+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Simson Kr51/1 M53 Gänge lassen sich nicht schalten nach Zusammenbau


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    18

    Standard Simson Kr51/1 M53 Gänge lassen sich nicht schalten nach Zusammenbau

    Hallo liebes Forum.
    Habe eine Frage. Habe Simmerringe und Lager von meiner Kr51/1 Bj 76 gewechselt.
    Dafür musste ich ihn ja komplett schpalten.
    Jetz hab ich ihn zusammengebaut und folgende Probleme hab ich nun:
    Kurbelwelle lässt sich drehen, Kupplungskorb geht natürlich mit. Wenn ich Kickstarter draufstecke und drehe, geht Kurbwelle auch mit. Soweit so gut.
    Wenn ich aber nun versuche das Ritzel draufzustecken und zu schalten passiert nichts.
    Wenn ich am Kupplungskurb vorsichtig drehe geht das Ritzel manchmal mit dann mal wieder nicht und dann mal wieder ein bisschen.
    Sobald ich es festhalte und weiterdrehe bleibt es stehen.
    Wenn ich nun versuche zu schalten ändert sich nichts. Als wäre keine direkte verbindung...

    Hoffe ihr könnt mir helfen.

    Lg Menofwar

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Willkommen im Nest!

    Hast du denn die Schaltung überhaupt (richtig) eingestellt?
    Im schlechtesten Fall könnte es auch ein Montagefehler sein.....
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    dreh als erstes die schaltanschlagsschrauben heraus. wenn das problem dann immer noch besteht versuche in den dritten gang zu schalten. wenn nur der dritte geht, aber die anderen beiden nicht, hast du das getriebe falsch herum zusammengebaut.
    ..shift happens

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    18

    Standard

    Nun hab ich an den Schaltanschlagschrauben etwas rumgespielt. aber nichts.
    wenn ich am Kupplungskorb drehe, dreht sich ja Kurbwelle mit. und zwischendurch mal leicht das Ritzel dann bleibt es wieder stehen. und dann wieder nicht.
    wenn ich nun versuche mit meinem Finger Gänge während des drehens des Kupplungskorbes Gänge einzuhaken passiert nichts.

    Was denkt ihr.. Getriebe nochmal spalten?

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    was du tun sollst steht doch da oben. bei einem trockenen motor auf der werkbank ist es per hand sehr schwer gänge einzulegen. drehe die hohlschaltwelle mit einer aufgeschraubten schaltwippe oder zur not mit einer pumpenzange. bei den schaltversuchen am abtriebsritzel hin und her drehen. und bevor du irgendwas machst, schaltanschlagsschrauben raus. also entfernen. eine fehlerquelle weniger. wenns dann geht kann man die hinterher immer noch wieder rein machen und vernünftig einstellen.
    ..shift happens

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    18

    Standard

    Habe ich gerade Probiert. Funktioniert leider nicht... :/

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    was passiert genau?
    *fühlst du gänge einrasten wenn du an der hohlschaltwelle drehst?
    *findet in keinem einzigen gang kraftübertragung von der kupplungswelle zum ritzel statt?
    ..shift happens

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    18

    Standard

    Nein es rastet leider kein Gang ein, egal was oder wie ich es mache.
    Wenn ich den Kupplungskorb drehe dreht sich wie gesagt das Ritzel leicht mit, aber sobald ich es berühre bzw festhalte, bleibt es stehen. Und den Kupplungskorb kann ich weiterdrehen. Sozusagen findet keine Kraftübertragung statt.

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ganz doof gefragt: den schwenkhebel hast du daber nicht vergessen, oder?
    ..shift happens

  10. #10
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Oder Er sitzt nicht in dem Zapfen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    18

    Standard

    Ich hab es schon versucht einfach mit dem finger innen zu schalten, dann mit Schalthebel komplett wie er komplett montiert war. Nein den habe ich nicht vergessen..
    aber funktioniert nicht..
    Habt ihr noch Ideen was es sein könnte? Evnt. dass ich beim Zusammenbau etwas falsch gemacht hab. Hab nach Explosionszeichnung gearbeitet

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wenn du gar kein einrasten fühlst ist da auf jeden fall was oberfaul. evtl wurde die federbelastete kugel in der schaltgabel vergessen? keine kraftübertragung kann z.b. entstehen wenn man zahnräder verkehrt herum einbaut. das kenne ich aber hauptsächlich vom 1. gang.
    ..shift happens

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    18

    Standard

    hmmm naja gut das wird heißen, den Motorblock nochmals spalten?
    Kann ich die Lager bzw die Dichtung wieder verwenden?
    Oder muss ich da nochmal neue kaufen :((
    Gibt es Vielleicht irgendwo eine Schritt für Schritt Anleitung zum Zusammenbau von dem Getriebe? Weil ich glaube einfach nach Explosionszeichnung zu arbeiten ist eher ungut, wie ich nun bemerke...

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Versuche es doch mal mit der Reparaturanleitung:
    Simson Seiten

    Lager wirst Du weiterhin verwenden können. Bei den Dichtungen würde ich im Zweifel dazu raten, lieber neue zu verwenden. Wegen ein paar Groschen würde ich den Motor nicht ein weiteres Mal zerlegen wollen.

    Peter

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    18

    Standard

    So, habe nun einen neuen Dichtungssatz bestellt.
    Das Getriebe nochmal gespalten und - so wie ich es gelesen hab wieder zusammengebaut. Schauts euch mal an ob ihr eventuell irgendetwas erkennt was falsch wäre.
    Nun würde ich die andere Hälfte oben drauf ansetzen und gleichmäßig verpressen, sodass alles ineinandergreift.

    Was meint ihr?

    MEnofwar
    Angehängte Grafiken

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Verpressen? Mach es besser mit Wärme, da wird nichts dabei gepresst.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Simson SR50 gänge lassen sich nicht schalten
    Von ikke88 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 14:06
  2. Gänge lassen sich nicht schalten
    Von Simsinator im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 14:45
  3. Gänge lassen sich nach Ölwechsel nicht mehr schalten
    Von C4wRoN im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 20:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.