+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Vergaser Einstellen


  1. #1

    Registriert seit
    13.05.2009
    Ort
    Krumhermersdorf
    Beiträge
    4

    Standard Vergaser Einstellen

    Hallo
    Ich hab bei meiner S51 den Zylinder Schleifen lassen und die Wellendichtringe gewechselt und jetzt lässt sich das Standgas nicht mehr Einstellen?????

    Kann mir da jemand weiter helfen?

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von Küstenschwalbe
    Registriert seit
    01.08.2009
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    726

    Standard

    Ist der Vergaser sauber oder sitzt da irgendwas zu?
    MfG

  3. #3

    Registriert seit
    13.05.2009
    Ort
    Krumhermersdorf
    Beiträge
    4

    Standard

    Den Vergaser hab ich erst suber gemacht.

  4. #4
    Flugschüler Avatar von meskalin666
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Halle an der Saale
    Beiträge
    381

    Standard

    haste es nach Anleitung gemacht, also warmfahren und innerhalb 5min einstelln!!!!???

    gibt hier einiege nützliche Threads!!!

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    26

    Standard

    Was heist bei dir lässt sich nicht mehr einstellen? Du veränderst ja wenn du an der schraube drehst nur die höhe des schiebers im vergaser. Wenn der nicht klemmt und dein vergaser richtig sauber ist müsste das aber einzustellen gehen.

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Zitat Zitat von Noffi
    Was heist bei dir lässt sich nicht mehr einstellen? Du veränderst ja wenn du an der schraube drehst nur die höhe des schiebers im vergaser. Wenn der nicht klemmt und dein vergaser richtig sauber ist müsste das aber einzustellen gehen.
    deine antwort hat dich nicht qualifiziert. natürlich stellt man das standgasgemisch nicht einfach an der schieberanschlagschraube ein.

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    26

    Standard

    das ist mir auch klar. aber grob stellt man es trotzdem dort zuerst ein und dann reguliertm man an der leerlaufgemischschraube nach. und deshalb sollte er zuerst dort nachsehen. und was machst du mich blöd voll vonwegen qualifizierung?! gehts noch

  8. #8
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    @noffi: in nahezu jedem deiner bisherigen beiträge hast du entweder etwas nichtssagendes beigetragen oder halbwahrheiten verbreitet.

    beispiele gefällig?
    na klar... wenn die kupplung nicht mehr richtig trennt, wird oben an der stellschraube gedreht, bis es wieder funktioniert... schon mal was von verschweißten kupplungsstiften gehört?

    aha...eine stahlmutter auf aludruckguss aufschweißen. na dann ist ja alles klar. auch ganz viele meiner freunde haben ein wig-schweißgerät mit wechselstrombetrieb. macht ja nichts, dass so ein gerät nicht im baumarkt erhältlich ist und auch nur ein kleiner bruchteil von werkstätten sowas hat.

    oder wollen wir uns noch ein wenig über die lebensdauer von hupen unterhalten?

    was ich eigentlich sagen will. gerade als neuling solltest du mit vermutungen und halbwissen auf die bremse treten. nichts ist ärgerlicher, als in vielen beiträgen leuten wie dir hinterherzuräumen um solche dinge wieder gerade zu rücken.

    gruß sirko

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    26

    Standard

    Ohh wahnsinn ich weis grade nicht ob ich lachen soll oder ... Naja jedenfalls steht fest das es nahezu in jeden Forum solche Alleswisser wie dich gibt die andere immer runterputzen wollen. Klar geht das mit der Kupplung net überall. Ich schreibe ja auch nur hin wie ich es machen würde und sage net das das nur so geht. Und du sitzt ja scheinbar die ganze zeit vorm computer und liest dir durch was jeder antwortet. dann gib dein senf dazu und sag wie du es machst wenn du es so gut weist. Komischer weise fahren meine Mopeds und motorräder alle mit meinem Halbwissen und Halbwahrheiten wenn was dran kaputt war. Erstaunlich oder 8) . Ach mit deinem Schweisgerät. Ich weis net aus welchen Kaff du kommst aber bei mir in Chemnitz und umgebung gibt so viele Stahlbaufirmen wo die dinger rumstehen und man mal fragen kann. Gut ich freu mich schon auf deine nächsten verbessernden Kommis, aber formuliere doch dann bitte etwas netter. ich will ja auch noch was dazu lernen und mich net nur doof zulabern lassen

    Gruß Falk

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Zitat Zitat von Noffi
    ... Naja jedenfalls steht fest das es nahezu in jeden Forum solche Alleswisser wie dich gibt die andere immer runterputzen wollen.
    genau das und nichts anderes ist mein höchstes ziel!

    Zitat Zitat von Noffi
    Klar geht das mit der Kupplung net überall. Ich schreibe ja auch nur hin wie ich es machen würde und sage net das das nur so geht.
    wenn du nicht weißt, wie du eine kupplung richtig einstellst, dass lass dich einfach belehren, dass du es nicht richtig machst. also lies dir das hier durch, dann weißt du, wie es richtig geht.

    Zitat Zitat von Noffi
    Und du sitzt ja scheinbar die ganze zeit vorm computer und liest dir durch was jeder antwortet. dann gib dein senf dazu und sag wie du es machst wenn du es so gut weist.
    glaub mir, ich sage in ganz vielen fällen bescheid, wie man etwas macht. und dass ich die meisten beiträge lese, die hier verfasst werden, beruht auf freiwilligkeit.

    Zitat Zitat von Noffi
    Komischer weise fahren meine Mopeds und motorräder alle mit meinem Halbwissen und Halbwahrheiten wenn was dran kaputt war. Erstaunlich oder 8) .
    ja, das ist wirklich erstaunlich.

    Zitat Zitat von Noffi
    Ach mit deinem Schweisgerät. Ich weis net aus welchen Kaff du kommst aber bei mir in Chemnitz und umgebung gibt so viele Stahlbaufirmen wo die dinger rumstehen und man mal fragen kann.
    und das glaube ich dir einfach nicht. nun geh schon hin und frage! ich bin mal gespannt, was der meister der industriebaufirma zu dir sagt, wenn du mit deinem stück aludruckguss und einer stahlmutter angewackelt kommst. und mein kaff ist so klein, das kennst du sicherlich nicht. aber die großstadt chemnitz (haben die mit ihren nicht mal 250 000 einwohnern schon stadtrecht?) ist mir ein begriff. ich bin begeistert!

    Zitat Zitat von Noffi
    Gut ich freu mich schon auf deine nächsten verbessernden Kommis, aber formuliere doch dann bitte etwas netter.
    Gruß Falk
    na dann für dich noch mit extrasahne und zuckerguss der link zu einem thread, der dir helfen kann, tolle beiträge zu finden. man nennt es das best of the nest[/quote]

  11. #11
    Flugschüler Avatar von meskalin666
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Halle an der Saale
    Beiträge
    381

    Standard

    @Noffi, hast de mal gelesen wer die MODERATOREN sind, bestimmt nich....
    dank "netten und kompetenten Leuten" wie dir kommen die neuen Bundesländer ständig in Verruf, weiter so....

    zurück zum thema, würd ich sagen......
    was für einen Vergaser hast du den tooom, denn der 16N3 benötigt ein wenig mehr Feingefühl als der 16N1, hatte da am Anfang auch so meine Not mit dem 16N3, aber geht auch, nur ist der Bereich kleiner in dem man einstellt, zumindestens kam es mir so vor.....

  12. #12
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zurück zum Thema.

    Schlechte Einstellbarkeit kann mehrere Ursachen haben.

    1. Problem am Vergaser (Dreckig, defekt, Schwimmerstand).
    2. Problem am Motor (Nebenluft, Zylindergarnitur verschlissen, WeDis undicht).

    Wenn die Regeneration vom Profi gemacht wurde, kann man einen Fehler da erstmal ausschliessen. Um sicher zu sein baut man einen Ersatzvergaser ans Moped und versucht es mal damit. Wenns klappt, ist der aktuelle Vergaser schuld.

    Ein Vergaser verschleisst übrigends auch. Die feinen Luft- und Benzinbohrungen können sich verstopfen etc. und sind nur schwer zu reinigen. Deswegen würde ich zu alte Vergaser, die anfangen Probleme zu machen, grundsätzlich mal austauschen. Ich hatte das mal mit einem BVF: Neuer Schwimmer, neue Nadeldüse, neu gedichtet, neues Düsenset. Standgas immer nur mässig, trotz korrekter Einstellung im Senfglas. Mit dem Bing ist das Standgas wieder tip top. Übereilt einen neuen Vergaser kaufen sollte man aber auch nicht, das ist Verschwendung.

    mfg

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Vergaser einstellen
    Von Basti411 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 17:20
  2. Vergaser einstellen
    Von g-slam im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.05.2003, 13:12
  3. Vergaser einstellen
    Von Schwalben-Smith im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.05.2003, 22:16

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.