+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 37

Thema: Simson dreht zu hoch!


  1. #17
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    von der anleitung fast gut, für einen unerfahrenen schrauber zeitlich aber sehr optimistisch, vor allem weil es ja um eine schwalbe geht und der ganze fußkram noch ab muss.
    rechne einfach für den wellendichtringwechsel und alles drumherum mit einem nachmittag.

    ABER beachte: wellendichtringe werden nicht rausgehebelt. die gefahr, den wellenstümfen einen kratzer mitzugeben ist zu groß. wellendichtringe kann man besser mit einem gefetteten bohrer anbohren und danach mit einer eingeschraubten spaxschraube (nicht zu tief einschrauben) rausziehen. dieses verfahren klappt bei den wellendichtringen auf kupplungs- und limaseite. der neue wellendichtring der limaseite sitzt bündig im gehäuse. der auf der kupplungsseite sitzt etwa 1mm tiefer als die gehäusekante jedoch nicht tiefer sonst schleift er am lagersitz der kurbelwelle. achte besonders darauf, hier den richtigen zu verbauen, aus dem set passen nämlich 2 an die stelle, einer hat aber einen zu großen innendurchmesser.

    für den wellendichtring am kettenritzel wird die abdeckplatte (4 schrauben) abgenommen und der wellendichtring mit einer passenden nuss (ö.ä.) ausgetrieben. man verbiege dabei nicht die platte sonst suppt es da. dann den neuen wellendichtring montieren und erst dann die platte wieder anschrauben und über kreuz festziehen. damit zentriert sich die platte gleich.

    du benötigst dann also außer den wellendichtringen auch noch zwei dichtungen, nämlich die für den kupplungsdeckel und die für die kappe der abtriebswelle.
    viel erfolg
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  2. #18
    Glühbirnenwechsler Avatar von Simsonfabi
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Dreieich
    Beiträge
    53

    Standard

    Für mein Vergaserproblem habe ich mir eine neue Vergaserkappe mit Gewinde gekauft. Ich denke, es kann nicht schaden, die Stellschraube hineinzuschrauben, wenn ich sie schon habe.

    Zu den Simmerringen - Ich hab mich gestern Abend direkt ans Bestellen gemacht.

    Satz Wellendichtringe S51 SR50 komplett Viton Simson Motor Simmerringe

    Diesen Satz habe ich gekauft. Ich dachte, die Vitonringe wären eine bessere Option, da hitzebeständig.
    Aus dem Schwalbebuch habe ich entnommen:

    - Kurbelwelle, rechts 20 x 47 x 7 --> Unter der Grundplatte (LiMaseite) - check

    - Kurbelwelle, links 20 x 35 x 7 --> Unter dem Primärritzel (Kupllungsseite) - check

    - Kupplungsdeckel 22 x 35 x 7 --> ??? Wo ???

    - Antriebswelle, rechts 20 x 30 x 7 --> "für den wellendichtring am kettenritzel wird die abdeckplatte (4 schrauben) abgenommen und der wellendichtring mit einer passenden nuss (ö.ä.) ausgetrieben. man verbiege dabei nicht die platte sonst suppt es da. dann den neuen wellendichtring montieren und erst dann die platte wieder anschrauben und über kreuz festziehen. damit zentriert sich die platte gleich."
    --> Ist dieser WeDi gemeint und befindet er sich zwischen dem Antriebsritzel und der Antriebswelle?

    Vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen - Ihr seid spitze
    mfg simsonfabi
    Geändert von Simsonfabi (08.03.2012 um 14:26 Uhr)

  3. #19
    Glühbirnenwechsler Avatar von Simsonfabi
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Dreieich
    Beiträge
    53

    Standard

    Mir kommen grade Zweifel auf, habe ich vielleicht doch keinen M531 KFR, wie in meinen Papieren geschrieben?! Habe mal ein paar Bilder gemacht.
    - http://imageshack.us/photo/my-images...320121711.jpg/
    - http://imageshack.us/photo/my-images...320121710.jpg/
    - http://imageshack.us/photo/my-images...320121709.jpg/
    Man kann außerdem das Problem mit der Stellschraube am Vergaser erkennen.

  4. #20
    Glühbirnenwechsler Avatar von Simsonfabi
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Dreieich
    Beiträge
    53

    Standard

    Okay, ich bin darauf gekommen, dass es sich um einen S50 Motor (M53/2) handelt. Was der da drinne sucht ist eine Sache, die falschen WeDis, die nicht passen, sind die Andere. Hatte meine Werkstatt doch recht.
    Also befinden sich meine Ringe auch in der Innenseite. Ist es aber möglich, das Nebenluftziehen und den Getriebeölaustritt zu beheben, indem ich die äußeren Ringe ersetze? Wenn ja - welche und wo?
    Mfg und Entschuldigung simsonfabi

  5. #21
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Mach doch erstmal das, was Dir Andere bereits geraten haben.
    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Auf den Vergaser bei der Schwalbe gehört keine Stellschraube.
    Ich würde ganz einfach mal eine gründliche Vergaserreinigung machen. Alle Düsen und Kanäle mit Druckluft durchpusten.
    Eine Gemischabmagerung kann nicht nur durch Nebenluft, sondern auch durch Behinderung beim Benzinfluss (Wiki) entstehen. Ich hoffe, Du hast keinen zusätzlichen, zusetzlichen Benzinfilter im Spritschlauch.

    Peter
    ...und wenn tatsächlich der Wellendichtring lichtmaschinenseitig defekt ist, muss der Motor ( M53/2 ) gespalten werden.

    Von außen hektisch agieren nutzt dann nichts.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  6. #22
    Glühbirnenwechsler Avatar von Simsonfabi
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Dreieich
    Beiträge
    53

    Standard

    Da ich Getriebeöl verliere, werde ich die WeDis sowieso wechseln lassen müssen. Den Vergaser werde ich dann aber selbst am Wochenende säubern. Gibt es irgendwelche Hinweise und Dinge, die ich unbedingt beachten sollte?
    mfg

  7. #23
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    hmm... der motor gehört nicht in deine schwalbe... und dann hatte die werkstatt recht mit dem wellenddichtringwechsel. wenn das ordentlich gemacht werden soll, dann muss der motor auf und man ersetzt dabei gleich alle verschleißteile, dichtungen, lager,...
    zu beachten ist dabei, dass man jemanden ranlässt, der sich auskennt.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  8. #24
    Glühbirnenwechsler Avatar von Simsonfabi
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Dreieich
    Beiträge
    53

    Standard

    Habe heute direkt mal angefragt, und er würde mit eben diese Dichtungen und Lager austauschen. ist 265€ ein normaler Preis?


    Zitat Zitat von Simsonfabi Beitrag anzeigen
    Den Vergaser werde ich dann aber selbst am Wochenende säubern. Gibt es irgendwelche Hinweise und Dinge, die ich unbedingt beachten sollte?
    push


    mfg simsonfabi

  9. #25
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Zitat Zitat von Simsonfabi Beitrag anzeigen
    Habe heute direkt mal angefragt, und er würde mit eben diese Dichtungen und Lager austauschen. ist 265€ ein normaler Preis?
    Nur für Lagertausch + Dichtungstausch find ich den Preis ein wenig hoch.
    Da eine Komplettüberholung des Motors nur unwesentlich höhere Kosten verursachen würde, lohnt sich dieser Schritt vielleicht eher. Die Arbeitsschritte sind hierfür die selben, nur kommt ein wenig mehr Material dazu, hast aber mehr Betriebssicherheit.
    Denn wenn sich die Kurbelwelle in einem Jahr angenommen verabschiedet, hast du den selben Aufwand wieder.

    Überlegenswert wäre es auch, wieder einen Originalmotor (M531 / M541) passend für deine Schwalbe zu besorgen und einzubauen. Ich glaube, genaugenommen fährst du auch gerade ohne gültige ABE, falls du wirklich eine KR51/2 hast...

    Zitat Zitat von Simsonfabi Beitrag anzeigen
    Den Vergaser werde ich dann aber selbst am Wochenende säubern. Gibt es irgendwelche Hinweise und Dinge, die ich unbedingt beachten sollte?
    - Vergaserflanschdichtungen ggf. neu falls verschlissen
    - Vergaserflansch nicht zu fest ziehen
    - der Kolbenschieber ist manchmal etwas fummlig, die Kerbe muss mit der Anschlagsschraube übereinstimmen und die Nadel muss treffen; ich baue deshalb schon vor Wiederanbau des Vergasers den Kolbenschieber wieder rein
    - Schwimmerkammerdichtung ggf. neu
    - Schwimmer prüfen, der darf nicht plätschern
    - Vergaserdüsen nicht vertauschen beim Einbau
    - siehe auch SuFu
    Geändert von Prof (09.03.2012 um 18:34 Uhr) Grund: Doppelpost
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  10. #26
    Glühbirnenwechsler Avatar von Simsonfabi
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Dreieich
    Beiträge
    53

    Standard

    Zitat Zitat von jenson Beitrag anzeigen
    Nur für Lagertausch + Dichtungstausch find ich den Preis ein wenig hoch.
    Ich zitiere aus der E-Mail : "Hallo fabian,
    grundsätzlich lohnt es sich. Fahrzeug hier, dann alles machen inkl, Motor aus- einbauen und neu einstellen. preis inkl, Lager und Simmerringe, neu abdichten und einstellen 265 €. danach wieder glücklich vonm Hof fahren. gruß marc"
    Ich werde mal Fragen, ob man da nicht noch etwas am Preis machen könnte. Was würdet ihr für einen Preis vorschlagen? Und wie hoch würdet ihr eine komplette Regenerierung schätzen?
    mfg simsonfabi

  11. #27
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Zitat Zitat von Simsonfabi Beitrag anzeigen
    Und wie hoch würdet ihr eine komplette Regenerierung schätzen?
    Dazu gibt es doch das hier (aber nimm Dir ein paar Tage Zeit zum Lesen):
    Sammelthread: "MOTOR REGENERIEREN"

    Peter

  12. #28
    Glühbirnenwechsler Avatar von Simsonfabi
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Dreieich
    Beiträge
    53

    Standard

    Wow! Was ich das lese. Dann werde ich mirs überlegen, ob ich das in meiner Werkstatt machen lasse, wenn er nicht mim Preis runtergeht. 265 für Dichtungen + Lager ist verglichen Wucher!
    mfg

  13. #29
    Glühbirnenwechsler Avatar von Simsonfabi
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Dreieich
    Beiträge
    53

    Standard

    Hallo zusammen,
    nach weiteren Stunden des Suchens habe ich gestern zufällig beim Abkleben der Verkleidung zum Schutz der Kabel unterm Lenker entdeckt, dass die Mutter der Lenkerbefestigung den Gaszug mitnimmt. Aus diesem Grund, hat der Motor immer weiter Gas bekommen. Wie es dazu kommen konnte? Vermutlich etwas durcheinander gekommen, als ich den Bremszug vor 2 Wochen erneuert habe. Ich habe die Kabel nun wieder so umgelegt, dass das Problem nurnoch bei vollem Lenkeinschlag nach links auftritt. Ich werde den Lenker in absehbarer Zeit von der anderen Seite befestigen.

    Hier könnt ihr das Problem sehen.
    ImageShack® - Online Photo and Video Hosting
    Habt ihr Tipps, wie ich die Kabel schützen kann? Wie erwähnt habe ich die Verkleidung etwas abgetapet, damit die Kabel nicht so stark scheuern. Trotzdem tut es mir immer weh, zu sehen, wie sie sich einschneiden, wenn ich den Lenker voll einschlagen.


    Die WeDis werde ich wohl trotzdem machen lassen müssen - ohne Getriebeöl fährt es sich erfahrungsgemäß schlecht ;-)
    mfg simsonfabi

  14. #30
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    eh die Verkleidung mal richtig montieren
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  15. #31
    Glühbirnenwechsler Avatar von Simsonfabi
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Dreieich
    Beiträge
    53

    Standard

    Zitat Zitat von tagchen Beitrag anzeigen
    eh die Verkleidung mal richtig montieren
    Danke für den produktiven Beitrag.

  16. #32
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Der war ernst gemeint.

    a) fehlt der Kedergummi,
    b) ist deine Verkleidung vollkommen verzogen
    c) rostig und zu wenig Öl
    d) Verlegung falsch

    Knieblech mit Beinschild und somit auch die Rahmenaufnahme musst du komplett überarbeiten.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Simson dreht immer sofort hoch..Ratlos.
    Von Farblos im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 22:06
  2. Simson dreht manchmal hoch. Bitte um Hilfe!
    Von shadow212 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03.12.2009, 18:10
  3. Simson startet warm schlecht, dreht nicht durchgehend hoch
    Von Lukas_4/1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 23:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.