese. Was ist das nun wieder?

  3. #19
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Was meinst Du denn mit "Gaszug am Vergaser komplett rausnehmen"?
    Zug vom Schieber aushängen? Oder den Kaltstartvergaserkolben?
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  4. #20
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Naja die Teillastnadel samt Kolben herausnehmen.

  5. #21
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    1. Stell doch mal bitte so ein, dass die Markierungen von Polrad und Gehäuse übereinstimmen.

    2. Wenn der Motor nur ohne Teillastnadel und Gasschieber läuft, dann ist da etwas mehr als oberfaul. Wie/womit gibst denn dann bitteschön Gas?

    Peter

  6. #22
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    1. Wie kann ich das denn bitte einstellen? Ich habe doch nur die Möglichkeit die Grundplatte zu verdrehen.

    2. Ich finde das auch komisch. Das war bis vor kurzem nicht so. Aber ganz am Anfang als ich die Schalbe bekam, war es schon einmal so. Gas geben kann ich dann natürlich nicht. Sie läuft dann natürlich auf Vollgas aber wenigstens springt sie an.

  7. #23
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Zu 1. Indem Du das Polrad OHNE Pasfeder montierst. Dann bei 1,8 vor OT auf die Gehäusemarkierung bringen.

    Zu 2. Ohne Schieber kriegt der Motor doch sowas (unglaublich viel) von Nebenluft, das ist ja nochmal mehr als durch den Ansaugtrakt.
    Hast Du mal Luftfilter, Ansaugschlauch (den grauen) und Geräuschdämpfer gereinigt?
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #24
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Zitat Zitat von msiemers Beitrag anzeigen
    1. Wie kann ich das denn bitte einstellen? Ich habe doch nur die Möglichkeit die Grundplatte zu verdrehen.
    Genau die verstelltst Du so, dass die Markierung vom Polrad mit der vom Gehäuse im ZZP übereinstimmt. (Stroboskop-Kontrolle)
    Um die Markierung auf der GP kümmerst Du Dich nicht.

    Peter

  9. #25
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Ich verstehe nur noch Bahnhof. Ich hatte die Markierung der Grundplatte doch vorher bereits auf der Markierung am Motorblock stehen. Da war nur die Markierung des Polrads nicht an der gleichen Stelle.

    Ich habe ja alles gerade neu eingebaut. Da wird nichts verdreckt sein. Ich denke da brauche ich nichts zu reinigen.

  10. #26
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Du sollst auf die Markierung der Grundplatte "sch.....". Ist das verständlich?
    Dann die Grundplatte so verstellen, dass Gehäuse- und Polradmarkierung im ZZP übereinstimmen.

    Lies auch mal bitte hier:
    Schraubär-Tip: Zündzeitpunktmarkierung selber machen

    Peter

  11. #27
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Ok, ich sch... Auf die Markierung auf der Grundplatte. Aber ich bin glaube ich zu blöd zu verstehen wie du das meinst.

  12. #28
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von Wessischrauber Beitrag anzeigen
    Eigentlich brauchst Du auch noch eine Messuhr. Je nach dem ob Du eine /1er oder /2er Schwalbe hast, musst Du mit Hilfe der Messuhr die Polradmarkierung im Zündzeitpunkt ( 1,5 oder 1,8 mm vor OT ) auf das Motorgehäuse übertragen. Dann lässt Du den Motor laufen ( ca. 3000 U/min. ) und blitzt mit dem Stroboskop ( ohne "h" ) auf die Polradmarkierung. Wenn diese sich nun vor oder hinter der vorher angebrachten Markierung auf dem Gehäuse befindet, drehst Du die Grundplatte in entsprechender Richtung.

    Grüße
    Gerhard
    ...wie ich bereits schrieb...

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  13. #29
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Also, ich drehe die Messuhr in das Kerzenloch. Dann drehe ich am Polrad nach rechts bis ich den OT habe, dann drehe ich das Polrad wieder 1,8 Messuhrumdrehungen nach links zurück. Dann mache ich auf das Motorgehäuse eine Markierung. Dann starte ich die Schwalbe und Blitze auf die Polradmarkierung. Wenn diese nicht mit der neu angebrachten Markierung auf dem Motorgehäuse übereinstimmt, verdrehe ich die Grundplatte bis die Markierung vom Polrad und Motorgehäuse übereinstimmen? Habe ich das richtig verstanden?

    Ich habe noch etwas getestet. Wenn ich die Markierungen von Grundplatte und Motor überein bringe und dann das Polrad mit der Messuhr auf 1,8 vor OT stelle, steht das Polrad kurz vor den beiden Markierungen an Polrad und Motorgehäuse. Wenn ich dann den Motor starte und mit dem Stroboskop dabei gehe, stimmen alle drei Markierungen überein. Schon komisch.
    Geändert von Prof (15.12.2015 um 19:10 Uhr) Grund: Doppelpost

  14. #30
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Deswegen konnte man in meinem Beitrag lesen, dass man bei ca. 3000 U/min abblitzt. Der Zündzeitpunkt wandert ein wenig ( wirklich nur ein wenig ).
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  15. #31
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    39

    Standard

    Ich habe aber die originalen Markierungen verwendet.

  16. #32
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.818

    Standard

    Zitat Zitat von msiemers Beitrag anzeigen
    Ich habe noch etwas getestet. Wenn ich die Markierungen von Grundplatte und Motor überein bringe und dann das Polrad mit der Messuhr auf 1,8 vor OT stelle, steht das Polrad kurz vor den beiden Markierungen an Polrad und Motorgehäuse. Wenn ich dann den Motor starte und mit dem Stroboskop dabei gehe, stimmen alle drei Markierungen überein. Schon komisch.

    Das liegt auch daran, das Du den ZZP nur durch zurückdrehen suchst.
    Der Millefietz Unterschied kommt vom Lagerspiel.
    Man sollte nämlich über 1,8 zurückdrehen und dann wieder vorwärts
    damit genau dieses Lagerspiel nicht zum Messfehler wird.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe läuft warm schlecht
    Von ChrisB im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.04.2014, 18:29
  2. Schwalbe läuft schlecht
    Von JoeGuevara im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.02.2014, 10:14
  3. Schwalbe läuft schlecht
    Von Simme12 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 11:26
  4. Schwalbe springt schlecht an bei 2 bis 3 grad unter null....
    Von heimkind81 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 21:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.