+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 24 von 24

Thema: Welcher Scheinwerferschirm passt?


  1. #17
    Flugschüler Avatar von FAT-TONY
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    309

    Standard ACHTUNG: laaaaaaaaanger Text^^

    Moin
    Zitat Zitat von totoking
    golf 1 gti klarglasscheinwerfer passen in die schwalbe! mit und ohne fadenkreuz! und sogar mit e-prüfzeichen!
    dazu jetzt mal eine allgemeine Frage an alle die sich damit auskennen. Nämlich: wenn an einem Schinwerfer (in diesem Fall für einen Golf 1) ein E-Prüfzeichen draufsteht, heißt das doch, dass dieser Scheinwerfer NUR für diesen Fahrzeugtyp geprüft, und zugelassen wurde? und das man dann dennoch entsprechende Papiere dafür braucht(welche man immer mitführen muss), und das eingebaute Teil(unter Umständen) beim TÜV vorführen muss, ohne dieses eintragen zu lassen. Um ein beliebiges Teil einfach verbauen zu können braucht man dafür doch eine Allgemeine Betriebserlaubnis?

    Und noch: man kann doch nicht einfach einen beliebigen Autoscheinwerfer verbauen, der dem Auto entsprechend ausgelegt ist und somit die Streuscheiben bzw. bei Klarglasscheinwerfern die Reflektoren , die Einbauhöhe und der Winkel in dem der Scheinwerfer eingebaut ist, auf die Position zur Fahrbahn ausgerichtet ist (beispielsweise kann man ja auch keine Autoscheinwerfer aus einem Rechtsgelenktem Auto in einem Linksgelenktem verbauen(wenn dieses beispielsweise in Deutschland unterwegs ist)) und ich denke das ein beliebiger Autoscheinwerfer auch nicht für jedes beliebige Zweirad geeiget ist.

    und zu guter letzt: wieso nicht einfach einen geeigneten Scheinwerfer verbauen, der zulässig ist, und die Fahrbahn optimal ausleuchtet?

    hoffe, das mir jemand eine professionelle Antwort geben kann(bitte nicht soetwas wie "mir hat einer gesagt, ich habe gehört, ich glaube zu wissen, das stimmt schon so, ist doch egal" und und und, danke ), die den Gesetzen entspricht, und somit für klarheit sorgt^^

    ps: hab nicht vor meinen schönen Originalschinwerfer mit DDR Logo^^ auszutauschen, bin nur neugierig wie das rechtlich und Technich bei solchen veränderungen aussieht^^

    mfg FAT-TONY

  2. #18
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    hi tony,
    das siehst du nicht ganz richtig. das e-prüfzeichen ist nicht markenspezifisch und nur für einen fahrzeugtyp konzipiert. folgendes schreibt wikipedia dazu:

    Grundlage für diese Prüfungen sind die so genannten ECE-Regelungen der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen (Economic Commission for Europe, ECE). Das so gekennzeichnete Bauteil darf in Deutschland und Österreich ohne speziellen Eintrag in die Fahrzeugpapiere mitgeführt und betrieben werden – es bedarf also weder eines „TÜV-Gutachtens“, d. h. Teilegutachten (TGA), noch einer EG-BE/ABE.

    aus diesem grund gibt es ja auch die louis-scheinwerfer (völlig markenunspezifisch angeboten) mit e-prüfzeichen und damit zur freigabe für alle mopeds, motorräder, quads und straßenzugelassene waschmaschinen. in den prüfinstituten wird nämlich nur geprüft, ob die scheinwerfer genug licht im richtigen winkel,... erzeugen und ob die vorhandenen befestigungen für einen sicheren verkehr ausreichend sind.

    ist das erfüllt, darfst du ihn dich gern anbringen wo du möchtest. allerdings auch nur in dieser funktion. also dürfte man den louisscheinwerfer nicht zum blinker umfunktionieren.

    und darum sollte auch der scheinwerfer vom gti gehen.

    und weiterhin... dass der originale ddr scheinwerfer die straße optimal ausleuchtet ist ja wohl ein witz, oder? vielleicht war damals das licht gut. heute ist selbst die 25W beleuchtung einfach nur grausam. und wer die möglichkeit hat (z.b. vape), sollte (auch zu seiner eigenen sicherheit) die beleuchtungseinrichtung ändern.

    gruß aus kiel

  3. #19
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Moin,

    Es gilt aber nicht nur das Prüfzeichen, sondern auch der Buchstabe, der die Zuordnung des Bauteils beschreibt. Zum Beispiel haben Heckleuchten, Seitenblinkleuchten, Nebelscheinwerfer extra Buchstaben die beschreiben wofür sie geprüft und zulässig sind.
    Kurzer Auszug die Frontscheinwerfer betreffend:
    C - Abblendlicht
    R - Fernlicht
    CR - Fern- und Abblendlicht
    C/R - Fern- oder Abblendlicht
    HC - Halogen Abblendlicht
    HR - Halogen Fernlicht
    HCR - Halogen Fern- und Abblendlicht
    HC/R - Halogen Fern- oder Abblendlicht

    mfg Gert

  4. #20
    Flugschüler Avatar von Astrofreak
    Registriert seit
    25.03.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    312

    Standard

    @experimentator

    d.h. es gibt bei den E zeichen keine Unterscheidung zwischen rechtem und linken Scheinwerfer?
    Ich kann mir das einfach nich vorstellen das es legal sein kann autoscheinwerfer (die ja je nach seite unterschiedlich das licht brechen) in ein moped einbauen zu dürfen, das ja nur einen Scheinwerfer hat...

  5. #21
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.08.2007
    Ort
    dresden
    Beiträge
    97

    Standard

    ich sag mal so, wenn mir ein Auto mit Xenonlicht entgegen kommt, bin ich manchmal vollblind . Ich kann mir net vorstellen das des bei uns einen Strassenförster interessiert. (und komme aus ner Grosstadt)^^

  6. #22
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Hallo,

    Anscheinend sind Frontscheinwerfer nicht nach rechts oder links gekennzeichnet, bei Heckleuchten ist ja beim PKW ein Pfeil drauf der nach außen zeigen muß, ist kein Pfeil drauf kann man die Leuchten beidseitig verwenden.

    mfg Gert

  7. #23

    Registriert seit
    04.05.2008
    Beiträge
    3

    Standard

    Ich hatte mich zu diesem Thema auch schonmal informiert, da ich ein ähnliches Vorhaben für eine Kugellampe (S50) geplant habe.

    Richtig ist schonmal: Wenn du von einem Golf einen Klarglasscheinwerfer verwenden willst, dann musst du die Fernscheinwerfer von der Doppelscheinwerfer-Version verwenden. Hierbei kannst du die besagten Fernscheinwerfer vom 1er oder vom 2er VW Golf nehmen. Auch ist egal, ob die für den GTi, oder für die normalen Golf-Versionen sind.
    Denke mal auch, dass du evtl. hierbei die Halterung/Halterungsbleche anpassen musst.

    Jedoch bleibt mir hierbei auch eine Frage offen: Bei meiner bisherigen Recherche zu diesem Thema kam hal raus, dass dieser Scheinwerfer in benötigter Größe für den VW Golf nur als Fernscheinwerfer erhältlich sind.
    Da müsste man doch das komplette Innenleben des Scheinwerfers so umstricken, dass man eine geeignete Kombinations-(2-Faden-)Glühlampe verbauen kann?!?

    Wenn dies so wäre, müsste man ja auch noch eine Lösung finden, wie man die andere Glühlampe in dem Scheinwerfer richtig befestigen kann.

  8. #24
    Flugschüler Avatar von FAT-TONY
    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    309

    Standard

    Moin
    @experimentator: meinst du Frontscheinwerfer vom Auto? die sind vielleicht nicht immer gekennzeichnet, können aber nicht vertauscht werden, weil sie jeweils die rechte und linke Strassenseite anders ausleuchten, um den Gegenverkehr nicht zu blenden. Guckst du. Oder meintest du was anderes?

    @DerEineBurschi: wenn das nur ein Fernscheinwerfer ist, muss man ja die Streuscheibe bzw den Reflektor verändern, und dann noch die Einfassung für die H4 Lampe. Und rechtlich könnte das auch kompliziert werden

    mfg

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Welcher Kupplungsbowdenzug passt
    Von juwie69 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 00:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.