+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 60

Thema: SR50B3, einige Problem und ein Idiot als Fahrer :)


  1. #33
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    64

    Standard

    Zitat Zitat von mo51 Beitrag anzeigen
    Und warum sollte eine (1:33-)Simme mit 1:50 langsamer laufen?
    hab ich doch gar nicht gesagt! Ich meinte Simme gegen Fahrrad, nicht 1:33 gegen 1:50 oder 1:100.

  2. #34
    Tankentroster
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    114

    Standard

    Das Trabant-Getriebe hat einen eigenen Ölinhalt, der nirgendwo mit dem Motor in Verbindung kommt.
    Alles, was im Trabant-Motor geschmiert wird, bekommt seinen Schmierstoff aus dem Tank (vielleicht mit Ausnahme des Filzes am Unterbrecher...).

    TrabiMotor.jpg

    Gruß
    Falk

  3. #35
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    64

    Standard

    Wann genau hat Simson den Trabant produziert
    Aber wo wir schon beim Thema sind: gestern hat mein Trabi einen neuen Motor, Vergaser und vor einer Weile alles was mit den vorderen Bremsen und Rädern zu tun hat bekommen. Ist jetzt fast ein Neuwagen :)

  4. #36
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    meiner hat auch neuwagen status guck

    Name:  gmnk1gbj8wuso52db76o21ilxav_thumb[1].jpg
Hits: 72
Größe:  3,2 KBleider nur in klein müßte den pc hochfahren für bessere bilder
    Punkte Frei in den Mai :)

  5. #37
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    64

    Standard

    Sieht gut aus :)

  6. #38
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    64

    Standard

    Ich habe heute mal Motor und Aufhängung ausgebaut und siehe da, die Aufhängung ist an allem Schuld.
    Eine komplette Naht hat sich gelöst und dadurch auch die anderen mit geschwächt. Dadurch ist auch der gesamte Motorblock nach recht (vom Sitz aus gesehen) gedrückt worden.

    Das Buch und das Aufladegerät sind ebenfalls schon da. Buch fast durch (wirklich gut geschrieben und vor allem viel Informationen), die Batterie konnte leider nicht wiederbelebt werden. Werde mir also Anfang des kommenden Jahres eine neue kaufen müssen.

    Habe mir überlegt eine 6V 11Ah Batterie zu holen, eventuell eine mit Gel. Hat jemand Erfahrungen damit? Sind die wirklich so langlebig? Jemand hier im Forum schrieb, dass er seine schon 8 Jahre drin hat und bisher keine Probleme.

    Im Anhang habe ich mal Bilder der Aufhängung gelegt. Werde das mal die kommenden Tage schweißen lassen.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto 1.jpg
Hits:	51
Größe:	24,8 KB
ID:	25116Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto 5.jpg
Hits:	52
Größe:	24,3 KB
ID:	25117Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto 3.jpg
Hits:	55
Größe:	23,8 KB
ID:	25118

  7. #39
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Eine Blei Gel würde ich nicht umbedingt kaufen, lieber eine BleiVlies Batterie das ist auch eine Trockenbatterie. Das paßt dann auch besser zur Ladeanlage, meine habe ich schon 5 Jahre drin. Allerdings mit eine Vape.

  8. #40
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Im SR mit der elektronischen Ladeanlage darf man ruhig eine moderne Batterie nehmen. In den alten Kisten mit der ungesteuerten Ladedrossel fühlen diese Batterien sich dagegen nicht wirklich wohl.

  9. #41
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Ob sich die Batterie auch wirklich bis oben voll lädt bei der ladedrossel?
    beim auto bringt es auch nix ne 66ah zu nehmen wenn der generator nur 36 liefert.
    Punkte Frei in den Mai :)

  10. #42
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    ... und schon wieder haben wir freundlich gesagt höchstens die Hälfte verstanden und labern trotzdem mal pseudo-fachkundig.

    Auch eine Batterie mit 100 Ah Kapazität wird irgendwann voll, wenn sie mit 100 mA Strom geladen wird. Kapazität ist Strom mal Zeit.

    Dein Posting ist aber sowieso völlig am Thema vorbei, denn das Problem an den ungeregelten Ladedrosseln heißt Überladung.

  11. #43
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Ob man sich nun eine billige Säurebatterie kauft oder eine länger haltbare, wartungsfreie, sollte man nach Inhalt des Geldbeutels entscheiden. Pflegen muss man beide.

    Batterien, eigentlich Akkumulatoren, sterben gerne wegen Überladung, bzw. wegen mangelnder Pflege.
    Überladung ist bei Fahrt mit Licht eher nicht zu befürchten, bleibt also die mangelnde Pflege.
    Das ist weniger eine Reinigung der Kontakte etc., sondern eher die regelmässige Überprüfung des Ladezustands und das Nachladen bei längerem Nichtgebrauch. Gerade leergelutschte Batterien sind empfindlicher gegen Kälte als volle.
    Bei normalen Säurebatterien kommt das Überprüfen des Säurepegels bzw. das Nachfüllen mit destilliertem Wasser dazu.

    Peter

  12. #44
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    64

    Standard

    So, Aufhängung wurde heute geschweißt und dabei gleich einige andere Nähte verstärkt. Ist nicht 100% gerade, aber denke das ist jetzt nicht so schlimm.

  13. #45
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Zitat Zitat von SR50B3 Beitrag anzeigen
    So, Aufhängung wurde heute geschweißt und dabei gleich einige andere Nähte verstärkt. Ist nicht 100% gerade, aber denke das ist jetzt nicht so schlimm.
    wenn du im kreis fahren magst nicht schlimm wieso schweißt ihr nicht gerade?
    guck aber den rest vom rahmen sicherheitshalber mal nach.
    denke mit der aufhängung hat es wenig einfluß auf die lenkung
    Punkte Frei in den Mai :)

  14. #46
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    64

    Standard

    Bin vorher nicht im Kreis gefahren und werde es jetzt mit der 99.9% geraden Aufhängung nicht tun
    Ich hab's den Motor vorher nicht mal angesehen, wird wahrscheinlich nur unter bestimmten Umständen den Drang nach recht haben und konnte, durch den Riss, diesen Drang auch immer leicht ausleben.
    Wo durch kommt sowas? Was konnte nicht in Ordnung sein, dass der Motor immer nach rechts drückt??

  15. #47
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    wenn du die naht schweißen lässt, verstärke diesen bereich gleichzeitig mit einem weiteren knotenblech. die motorhalterung wird es dir danken.
    gruß aus berlin
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  16. #48
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Zitat Zitat von SR50B3 Beitrag anzeigen
    Was konnte nicht in Ordnung sein, dass der Motor immer nach rechts drückt??
    Nur kaputte Motoren drücken NICHT nach rechts. Kleiner Tipp: Auf welcher Seite sitzt das Kettenritzel? :)

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nur Probleme mit Sr50B3
    Von s53-raser im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 20:22
  2. Sr50b3-blinker usw.
    Von s53-raser im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.09.2005, 21:27

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.