+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Star springt nicht mehr an...


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    26

    Standard Star springt nicht mehr an...

    Hallo erstmal,

    ich habe mir am Wochenende eienen wunderschönen Simson Star zugelegt, und dass obwohl ich voher nie was mit Rollern oder ähnlichem zu tun hatte, aber die Teile sind einfach zu geil!!! Also kräftig im Schwalbennest informiert und nen schönes Ding rausgesucht. Sprang beim erstenmal an, Licht funktioniert komplett, neuer Zylinder neuer Kolben, guter Zustand, also gekauft und auf den Bulli und ab nach Hause! Am nächsten Tag viel mir auf, dass er (was er am Abnd davor noch nicht tat) im Stand sehr untertourig läuft und sich das erst nach mehreren Minuten und an und aus wieder legt. Einen Tag später hat sich immer noch nichts daran geändert. Zudem geht er aus wenn ich den choke rausmache. war nen bisschen wenig Sprit drin, also brav 1:33 getankt und weiter. Hat aber nichts geändert, ein Kollege meinte es könnte am choke liegen und hat den ein bisschen nachgezogen, dann lief auch alles wunderbar. Heute wollte ich wieder los und er ging einfach nicht an... selbst bei vollgas und choke... Abdeckung runter und auf dem Getriebe war ein ganzer Benzinsee. Habe über nacht den Benzinhahn ausversehen offen gelassen, kann das daher kommen? Außerdem war die Benzinleitung auch nur noch halb voll... bisschen am chokezug geschraubt, hatte ja schonmal geholfen, aber tat sich nichts... ich weiß nichts, ich kann nichts und brauche HILFE!!!! Ich will doch nur ein bisschen fliegen...

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von 1gnt23
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    berlin
    Beiträge
    533

    Standard

    Hallo zurück,

    hast du den Vergaser mal gereinigt? Das muß leider sein.

    Choke nachgespannt! Eigentlich muß der Bowdenzug Spiel haben, so daß er garantiert schließt.

    Natürlich ist bei dieser Jahreszeit der Startvergaser nötig, aber nur für die erstn 100m.

    mfg

  3. #3
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard Re: Star springt nicht mehr an...

    Zitat Zitat von hopsdiewaldfee
    und dass obwohl ich voher nie was mit Rollern oder ähnlichem zu tun hatte, ...
    hast du schonmal über einen bedienfehler nachgedacht ???

    ließ dich mal schlau

    ist zwar für die schwalbe, aber allgemeines kann man übernehmen

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    26

    Standard

    erstmal Danke für die schnellen antworten!!! Diese Seite ist ja wirklich super! Hätte ich mal vorher finden sollen... könnte ich durch falsche bedienung, zuvile Sprit in den vergaser "gepumpt" haben und das ganze ist dann aus der überlauföffnung gelaufen( würde ja diesen Benzinsee erklären... )? Und wenn ja wie behebe ich das, muss ich wirklich den Vergaser reinigen?

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von 1gnt23
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    berlin
    Beiträge
    533

    Standard

    Wenn der Vergaser überläuft, schließt das Schwimmerkammernadelventil nicht. Da der Star schon mal etwas gelaufen ist, würde ich sagen das es verdreckt ist.

    Solltest du Dreck finden, währe es angebracht, das Filtersieb am Benzinhahn zu überpüfen. Es ist aus Messing und löst sich gern auf.

    Hier eine Kurzinfo zum Vergaser http://www.mopedfreunde-oldenburg.de...16n1_16n3.html.

    Du hast normalerweise einen 16N1.

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von Bönni
    Registriert seit
    12.05.2007
    Ort
    GIfhorn
    Beiträge
    1.185

    Standard

    Das nehme ich auch an.
    Du sagst, es war wenig Benzin drin. Dadurch wird der Schmodder, der sich im Tank angesammelt hat durch den Sprithahn in den Vergaser verkrümelt haben.

    Damit das nicht gleich wieder passert, bitte folgende Schritte in genau dieser Reihenfolge machen:

    1. Tank reinigen. Wie das geht findest du hier im Forum
    2. Benzinhahn sauber machen.
    3. Vergaser reinigen. Link wurde ja bereits gepostet.

    Beim Vergaser drauf achten, das beide Schwimmer wirklich dicht sind und schwimmen. Wenn man sie schüttelt darf darin nix plätschern.
    Außerdem muß der Startvergaser (Choke :wink: ) wirklich schließen. In diesem Alu-Kolben muß ein Gummi sein und der Zug muß ein wenig spiel haben, damit der Startvergaser nicht durch Lenkereinschlag geöffnet wird.

    Ansonsten wünsche ich dir mein herzliches Beileid.
    Mit diesem Moped und diesem Forum hast du alles an der Hand um vom gemeingefährlichen Simson-Fieber gepackt zu werden. da kommt man fast nie wieder von los...

    Gruß

    Benny

  7. #7
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    wenn du so gar keine ahnung hast, würde ich an deiner stelle mal ne kiste bier, nen halben zentner mett und nen sack brötchen besorgen und zu diesen jungs mal kontakt aufnehmen. die zeigen dir dann wo der frosch die locken hat.

    harle steht bei mettbrötchen sofort auffer matte und für gonzzo das bier auf zimmertemperatur. dann klappt das schon

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.02.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    26

    Standard

    Super Jungs!

    werde nach der Arbeit erstmal reinigen, reinigen, reinigen... hoffe re läuft dann wieder!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR51/2E springt nicht mehr richtig an und zieht nicht mehr
    Von Cookie-Monster im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 20:13
  2. Star springt nicht an
    Von MadMike35 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.04.2004, 15:43

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.