+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Startvergaserdichtung


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    56

    Icon Redface Startvergaserdichtung

    Hallo Nest,
    meine KR51/1 lief bis gestern sehr sehr fett und ungesund bis ich merkte, dass vom Startvergaser die untere Dichtscheibe verloren gegangen war. Hab sie dann im Sammelbecken für Schwalbenteile wiedergefunden.

    Das Problem: Ich kann zwar die Dichtung wieder unten reinstecken aber sie hält nicht und fällt wieder raus.
    Hab sie jetzt provisorisch in den Vergaser fallen lassen und dann den Startvergaser von oben eingeschraubt.
    Moped lief sofort wieder beim ersten Kick, alles ist super, allerdings weiß ich jetzt nicht ob das so optimal ist. Der Startvergaser funktioniert zwar noch bei Betätigung aber ... so kann es ja nicht weiter gehen.

    Gibts einen Trick das ganze Bombenfest zu machen?

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Hallo,

    ich nehm immer Heißleim um die Dichtung an den Kolben zu befestigen. Hält schon seit zig Jahren.
    Einfach ein wenig Heißleim in den Kolben geben und Dichtung draufsetzen - nicht zuviel Heißleim nehmen damit's nicht rausquillt.

    Viele Grüße, Jens

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    56

    Standard

    Du meinst diese Klebepistolen die man dafür benutzt oder?
    Sonst sagt mir Heißleim jetzt nichts.

    Es ist also eher die Regel das es nicht von selbst passt .. gut das war mir eigentlich das wichtigste.
    Auf der anderen Seite scheint es so ganz gut zu funktionieren Ich werd trotzdem sehen das ich es ändere, dachte mir halt, vielleicht passen die neuen Dichtungen von selbst.

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Zitat Zitat von zerush133 Beitrag anzeigen
    Es ist also eher die Regel das es nicht von selbst passt
    Nein eigentlich nicht. Bei mir hält die Gummischeibe immer ordentlich. Wo haste denn das Teil her? Gabs hier nicht mal so ne schwarze Liste?

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    56

    Standard

    Hm gute Frage, hab es selbst nie gekauft aber da der Startvergaser vor 3 Tagen noch eine Dichtung hatte gehe ich mal davon aus es ist selbige. Die einzig wirklich mysteriöse Frage ist, wie kann ein Teil verloren gehen und dann in meiner Werkzeugkiste auftauchen ???

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Is wohl n Fall für Mulder und Scully. Wenn das geklärt ist, sagste bescheid. Oder du besorgst dir einfach die richtige Dichtscheibe beim Teiledealer des Vertrauens.

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    @ Castaneda: Es gibt hier im Forum eine Rote-Liste für Ersatzteile die man nicht kaufen sollte und ich meine auch noch eine Grüne für Sachen die ganz ordentlich sind.
    LG

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    56

    Standard

    Naja streng genommen ist es ja die richtige DIchtscheibe, und sie ist sicher so alt wie die Schwalbe. Also 42 Jahre - Hut ab sag ich nur :)

  9. #9
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ja, mit Heißleim meine ich den Leim aus dieser Pistole wo man hinten die Sticks reintut
    Hier eine Abbildung: http://www.abu-online.com/download/3M_LM.jpg

    Für den gelegentlichen Hausgebrauch reicht eine Billige vom Baumarkt - kostet keine 15 Euro und kann man immermal gut gebrauchen. Von richtigem Leim würde ich absehen, weil das Zeug kriegste schwer wieder raus. Heißleim lässt sich hingegen gut vollständig lösen (Das Zeug klebt nämlich nur solange wie es heiß ist, danach ist es mehr wie etwas weicheres Plastik).

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Wenn der Gummipopel schon so alt ist das er rausfällt wird es mit der Elastizität nicht mehr weit her sein, ein neuer wäre nicht schlecht. Aushilfsweise reicht ein Tropfen Sekundenkleber hinten auf die Gummischeibe.

    mfg Gert

  11. #11
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    56

    Standard

    Aber Benzin löst Sekundenkleber, sonst wär das meine erste Wahl gewesen.Weiß nicht inwieweit das dann hält...

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    56

    Standard

    Wollte keinen neuen Thread aufmachen deswegen frag ich nochmal hier:
    Wie sieht das aus mit blauen Abgasen, darf es überhaupt bei voller Fahrt sichtbare Abgase geben oder ist dann mein Vergaser immer noch zu fett eingestellt? Bin eine relativ lange Strecke mit viel Vollgaspassagen gefahren und denke das Ansich mein Triebwerk freigeblasen sein müsste. (Lange Standzeit vorher)

    Also Leerlauf etc gar nichts zu sehen, aber bei Vollgas schon eine leichte blaue Wolke ... Gemisch ist 1:33

  13. #13
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Wenn alles passt - Vergaserabstimmung, Zündung usw. - und es raucht immer noch blau, dann nimm mal ein besseres Öl. JASO- oder ISO-Klasse B ist nicht raucharm, C schon, und D hält zusätzlich noch Brennraum und Auspuff sauber. Beim Ölkauf das Kleingedruckte lesen ... und Preise beachten, man kann für D-Öl fünf Euro pro Liter ausgeben oder auch 25.

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Cyanacrylat ist beständig gegen die üblichen Chemikalien, insbesondere gegen Wasser, Öl, Benzin, Alkohol, Witterung und UV-Strahlung und das in einem Temperaturbereich zwischen -50 bis +85 °C

    mfg Gert

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    56

    Standard

    Also die blaue Wolke war gestern Abend bei einer Testfahrt fast vollständig weg, könnte ja sein das sich das Triebwerk noch weiter ausgebrannt hat. Ich werde nach weiteren Fahrten berichten :)


    Cyanacrylat wird unter anderem von Aceton gelöst und ist nicht temperaturbeständig.
    HM ???

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.