+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Tachowelle dreht sich nicht


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Chris-SHA
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    188

    Standard Tachowelle dreht sich nicht

    Servus Jungs, wie gesagt bin seit gestern am Restaurieren einer Schwalbe (Zeitverdreib neben der Arbeit), da ich nun das Vergaser Problem gelöst habe ist das nächste dran.

    Und zwar meine Tachwolle dreht sich nicht wenn sie im Motor verschraub ist.
    Wenn ich sie unten ab schraube lässt sie sich sehr leicht drehen.

    an was liegt das?

    Da ich mich erst seit gestern mit der Schwalbe befasse kenn ich mich noch nicht so gut aus, sie ist zwar schon fast komplett ausseinander gebaut aber naja.

    Kann die die rechte seite, wo die Tachowelle in den Motor reingeht mal öffnen? werde ich da das problem sehen und beseitigen können?

    Vielen Dank im Vorraus
    Liebes Grüßle
    Chris aus Schwäbisch Hall

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Was für eine schwlabe fährst du denn?
    Bitte Typ immer mit angeben das hilf uns und dir weiter.

    Kann sein das die aufnahme in der schnecke rund ist, oder garkein mitnehmer aufm Ritzel montiert ist.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    05.02.2005
    Ort
    Visbek
    Beiträge
    647

    Standard

    Hmm wahrscheinlich handelt es sich um jene Konstruktion der KR51/1. Dort kann es mal schnell passieren, dass die zwei Metallplättchen auseinanderbiegen und dann kein Kontakt mehr da ist. Schraub auf jeden Fall den Seitendeckel ab (wieso fragst du, ob du den Seitendeckel abbauen kannst? - Da kann auch echt viel kaputt bei gehen ). dann weißt du mehr.

    gruß fabian

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Chris-SHA
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    188

    Standard

    Also die Daten der Schwalbe:

    Baujahr : 1974
    Typ : KR 51/1K
    Zul.Ges.Masse kg : 230 kg
    Fahr-gest.Nr. : 643406


    Wenn die Schnecke rund ist, oder der mitnehmer fehlen sollte wo sehe ich das? sicherlich muss ich die rechte seite abbauen oder? ich kanns mir gerade bildlich nicht vorstellen, geht das ohne den motor rauszunehmen?

    Vielen dank schonmal für die mega schnelle antwort

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Chris-SHA
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    188

    Standard

    Servus Fabian,

    danke für deine Antwort, dann werde ich mal morgen danach schauen ob es daran lag oder nicht.

    Vielen DANK

  6. #6
    Bxx
    Bxx ist offline
    Tankentroster
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Budapest, Ungarn
    Beiträge
    144

    Standard

    Du musst dazu die rechte Seite abbauen, dann kannst du das Zahnrad sehen.
    Daran ist der Schraubenritzel für Tachoantieb zu sehen.
    Du brauchst dazu den Motor nicht rauszunehmen.

  7. #7
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard Re: Tachowelle dreht sich nicht

    Zitat Zitat von Chris-SHA
    Und zwar meine Tachwolle dreht sich nicht wenn sie im Motor verschraub ist.
    Wenn ich sie unten ab schraube lässt sie sich sehr leicht drehen.

    an was liegt das?

    ....

    Vielen Dank im Vorraus
    Liebes Grüßle
    Chris aus Schwäbisch Hall
    Guten Morgen Chris,

    ich gehe recht in der Annahme, daß Du versuchst die Tachowelle am oberen Ende (da wo sie am Tacho festgeschraubt wird) zu drehen????

    Wenn ja, ist das logisch, daß sie sich nur drehen läßt, wenn das untere Ende abgeschraubt ist. Scheint auch nachvollziehbar, denn sonst würdest Du ja den gesamten Antrieb des Mopeds über die Tachowelle drehen wollen!

    Qdä

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Chris-SHA
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    188

    Standard

    NeinNein Quacks,

    ich habe die Welle am Tacho sowohl auch am Motor rausgedreht und dan habe ich sie versuchtzu drehen.

    Ich gehe jetzt mal in die Garage und schaue nach dem Problem,

  9. #9
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Also die Welle hängt in der Luft und läßt sich nun drehen oder nicht ???

    Ölen der Welle ist immer gut und Den Antrieb im Deckel hilfts auch mal nach Jahren ausgebaut gereinigt und neu mit Fett eingeschmeirt zu werden (Ich nehme immer ne Mischung zw Fett und Öl damits ein wenig Flüssig ist)

    Wenn du die Welle im Deckel hast ist kein Drehen möglich.

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Chris-SHA
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    188

    Standard

    die welle hängt in der luft und lässt sich sehr leicht drehen, habe sie auch geschmiert dreht wirklich sehr leicht.

    Ich habe den deckel soeben runtergeschraubt und gesehen das am Deckel nur ein so Metal stück ist, kein plan wie ich das beschreiben soll, hab mal ein fot gemacht:


    ist das normal das da nur eins ist?
    evtl. eins abgebrochen?
    sieht irgendwie so komisch aus !?

    Grüßle
    Chris
    Angehängte Grafiken

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    So genau gegen über muss auch so ein Fänchen sein, Es ist auf demRitzel montiert. Die laufen dann gegeneinander und übertragen die drehbewegung.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  12. #12
    Tankentroster Avatar von Chris-SHA
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    188

    Standard

    das ist auch da, und was meint fabian dan mit verbogenen metallplättchen?

    Chris

  13. #13
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    So nochmal zur ganzen Sache.

    Du hast die 2 abgebogenen Teile.

    Schraube den Deckel drauf mußte darauf achten das beide in eine andere Richtung zeigen. Sonst stehen sie aufeinander und begen sich voneinander weg.

    Normal sind sie so stark gebogen dass die sich treffen und das Ritzelblech den Tachoantieb antreibt.

    Das du die Welle wenn sie im Deckel ist nicht bewegen kannst ist normal.

    Wenn du was gutes tun willst mach das Schwarze Teil mit der Fahne raus (ist ein kleiner Sprengring außenherum. Den mit der Zange rausziehen und das ganze Teil kann entnommen werden.)

    Dann in die Öffnung ein wenig Fett (altes vorher raus.) noch 2 Tropfen Öl und wieder zusammenbauen. Dann 2 Tropfen Öl da wo du die Welle reinsteckst und gut ist.

    Zur Funktionsprüfung drehst du nun an der Fahne. Dreht sich dann die Welle ist alles in Ordnung

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Wenn die zustark gerade gebogen sind, dann greifen sie nicht mehr aneinander.
    Ergo die schnecke kann sich nicht drehen.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  15. #15
    Tankentroster Avatar von Chris-SHA
    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    188

    Standard

    also, ich habe soeben festgestellt das ´das eine Metalplättchen im Motor gebrochen ist.

    Wo bekomme ich so ding her?

    Heist das "Mitnehmer" ????

    Chris

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antriebsritzel dreht sich nicht
    Von jaibee im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 22:12
  2. Bremsenbacken gewechselt, rad dreht sich nicht...
    Von ro88ro im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.06.2004, 14:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.