+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Testfahrt mit Hindernissen


  1. #1
    Avatar von Herr_Jeh
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Weißenfels
    Beiträge
    5

    Standard Testfahrt mit Hindernissen

    Aus einer Laune heraus hatte ich vor gut drei Wochen beschlossen, Mopedfahrer werden zu wollen. Es ging mir um Zweiradspaß, Sonne, Freiheit … und eine günstige Alternative zum Fahrrad, um auf Arbeit zu kommen.

    Also wühlte ich mich durch verschiedene Internetannoncen und durch Ebay, um was Passendes zu finden. Für mich war schnell klar, dass für mich nur eine Schwalbe in Frage kommt.
    Neben dem Preis muss man dabei wahrscheinlich auch das strapazierte Wort „Kult“ bemühen, denn optisch ist das Teil durch moderne Mopeds einfach nicht zu toppen. Die Schwalbe ist eben die Vespa des Ostblocks.
    Schließlich hatte ich dann auch eine schöne gefunden, gekauft und am Sonntag mit dem Anhänger die 80 km zu mir nach Hause gebracht. Nachdem das eilig gekaufte Versicherungsschild angebracht war und die erste 5Liter-1:50 Mische in den Tank geblubbert war, wollte ich gestern natürlich auch gleich eine kleine Runde durch den Ort drehen. In erster Linie, um ein wenig fahren zu üben, schließlich lagen meine ersten und bislang einzigen Moped-Feld(weg)versuche ca. 13 Jahre zurück, aber natürlich auch, um das Teil mal zu testen. Eine kleine Runde auf dem Hof beim Kauf ist schließlich wenig aussagekräftig.

    „Roswitha“, wie die niedliche Dunkelblonde mit kleinen braunen Strähnchen inzwischen hieß, sprang beim ersten Kick an und nach ein paar holprigen Schalt- und Fahrversuchen auf einem größeren Parkplatz wagte ich mich schließlich auf die öffentliche Straße, um gleich mal Einkaufen zu fahren.
    Doch schon nach 2-3 km war der Spaß aprupt vorbei. Die Kleine wollte nicht mehr und begleitet von unregelmäßigen leichten Klopfgeräuschen in Verbindung mit schlechter Zündung / gehemmter Beschleunigung ging sie nach weiteren 500 Metern schließlich aus. Da stand ich nun. Antreten klappte nicht und mein echt bescheidenes Wissen zum Thema Mopeds und Motoren im Allgemeinen und Schwalben im Besonderen half mir auch nicht eben weiter. Nach ein wenig Standzeit ließ sie sich zumindest wieder anschieben, doch schon wenige hundert Meter holprige Fahrt und unregelmäßige Beschleunigung später ging sie im Standgas/ausgekuppeltem Zustand wieder aus. Ich schleppte mich nach Hause und tat das einzige, zu dem ich in der Lage bin. Ich prüfte die Zündkerze und den Zündfunken, konnte aber keine Beanstandungen feststellen.

    Sollte das schon das Ende unserer noch jungen Beziehung sein?
    Welche Krankheit hat meine Roswitha? Kann man ihr helfen? Was kann ich dabei tun?

    Ich werde euch über den Genesungsprozess – hoffentlich auch mit eurer Hilfe auf dem Laufenden halten.

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    Groß Rönnau
    Beiträge
    283

    Standard

    Hallo,

    Vielleicht ne dumme Frage aber man weiss ja nie. Hast du den Bezinhahn auch aufgemacht? Die Zündung würde ich erstmal auschliessen. Da sie nach einer gewissen Standzeit wieder läuft. Guck mal in deinen Tank ob der Rostig ist. Wenn ja musst du den Vergaser mal reinigen würde warscheinlich eh mal gut Tun. Was für eine Schwalbe hast du eigentlich? /1 oder /2? Achja falls Rost im Tank ist den natürlich auch reinigen. Wie das geht benutze die SUCHE:

    Gruß
    Joshi

  3. #3
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    @herr_jeh,

    klingt so, als würde nicht genug Benzin nachlaufen. Also Schlauch am Gaser ab, Gefäß drunter, Benzinhahn auf. Wenn das da nicht richtig läuft sondern nur tropft, hast Du den Fehler schon gefunden.

    Qdä

  4. #4
    Avatar von Herr_Jeh
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Weißenfels
    Beiträge
    5

    Standard

    Das geht ja schnell hier mit dem Antworten!
    Danke erstmal für die bisherigen Tipps.

    Das mit dem Benzinfluss werde ich mal ausprobieren heute Abend, wobei mir eigentlich gesagt wurde, dass der Tank versiegelt worden ist.

    Der Benzinhahn war offen, aber dass der Vergaser mal gesäubert werden muss, will ich natürlich nicht ausschließen. Werde mir dazu mal eine Anleitung im Internet besorgen. (wie gesagt – ich bin absoluter Laie)

    Was mich eigentlich am meisten irritiert hat war, dass sie am Anfang rund und meiner Einschätzung nach recht gut lief und dann plötzlich das unregelmäßige Pochen (mit den Begleiterscheinungen schlechter Zug, holperige Beschleunigung) anfing. So als müsste der Motor erst warm sein, damit der Fehler auftritt.

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Zitat Zitat von Herr_Jeh
    Das geht ja schnell hier mit dem Antworten!

    . Werde mir dazu mal eine Anleitung im Internet besorgen. (wie gesagt – ich bin absoluter Laie)
    .
    Psst...
    Nicht weitersagen. DU BIST HIER IM INTERNET

    Hier im Nest gibt es so einige nützliche Links und Anregungen.

    Versuch mal Diesen hier.
    Und wenn Du Diesen hier durch hast, hasste so ziemlich alles auf dem Schirm :wink: .

    Gruß
    DER
    PATER

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    moin
    dein problem könnte auch bei der zündkerze liegen...
    hatte ich die letzten tage auch erst...
    nach n paaar hundert metern hat sie zu stockern angefangen...
    tank, benzinhahn und gaser alles sauber gemacht...
    immer noch so...

    mit ner neuen zündkerze geht sie nun wieder wie's messer...

    und kleiner tipp, du findest zu fast jedem problem was in der suche... da musst dann nichtmal auf antworten warten...


    greeetz

  7. #7
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Moin ,
    Du schreibst Klopfgereusche schlechte Zündung ,
    ich würde l auch den Kondensator , Kontakt
    und Kerzenstecker wechseln , am besten auch
    ein neues Zündkabel , dann bist Du da auf der
    sicheren Seite und die Teile kosten nicht viel.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Hört sich meiner bescheidenen Meinung nach, stark nach einem defekten Kondensator an.

  9. #9
    Avatar von Herr_Jeh
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Weißenfels
    Beiträge
    5

    Standard

    Hallo nochmal!

    Ich danke euch für eure Tipps und sorry, dass ich nicht erst die Suche durchsucht habe. Hab das mittlerweile gemacht und ein gutes Dutzend mögliche Gründe für mein Problem gefunden.

    Mittlerweile habe ich die Zündkerze gewechselt, doch nach 5-10 Minuten hatte ich wieder das gleiche Problem. Stotternder Motor, dabei klackern zwischen meinen Füßen und irgendwann geht sie aus und ist für 10 - 15 Minuten nicht wieder anzubekommen und dann auch nur mit Anschieben.
    Außerdem hatte ich nach meiner heutigen Fahrt vier kleine Flecken auf dem Auspuff in Höhe des Kickstarters (Öl ? Gemisch?) und als sie stotternd lief, gab es kleinere Verpuffungen aus dem Auspuff.

    Na gut, so wie es aussieht, werde ich mich am Wochenende mal intensiv mit dem Innenleben der kleinen beschäftigen müssen, den Vergaser sauber machen, den Auspuff vielleicht auch, Einstellungen prüfen, Benzinfluss prüfen - eine völlig neue Erfahrung.
    Ich hoffe das klappt, damit nichts kaputt geht und danke soweit für dieses Forum. Wäre ja zu schön gewesen, wenn ich eine schnelle Lösung gefunden hätte. Hmm ...

    Es grüßt
    Herr Jeh

  10. #10
    Flugschüler
    Registriert seit
    18.01.2007
    Ort
    Groß Rönnau
    Beiträge
    283

    Standard

    Ist eigentlich alles ganz einfach und simple! Ich empfehle dir das Schwalbe Buch von Ehard Werner, Das Buch hat mir auch schon öfters mal weitergeholen

    Gruß
    Joshi

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Siehst du, Wissen ist, wenn man weiß wo es steht.

  12. #12
    Avatar von Herr_Jeh
    Registriert seit
    06.03.2007
    Ort
    Weißenfels
    Beiträge
    5

    Standard

    Sooo... aktueller Stand:

    Habe jetzt den Kerzenstecker und das Zündkabel gewechselt, Auspuff und Vergaser sauber gemacht (war beides nicht sonderlich schmutzig), Luftfilter gereinigt ... und was soll ich sagen - die Kiste läuft prima!

    Ich bin ein glücklicher Mensch!

    Trotzdem bleibt noch eine Menge zu tun und dieses Forum wird mir sehr dabei helfen. Schön, dass es sowas gibt!

    Ab morgen fahr ich jedenfalls mit Schwalbe auf Arbeit und spätestens im Herbst bekommt die Kleine neue Beinkleider und eine Komplettwartung. Ist nötig. Hab ihr unter den Rock gekuckt.

    Es grüßt
    Herr Jeh

  13. #13
    Simsonfreund Avatar von martin90
    Registriert seit
    19.02.2006
    Ort
    88149 Nonnenhorn am Bodensee :D
    Beiträge
    1.605

    Standard

    moin...

    wie sagt man so schön... wenn man ne simme hat, brauchht man kein anderes hobbby mehr...

    allerdings sind die allermeisten probleme recht einfach zu lösen...

    grüße

  14. #14
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Willkommen im Club.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. 1.Testfahrt mit bravur überstanden!!!!
    Von midi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2006, 23:46

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.