+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Steuerzeiten ?!?


  1. #1

    Registriert seit
    12.06.2003
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo !
    Wenn man mal nachließt woher der Sperber seine Mehrleistung bezieht
    heißt es immer wieder :
    1. andere Luftansaugung (größerer Durchmesser im Luftkasten)
    2. andere Düsen
    3. andere Steuerzeiten?
    WAS IST DENN DAS? Kann doch nicht der zündzeitpunkt sein....
    Unterbrecherabstand ? -wäre doch Blödsinn.
    Wenn also mal jemand was gescheites äußern könnte.

    quo vadis Schwalbe
    Chefkoch

  2. #2
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Ein 2-Takt-Motor steuert den Zeitpunkt des Einlasses von Frischgas, das Überströmen der Gase in den Zylinderbereich und das Ausstoßen der verbrannten Gase durch den Kolben und "Fenster" in der Laufbuchse.
    Dabei wird bei einem bestimmten Kurbelwellenwinkel immer ein bestimmtes "Fenster" geöffnet bzw. geschlossen. Diese Zeitpunkte nennt man Steuerzeiten.

    Beim 4-Takter wird das Ganze durch die Nockenwelle gesteuert.

    Durch verändern der Steuerzeiten kann man die Motorcharakteristik völlig verändern...

  3. #3

    Registriert seit
    07.07.2003
    Beiträge
    6

    Standard

    hey sehr kompetente gute antwort...ein mann mit fachlichem wissen!!
    im "mofatunerjargon" sagt man auch ein fenster in den kolben feilen:)

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Es geht auch einfacher.
    Der Kolben öffnet und verschließt bei seiner Auf- und Abbewegung abwechselnd die Einlaß- Auslaß und Überströmkanäle. Die Momente in denen das jeweils passiert, nennt man "Steuerzeiten".

    Fragt mich ruhig, ihr sollt ja was lernen. :)
    Geändert von Dummschwätzer (06.05.2010 um 15:58 Uhr)

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.07.2003
    Beiträge
    212

    Standard

    Unser guter Simmemotor ist "Kolbengesteuert" das heißt wenn der Kolben hoch und runter geht, öffnet und schließt er die einzelnen Kanäle.

    Also kann man durch das Höher- oder Tiefersetzen der Kanäle die Steuerzeiten komplett verändern. Nicht außer Acht gelassen werden sollte der Winkel des Kanals zum Zylinder. Er entscheidet wie gut oder schlecht der Spülvorgang (Austausch verbranntes gegen Frischgas) von statten geht.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Die Steuerzeiten des M53 und M5x1
    Von chefkoch_ndh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 18:10

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.