+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 20 von 20

Thema: Zündschaltungen auf neuer Homepage


  1. #17
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Hm, hat denn keiner irgendeinen Anhaltspunkt für 12V Spulen?

    Ob die Zündschaltungen nun taugen oder nicht, auf die Bordspannung kommt es mir an...

    Gruß, und guten Rutsch!

  2. #18
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.03.2004
    Beiträge
    413

    Standard

    Original von Kurt:
    Hm, hat denn keiner irgendeinen Anhaltspunkt für 12V Spulen?

    Ob die Zündschaltungen nun taugen oder nicht, auf die Bordspannung kommt es mir an...

    Gruß, und guten Rutsch!

    Wenn du so eine Spule von 6Volt auf 12Volt selbst ändern willst, dann muss du die doppelte Windungszahl auf der Spule haben. Da der Wickelraum begrenzt ist, musst du den halben Cu-Querschnitt verwenden.
    Das reicht auch, weil ja bei 12V und gleicher Leistung nur der halbe Strom fließt.

    Grüße

    robbikae

    Siehe auch:
    hier

  3. #19
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Alles klar, dann erhalte ich eine Spule mit der gleichen Leistung der entsprechenden 6V Ausführung. Möchte ich nun bei 12V einen höheren Strom entnehmen, so wähle ich den Drahtdurchmesser etwas größer als nur die Hälfte und bringe mehr Windungen auf, richtig?

    Es gibt von der SR50/80 eine 12V Spule mit stolzen 42 W. Würde diese Spule ihre leistungsdaten auch mit meinem Polrad bringen?

    MfG Kurt

  4. #20
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.03.2004
    Beiträge
    413

    Standard

    Original von Kurt:
    Alles klar, dann erhalte ich eine Spule mit der gleichen Leistung der entsprechenden 6V Ausführung. Möchte ich nun bei 12V einen höheren Strom entnehmen, so wähle ich den Drahtdurchmesser etwas größer als nur die Hälfte und bringe mehr Windungen auf, richtig?

    Es gibt von der SR50/80 eine 12V Spule mit stolzen 42 W. Würde diese Spule ihre leistungsdaten auch mit meinem Polrad bringen?

    MfG Kurt

    Nein stimmt nicht! Die Sättigung, d.h. die Selbstbegrenzung des Stromes, so dass die Spannung auch bei steigender Drehzahl annähernd konstant bleibt, hängt von den 'Amperewindungen' (Windungszahl x Stromstärke) und dem Eisenquerschnitt der Spule ab.
    Willst du bei dieser Arbeitsweise mehr Leistung entnehmen brauchst du einen proportional größeren Querschnitt des Spulen-Eisenpakets.
    Um die höhere Leistung auch im Blechpaket zu erzeugen, brauchst du auch Magnete im Polrad die der Breite der Blechpakete entsprechen.
    Mit einem elektronischen Parallelregler kannst du in einem anderen Arbeitspunkt des Generators arbeiten und z.B. bei 6V-Spulen und 12Volt Lampen mehr Leistung entnehmen. Aber dann funktioniert die Selbstregelung durch Sättigung nicht und du hast bei niedriger Drehzahl weniger Licht. (Bei höherer Drehzahl setzt dann der elektronische Parallelregler ein und hält die Spannung konstant.)

    Grüße

    robbikae

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Restaurations Homepage
    Von herculez im Forum Smalltalk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2005, 20:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.