+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 49 bis 64 von 64

Thema: Schwalbe springt nichtmehr an


  1. #49
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Hast du den Unterbrecherabstand zum testen mal kleiner als 0,4mm eingestellt?
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  2. #50
    Zündkerzenwechsler Avatar von Luxi
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Geiselwind (zw. Würzburg und Nürnberg)
    Beiträge
    40

    Standard

    Habs vorhin mal ausprobiert, der Widerstand beträgt geschlossen bzw offen konstant 4,1 Ohm...

    Die Ringösen hab nicht Kontakt mit der Wicklung des Drahtes, sondern mit dem "Gehäuse" der Spule, hoffe man versteht was ich mein?!

  3. #51
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Wenn sich bei offenem oder geschlossenem Kontakt keine Widerstandänderung feststellen lässt, dann:
    - ist der Unterbrecher nicht angeschlossen
    - sind die Unterbrecherkontakte im Popöchen
    - öffnet oder schliesst der Unterbrecher nicht

    Peter

  4. #52
    Zündkerzenwechsler Avatar von Luxi
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Geiselwind (zw. Würzburg und Nürnberg)
    Beiträge
    40

    Standard

    Also, ich hab meinen alten unterbrecher mal eingesetzt, machte auch keinen unterschied.....

    Ich hab gelesen dass ich das braun eeise kabel an meiner externen zündspule abziehen muss, um den Widerstand der primärspule zu messen, is das soweit richtig?
    Da zeigt mein Messgerät aber nur 0L an, egal ob untrrbrecher offen oder geschlossen.

  5. #53
    Zündkerzenwechsler Avatar von Luxi
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Geiselwind (zw. Würzburg und Nürnberg)
    Beiträge
    40

    Standard

    So, hab zumindest ne Erklärung für das 0L erhalten, ein Kontakt dieser klammer hatte keinen kontakt zum Verbindungsstück... (bild)

  6. #54
    Zündkerzenwechsler Avatar von Luxi
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Geiselwind (zw. Würzburg und Nürnberg)
    Beiträge
    40

    Standard

    Also, das bild nun im anhang...

    geschlossen nist der Widerstand nun 0,4 ohm und offen 0,7 ohm, ist das genug ??
    Angehängte Grafiken

  7. #55
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Zitat Zitat von Luxi Beitrag anzeigen
    geschlossen nist der Widerstand nun 0,4 ohm und offen 0,7 ohm, ist das genug ??
    Das sind gute Werte.
    Die Klammer ist ein Leitungsverbinder:
    Schraubär-Tip: Leitungsverbinder

    Peter

  8. #56
    Zündkerzenwechsler Avatar von Luxi
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Geiselwind (zw. Würzburg und Nürnberg)
    Beiträge
    40

    Standard

    ok, danke fürdie info

    Allerdings funkt es halt immer noch nicht, hat noch jmd ideen an was es liegen könnte??

  9. #57
    Zündkerzenwechsler Avatar von Luxi
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Geiselwind (zw. Würzburg und Nürnberg)
    Beiträge
    40

    Standard

    Wirklich niemand noch ne idee??

  10. #58
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Nee, im Moment leider nicht mehr, jedenfalls nicht mehr als Ferndiagnose . Wenn alle Teile funktionieren, alles richtig montiert und verbunden ist, der Zündzeitpunkt, der Unterbrecherabstand und das Abrissmaß stimmt, *sollte* es eigentlich funken. (Leichter gesagt als getan, ne?) An Deiner Stelle würde ich mir nochmal den richtigen Schaltplan schnappen (bei Deiner Zündung wäre das der von einem KR51/1S oder einem SR4-4) und alle Stromlaufwege prüfen, darunter:
    1. ob die Primärspule auf der Grundplatte Durchgang hat (wenige Ohm),
    2. ob die Primärwicklung in der Zündspule Durchgang hat (ein paar Ohm),
    3. ob die Sekundärwicklung in der Zündspule Durchgang hat (ein paar kOhm),
    4. ob der Kerzenstecker und das Zündkabel Durchgang haben (nicht viel mehr als 1 kOhm),
    5. ob das Kabel (braun/weiß) zwischen Klemme 1 Zündspule und Zündlichtschalter nicht irgendwo auf Masse liegt.

    Im Prinzip braucht es lediglich folgende Verbindungen, damit die Zündung funktioniert:
    Die Verbindung zwischen Primärspule Grundplatte und Unterbrecherhebel, die Verbindung zw. Unterbrecherhebel und Kondensator, die Verbindung zw. Kondensator und Klemme 1 Zündspule, die Verbindung zw. Klemme 15 Zündspule und Motormasse (und natürlich das Zündkabel zur Zündkerze, die im Motor steckt).

    Viel Erfolg,
    Frank

  11. #59
    Zündkerzenwechsler Avatar von Luxi
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Geiselwind (zw. Würzburg und Nürnberg)
    Beiträge
    40

    Standard

    Danke für die Mühe, funken tuts jetzt
    Hab mit einem Bekannten die Grundplatte mal ausgetauscht, und siehe da, es funkt :)

    Allerdings hab ich ein problem beim Zzp einstellen...

    Markierungen hat das Gehäuse und die neu eingesetzte Grundplatte auch, doch sobald diese mit der Markierung des Polrads übereinstimmen, schließt der Unterbrecher,öffnen tut der ein ganzes stück davor....

    Passt das Polrad vllt. nicht zur Grundplatte??

  12. #60
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Einfach die Markierungen ignorieren und richtig einstellen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  13. #61
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Wenn das Polrad auch eine Markierung hat, kannst Du die so überprüfen:
    Schraubär-Tip: Zündzeitpunktmarkierung selber machen
    Stimmt die so ermittelte nicht mit der vorhandenen überein (bis auf ganz wenige mm), dann steckt das Polrad nicht richtig auf der KW. Evtl. ist dann die Scheibenfeder abgeschert.

    Peter

  14. #62
    Zündkerzenwechsler Avatar von Luxi
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Geiselwind (zw. Würzburg und Nürnberg)
    Beiträge
    40

    Standard

    Danke, heut werde ich das mal ausprobieren

    erstmal aber noch ne frage...

    Kann man die grundplatten 8307.3 und 8307.8 (Hoffe die Nummern stimmen...) beliebig untereinander austauschen? Sind ja beide für SLPZ...

    Mein Problem war, das der Unterbrecher auf der neuen Grundplatte, also die die den Unterbrecher oben hat, öffnet wenn sich der Kolben am unteren Totpunkt befindet, also genau verkehrt herum....
    Wie lässt sich das erklären?
    Wäre eine dauerhafte Möglichkeit dies zu lösen die Platte einfach umzudrehen?? So lässt sich der Unterbrecher und Zzp immerhin einstellen....

    Danke schonmal

  15. #63
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Ja, die Grundplatten kannst Du im Prinzip untereinander austauschen, aber dann brauchst Du auch
    - ein anderes Polrad
    - eine andere Ladeanlage
    - eine andere Glühbirne im Bremslicht.

    Wie Du schon gemerkt hast, sitzt der Unterbrecher woanders, so dass auch der Nocken des Polrades (relativ zur Nut für die Scheibenfeder) woanders sitzen muss. Umdrehen wirst Du die Grundplatte nicht können, das wird nicht passen mit den Anschlüssen und auch nicht mit den Langlöchern für die Befestigung.

    Frank

  16. #64
    Zündkerzenwechsler Avatar von Luxi
    Registriert seit
    25.09.2013
    Ort
    Geiselwind (zw. Würzburg und Nürnberg)
    Beiträge
    40

    Standard

    Also, erstmal vielen Dank für alle Ratschläge und Tips.
    Sie ist heute endlich mal wieder angesprungen und das aus heiterem Himmel...alte Grundplatte nochmal eingesetzt und hat gefunkt.
    Denke das hier kann als abgeschlossen betrachtet werden

    für alle dies noch interessiert, was geändert(erneuert) wurde:

    -Unterbrecher
    -Kerzenstecker
    -Zündkabel
    -Zündspule
    -Kondensator
    -Kontakte am Leitungsverbinder neu verlötet und geklemmt
    -Ringösen am Kondensator nach oben gebogen(da vermuteter Kontakt mit Spule...)

    Aufjedenfall funkts jetzt wieder,nochmal danke

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe springt plötzlich nichtmehr an :(((
    Von lacomar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 13:13
  2. Schwalbe springt nichtmehr an
    Von Stepo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 11:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.