+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 62

Thema: Zündung einstellen


  1. #33
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Danke, schön erklärt. Demnach ist der tatsächliche Zündzeitpunkt also garnicht 1,5 mm vor OT?
    Und wo am Unterbrecher misst man die 0,4 mm?
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  2. #34
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Der tatsächliche Zeitpunkt liegt irgendwo bei 1,5. Das ist aber schon so eingeplant.

    Die 0,4 ist der maximale Abstand, den die beiden Kontakte haben. Wenn du das Polrad drehst, geht der Unterbrecher auf und zu. An der Stelle, an der er ganz offen ist, sollte eine 0,4mm-Fühlerlehre GERADE SO dazwischenpassen, ohne Kraft, aber auch ohne dass sie sich zwischen den Kontakten bewegen kann.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #35
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Also beim Abblitzen zündet bei mir die Zündung genau dann, sobald der Unterbrecher gerade anfängt zu öffnen (nach Markierung per Durchgangsmesser ausmessen und dann Markierungen abblitzen). Einen kapazitativen Effekt kann man m.M.n komplett vernachlässigen. Somal ja eh ein Kondensator parallel dranhängt um die Funken zu reduzieren ;-)
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  4. #36
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Das ist schon klar, die Effekte sind vernachlässigbar klein. Darum heisst es ja auch "1,5 vor OT" und nicht "ungefähr 1,5 vor OT".
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  5. #37
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Jetzt habt ihr mich doch verwirrt, wenn die Zündung beim öffnen erfolgt, also wenn der Abstand noch keine 0,4 mm beträgt, warum reichen dann nicht 0,2 mm oder 0,3 mm aus? Und warum öffnet der Unterbrecher dann überhaupt so lange (ca. 1/3 Umdrehung des Polrades)?
    Ich habe den Unterbrecher jetzt so eingestellt, dass er an jeder Auflagefläche 0,4 mm geöffnet ist, das hat aber zur Folge, dass er an der äußersten Stelle ca. 0,5 mm geöffnet ist.
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  6. #38
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Wie lang er öffnet ist eigentlich wurst. Ziel ist, dass er schnell genug öffnet, und das lässt sich mit der Maximalöffnung einstellen.

    Stell den Unterbrecher so ein, dass er maximal 0,4mm öffnet. Fertig.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  7. #39
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wie lang er öffnet ist überhaupt nicht wurst, und wie weit auch nicht. Zu geringer Abstand ergibt mehr Funkenflug am Kontakt, und zu geringe Öffnungszeit erhöht die Selbsterhitzung der Primärspule.

  8. #40
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Na wat'n nun? Wenn ich den Unterbrecher auf maximal 0,4 mm im äußeren Punkt einstelle, habe ich doch innen 0,3 mm oder so ähnlich und bekommen die Fühlerlehre nicht mehr dazwischen.
    Also 0,4 mm an allem Auflagepunkten oder nur außen?
    Was bewirkt ein zu weites öffnen?
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  9. #41
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    0,4mm MAXIMALE Öffnung. Was auf dem Rest der Strecke passiert, ist nicht von Bedeutung! NUR die maximale Öffnung zählt hier.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  10. #42
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    So einstellen, dass die 0,4er Lehre komplett durchgeschoben werden kann (bei der Polradposition mit maximalen Unterbrecheröffnung [ca. OT]). Wenn der Abstand aufgrund des schräg öffnenden Unterbrechers irgendwo 0,5 beträgt, ist egal. Die Lehre muss einfach komplett "saugend" durchpassen und fertig.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  11. #43
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Merkt ihr, dass ihr euch beide wiedersprecht, aber wer hat nun Recht???
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  12. #44
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Ok, fassen wir nochmal zusammen.

    Der Unterbrecher schliesst vollständig, und öffnet irgendwo.
    An der Stelle, wo der Unterbrecher maximal geöffnet ist (das meine ich mit "maximale öffnung") muss die 0,4er Fühlerlehre saugend dazwischenpassen (das meinte jenson in seinem letzten Post auch).

    Es sollte keine Stellung des Polrades geben, in der die Fühlerlehre locker zwischen den Kontakten sitzt, sie muss genau dazwischenpassen.

    Wir meinen das gleiche, drücken es nur doof aus.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  13. #45
    Tankentroster Avatar von N_DICKS
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Geldern
    Beiträge
    217

    Standard

    Hallo, bei der Zusammenfassung fehlt leider die Öffnungsdauer bzw der sogenannte Schließwinkel...
    Ich fasse es auch mal zusammen:

    1. Wie lange der Unterbrecher geschlossen ist ist sehr wichtig. In der Zeit bildet sich in der zündspule das Magnetfeld, welches beim Öffnen des UK zusammenbricht und den Hochspannungsimpuls erzeugt den wir alle herbei sehnen. Ist der UK zu lange geschlossen wird das Magnetfeld zu stark und die zündspule kann überhitzen. Ist der UK nicht lange genug geschlossen ist der Funke zu schwach... Wie lange der UK geschlossen ist hängt maßgeblich von der Länge des Noken am Polrad ab. Aber auch in geringerem Maße vom UK Abstand.

    2. Der UK Abstand soll so weit öffnen dass es keinen Lichtbogen/Funken mehr gibt und wie oben erwähnt der Schließwinkel stimmt.

    3. Die Öffnungsgeschwindigkeit des UK wird durch die Steigung des Nocken am Polrad nach der Berührung mit dem UK Hebel und der Drehzahl bestimmt.

    Das der ZZP beim öffnen des UK ist ist wohl allen bekannt:)
    Das oben beschriebene Zusammenspiel ist von den Konstrukteuren so ausgelegt das der UK Abstand auf 0,4mm eingestellt werden muss!

    Hoffe ich hab alles... Lg

  14. #46
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von O-1199 Beitrag anzeigen
    Merkt ihr, dass ihr euch beide wiedersprecht, ....
    Eigentlich tun sie das nicht.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  15. #47
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Super, dann danke ich allen Akteuren für die informativen Beiträge. Zum Schluss hat sich der Nebel ja dann doch gelichtet. ;-)
    Nachdem ich seit April rumfummel und die "doofe" Karre noch immer nicht richtig läuft, will ich eben ALLE möglichen Fehlerquellen bestmöglich ausschließen.
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  16. #48
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Zitat Zitat von O-1199 Beitrag anzeigen
    die "doofe" Karre
    Das ist der Fehler: Eine Simson muss mal lieb haben
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SR 2 E Zündung einstellen
    Von hanswurstbiken im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2007, 15:16

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.