Beiträge von Castaneda

    Nach längerer Abstinenz melde ich mich auch mal wieder hier im Nest zu Wort.
    Zum Angebot:
    Ich halte 500 runtergehandelte Euro auch noch für zu viel. Es ist natürlich auch davon abhängig, wie hoch dein Gesamtbudget ist. Wenn du unbedingt eine Schwalbe willst und bereit bist zu basteln und zu investieren, solltest du natürlich drüber nachdenken. Ich habe meine 82er L damals für 280€ blind ersteigert. Die Gute stand vorher gut 18 Jahre in einer Scheune. Somit musste ich natürlich eine Menge Neuteile verbauen und auch eine Motorregeneration war fällig, nachdem sie einige Dutzend Kilometer noch einigermaßen lief aber mächtig Nebenluft zog und ich beim verzweifelten Versuch, den Wellendichtring zündungsseitig abzubekommen, fast das Motorgehäuse zerstört hätte. Mittlerweile habe ich den doppelten Kaufpreis reingesteckt, dafür aber eine sehr zuverlässige und durchzugsstarke Schwalbe erhalten. Natürlich musste ich viel Zeit in Basteleien inverstieren, aber nun kann ich normale Wartungen und Reperaturen allein ausführen. Diese Erfahrung kann man nicht kaufen und sie ist für einen Simsonfahrer eigentlich auch unerlässlich. Schließlich fährt man einen Oldtimer.
    Also, wenn du nicht jeden Euro umdrehen musst, überlegs dir mit dem Angebot. Ansonsten lieber geduldig bleiben (auch wenn es schwer fällt) und weiter suchen.
    Achso: Kaufvertrag ist Pflicht! Meine erste Schwalbe entpuppte sich als Diebesgut, bei der die Rahmennummer manipuliert wurde. Ohne Kaufvertrag wäre ich wohl auf dem Hobel sitzen geblieben.

    Hallo.
    Bei mir sind an der Hupe doch die beiden Befestigungsbleche,... (2 Stück sind da dran),sieht man aber auf dem Foto nur sehr schlecht und die liegen übereinander,die habe ich halbrund aufgebogen,wie zu einer runden Schelle und die dann am Rahmenrohr mit einer Schraube+Mutter angeschraubt.
    Dazu noch ein Kabelbinder+Draht;)
    Die Hupe darf dabei aber nicht irgendwo gegenstoßen,sonst kommt da nur Müll raus;)
    Gruß Olaf



    Ach da sind zwei Bleche dran. Ich hab an meiner nur eins. Das macht es dann auch so schwer, die vernünftig zu befestigen.

    dervomschloss: Um nochmal auf die Hupe zurückzukommen: Wie hast du die befestigt? Ich hab ein ähnliches Modell von Dumcke und ich finde einfach keinen Platz, an dem ich die vernünftig befestigen kann, ohne dass sie irgendwie anliegt und somit nur noch summt.

    Man ihr könnt aber auch echt nur meckern. So ne App auf Tapatalk-Basis ist durchaus sinnig für ein Forum. Die lassen sich viel besser benutzen als mobile Browser. Ich bin sehr oft auch mit dem Smartphone in Foren unterwegs und finde es toll, wenn diese entsprechend angepasst sind. Ich unterstütze die Idee, kann aber leider nicht mit Know-How dienen.

    Peter das ist echt nicht witzig! Was soll denn diese Arroganz?!
    Die Beschlagnahmungsgründe erweisen sich als nicht haltbar und trotzdem bleibt arccra auf 350 Euro sitzen!
    Der sogenannte Prüfer fährt ne Runde aufm Hof und bescheinigt daraufhin der Schwalbe mangelnde Bremsleistung. Es gibt keine richtiges Prüfprotokoll. Wie hat der Prüfer die Bremsleistung gemessen? Wieso sucht er bei ner /2er den Luftfilter beim Lenker? Hat der Mann überhaupt ne Ahnung von der Materie?
    Ich würd mal hier nicht so erhaben von meinem 1A-gewarteten Möp hinunter blicken und mir die dämlichen Kommentare sparen. Das kann Jeden von uns treffen. Checkt das doch mal!
    Man bin ich sauer!

    Naja ob nun Anwaltskosten oder eben die 350 ist ja erstmal egal. Auf der einen Seite kann man natürlich sein Recht einfordern. Andererseits kann ich arccra verstehen, wenn er sein Gemüt schonen will. Traurig ist es, dass hier scheinbar Unrecht siegt, ganz legal. Das kann nicht sein. Wir müssen uns hier wirklich was einfallen lassen!

    So ganz klar ist mir das auch nicht. Vielleicht geht man erstmal davon aus, das es tatsächlich durch den Ölwechsel kommt (sonst hast du ja nichts geändert).
    Ich habe meine 51/2 gerade erst fertig gemacht, nach Neuaufbau des Motors. Beim einfüllen des Getriebeöls habe ich auch 500ml eingefüllt. Beim fahren (und warm werden des Öls und anschliessender erhöhung des Drucks im Getriebe) fing es an einigen Dichtungen leicht zu tropfen an, bspw Ablasschraube, Dichtung hinterm Ritzel etc. Habe sie dann abkühlen lassen, gerade hingestellt und die Ölkontrollschraube aufgedreht. Da kam dann doch einiges an Öl wieder zurück - normalerweise solte es genau bis zur Unterkante der Öffnung reichen.
    Möglicherweise ist bei dir zuviel drin und drückt durch die Erwärmung durch die Dichtung ins Kurbelwellengehäuse. Dann wäre das Gemisch zu fett und sie würde in der Tat schlechter (oder nicht) laufen. Passiert vor allem gern bei den billigen Papierdichtungen die nicht ausreichend abdichten (den Fehler hab ich selbst mal gemacht).
    Als erste würde ich daher mal gucken, ob nicht zuviel Öl drin ist. Ist nur ne Vermutung, aber vielleicht hilfts ja. Rennwaldi hats ja schon angesprochen, am Kerzenbild müssts auch zu sehen sein (schwarz statt Rehbraun)


    Gruss,
    Thomas


    In ne /2er füllt man auch nur 400ml Öl ein. Der Rest sucht sich dann halt seinen Weg nach draußen ;-)

    Das heißt man bleibt definitv auf den Abschlepp- und Verwahrkosten sitzen, wenn ein Bulle n schlechten Tag hat und irgendein Fahrzeug aufgrund lediglich eines Verdachts beschlagnahmen will und sich dann rausstellt, dass er das unrechtmäßig getan hat?!


    Sind wir in einer Bananenrepublik???