+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Unterschiede KR51- KR51/1-KR51/2 gravierend?


  1. #1
    Rik
    Rik ist offline
    Flugschüler Avatar von Rik
    Registriert seit
    18.06.2011
    Beiträge
    393

    Standard Unterschiede KR51- KR51/1-KR51/2 gravierend?

    Hallo!

    Ich möchte mir gern eine Schwalbe kaufen (6km Arbeitsweg und mal zum Brötchen holen usw ).

    Nun habe ich natürlich hier und in der Wiki die verchiedenen Modelle angeschaut, und wäre demnach nun dafür eine 51/2 zu suchen, weil dort alles am besten scheint.

    Daher nun aber die Frage: Ist das wirklich sehr gravierend, oder klingt das in der Wiki vielleicht nach mehr Unterschied, als er dann da ist?

    Wie seht ihr das?

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Der gravierendste Unterschied ist der Motor, der meiner Ansicht nach bei der /2er einfacher zu pflegen ist, da man viles wechseln kann ohne ihn zu spalten. Ansonsten gibt sich das nicht viel. Die Wartung und Pflege macht da mehr aus, genau so wie die "Ansichtssache", die manche die /1, andere die /2 besser finden.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  3. #3
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    In sehr bergiger Gegend ist eine /1 evtl etwas besser, der zwangsgekühlte Motor ist etwas unempfindlicher da er besser gekühlt wird, wenn man langsam fährt.

    Allerdings ist die Pflege des Motors etwas aufwändiger, wenn man zB die Wellendichtringe wechseln will muss man den Motor direkt spalten.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Das mit der Kühlung kann ich so nicht bestätigen, denn hier bei mir ist es nicht gerade flach.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Für Vielfahrer sollte das Gerät sinnvollerweise hydraulische Federbeine und wartungsfreie Zündung haben. Ideal wäre also die KR51/2L, erträglich /2E, /1S und /1K, wobei letztere von der Lichtleistung her nicht mehr wirklich sicher ist - zwischen all den Halogen- und Xenonlichtern geht die 15-Watt-Kerze einfach unter, man wird übersehen.

    Dazu noch frische Reifen und Bremsen, ein sauberer Tank und vielleicht ein stop-and-go-freundlicher Vergaser 16N3, fertig ist der alltagstaugliche Vogel.

  6. #6
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Wobei ich jetzt schon 1,5 Jahre mit der Unterbrecherzündung fahre, ohne sie ein einziges mal angefasst zu haben. Wenn diese mit viel sorgfalt gewechselt und eingestellt wird, ist sie auch praktisch wartungsfrei.

    Wenn man sich aber nicht die zeit nimmt und nur schnell den Kondensator mit nem Hammer in die Grundplatte dengelt, dann hält sie keine 4 wochen.

    Die elektronikzündung der KR51/2L ist praktisch vollkommen wartungsfrei nach dem einstellen. Wenn allerdings was kaputtgeht (Steuerteil/Geber/..), dann ist der tausch wesentlich teurer als bei der U-Zündung.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  7. #7
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Ach ja, die gute alte rosarote Brille.

    U-Zündung hat unvermeidlich Verschleiß. Sie will laut Wartungskatalog spätestens alle 2000 km geschmiert und nachgestellt werden, beim heutigen Unterbrecher-Material besser doppelt so häufig. Das wird bei täglichem Gebrauch schnell lästig, zumal bei der Schwalbe, wo man schon lange schraubt, bevor man überhaupt rankommt.

    Die "billigen" Defekte an der U-Zündung sind sämtlich an Bauteilen, die man an der E-Zündung gar nicht mehr hat - und wenn die Sache mal auf dem Weg zur Arbeit rumzickt und man den ersten Kunden des Tages mit schmutzigem Hemd und öligen Fingern begrüßt, dann hat sich die Pfennigfuchserei garantiert gelohnt.

    Also: Wer seine eigene Zeit nicht unrealistischerweise mit Null Euro rechnet, fährt mit E-Zündung billiger - und zuverlässiger sowieso.

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Zitat Zitat von damaltor Beitrag anzeigen
    In sehr bergiger Gegend ist eine /1 evtl etwas besser, der zwangsgekühlte Motor ist etwas unempfindlicher da er besser gekühlt wird, wenn man langsam fährt.
    Gerade da ist die /2 besser, da der Motor mit 4Gängen deutlich besser am Gas hängt und es nicht zu dramatischen Geschwindigkeitseinbussen kommt.

    Dazu kommt, das die /1er doch stärker Vibriert.
    Ansonsten nimmt sich das nicht viel.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Wenn mein Möp als Alltagsgefährt und Autoersatz fungieren mpßte, würde selbst ich als Vapegegner mir eine einbauen, schon allein wegen dem möglichen besseren Licht und der mit der "elektronik" verbundenen Sicherheit. Sicherlich geht das auch mit einer U-Zündung, wenn man eben konsequent alle paar Wochen mal nach dem rechten sieht, aber das hängt wiederum von den Schrauberkenntnissen ab. Mit einer "L" kann man auch liegen bleiben und dann hat man auch nicht gerde einen neuen Geber und Steuerteil unter der Sitzbank. Aber in großen und ganzen muß ich Peter so gesehen schon recht geben.
    Ich denke mal, am praktischsten wäre eine /2, die, wenn nicht schon mit elektronik, mit einer Vape nachgerüstet wird bei Bedarf.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  10. #10
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Die /2L würde ich erstmal in Ruhe lassen - mit 35W Scheinwerferleistung und wartungsfreier Zündung ist doch alles drin, was man braucht.

    Man verwechsle bitte nicht "wartungsfrei" mit "unkaputtbar". Spulenzerfall auf der Grundplatte kann auch die U-Zündung im Alter treffen, die SLMZ sogar recht häufig - und ähnliche Alters-Zipperlein können jedes Bauteil ereilen.

    Man muss sich schon bewusst sein, dass man nicht auf einem Neufahrzeug sitzt.

  11. #11
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Also: Wer seine eigene Zeit nicht unrealistischerweise mit Null Euro rechnet, fährt mit E-Zündung billiger - und zuverlässiger sowieso.
    Ich widerspreche dir ja nicht gerne, aber das ist so einfach nicht richtig. Den preislichen Aspekt lasse ich mal dahingestellt - wenn ich für mich an meiner Schwalbe bastle, ja, dann rechne ich meine Zeit mit Null Euro. Das soll aber jeder für sich entscheiden.
    Die Zuverlässigkeit einer ordentlich gemachten, geschmierten, und eingestellten U-Zündung steht der E-Zündung in nichts nach. Und WENN mal was kaputt ist, dann holt man alle 2-3 Jahre einen neuen Unterbrecher und Kondensator... für zusammen unter 2 Euro. Allein das Steuerteil für die E-Zündung kostet bei ebay also bereits mehr als das fünffache. Natürlich muss man es so gut wie nie, aber wenn was kaputt geht, dann kostet es eben gleich so viel wie die U-Zündung in 10 Jahren nicht.

    Und natürlich muss man an der U-Zündung alle paar Jahre mal dran - aber Zündung checken und nachfetten gehört doch ohnehin zum Frühlingsputz dazu, oder?
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  12. #12
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    München -Süd
    Beiträge
    484

    Standard

    Was auch noch für en Unterschied ist das unterschiedliche Motorengeräusch .Als ich vor knapp drei Jahren wieder Schwalbebesitzer wurde fehlte mir das typische Heulen des Gebläses von der 1er Schwalbe da ich jetzt eine 2er besitze .Kauf dir das beste Fahrzeug welches du finden kannst ,egal ob 1 er oder 2 er Schwalbe .Der Zustand ist wichtiger als das Modell
    Meine S51 hat einen Vierventilzylinderkopf vom Trabant 500

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zitat Zitat von H.J. Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, am praktischsten wäre eine /2, die, wenn nicht schon mit elektronik, mit einer Vape nachgerüstet wird bei Bedarf.
    Sagte ich das nicht schon??
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Zitat Zitat von damaltor Beitrag anzeigen
    Die Zuverlässigkeit einer ordentlich gemachten, geschmierten, und eingestellten U-Zündung steht der E-Zündung in nichts nach. Und WENN mal was kaputt ist, dann holt man alle 2-3 Jahre einen neuen Unterbrecher und Kondensator... für zusammen unter 2 Euro. Allein das Steuerteil für die E-Zündung kostet bei ebay also bereits mehr als das fünffache. Natürlich muss man es so gut wie nie, aber wenn was kaputt geht, dann kostet es eben gleich so viel wie die U-Zündung in 10 Jahren nicht.
    Mit anderen Worten: Du hast den vorhin extra nochmal betonten Unterschied zwischen Wartung und Reparatur (immer noch) nicht verstanden.

    U-Zündung: Wartung notwendig, Arbeitszeit* und einstellige Eurobeträge.
    E-Zündung: Wartung Null Zeit und Null Euro.

    Vorteil für die U-Zündung? Wo denn?

    (*) "Alle paar Jahre" wird bei täglichem Gebrauch schnell zu "alle paar Monate", selbst wenn man die dank Nachbau-Unterbrechern mittlerweile sehr unrealistischen 2000 Kilometer Wartungsintervall veranschlagt.

    Bei einem Gegenstand des täglichen Gebrauchs muss man den Zeitaufwand schon sehen - das ist etwas anderes als samstägliches Hobby zum Zeitvertreib, oder weil man sich in der Garage am besten vor der Schwiegermutter verstecken kann.

  15. #15
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Ach ich geb auf.

    Meiner ganz persönlichen, und sicherlich diskutierbaren Meinung nach bietet die E-Zündung keinen Vorteil gegenüber der U-Zündung, der Mehrkosten beim Kauf einer Schwalbe rechtfertigen würde.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  16. #16
    Rik
    Rik ist offline
    Flugschüler Avatar von Rik
    Registriert seit
    18.06.2011
    Beiträge
    393

    Standard

    Jo! Vielen Dank schonmal für die vielen Antworten was eine Vape ist schau ich dann mal grad im Netz nach. aber so Grundsätzlich scheint mir also die 2er doch geeigneter zu sein

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterschiede zwischen dem Motor der KR51 und KR51/1
    Von chrisch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 16:14
  2. Unterschiede Blechteile KR51/1 und KR51/2
    Von Bravoheizer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 20:15
  3. Unterschiede des Rahmens KR51/1 zu KR51/2
    Von bengels im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.2008, 10:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.