+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: zylindertest bei meiner ex-mofa


  1. #1
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard zylindertest bei meiner ex-mofa

    hallo zusammen,

    was jetzt kommt hat zwar nichts mit dem thema simson zu tun, aber ich denke trotzdem das ihr hier eine antwort wisst.

    es geht um folgendes: mein nachbar (hat selbst kein i-net) hat meine alte mofa abgekauft (ciao von 74). ausserdem hat er noch einen ersatzmotor rumliegen. irgendwann hatte er in jugendlicher unbedarftheit das kerzenloch kaputtgenudelt, und hat den kopf des ersatzmotors draufgemacht. seit neuestem kann man bei laufender maschine an einer stelle der nahtstelle zwischen zylinder und kopf heißes gas austreten fühlen wenn man da die hand drüber hält. kiste hat auch keine leistung mehr.
    ergo: ich denke mal da ist was undicht und die kompression geht flöten. um nun testen zu können ob es am zyli oder am kopf liegt könnte man ja den anderen zyli aus dem ersatzmotor draufmachen. so jetzt meine frage:

    kann man (nur zu testzwecken) auch nur den zyli tauschen? sprich den alten kolben drinlassen? ich habe das immer nur so gelesen, dass man die ganze garnitur tauschen soll, nur fände ich das für testzwecke jetzt ein wenig aufwendig... sollte der zyli aus dem ersatzmotor dauerhaft verbaut bleiben muss man natürlich auch den kolben tauschen, das ist klar.

    ach, und wo ich schonmal dabei bin: für den fall der fälle: wie bekommt man den kolbenbolzen (so heißt der glaub ich) raus? der scheint mir in den kolben eingepresst zu sein.
    ..shift happens

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    321

    Standard

    Wenn es vorher dicht war und nach dem Tausch des Zylinderkopfes nicht mehr, wirds wohl am Zylinderkopf liegen und nicht am Zylinder.
    Halte doch mal ein Haarnadellineal oder was anderes genau gerades an die Dichtfläche des Zylinderkopfs und guck gegen das Licht, ob du einen Spalt siehst. Wenn ja, dann hast du zwei Zylinderköpfe für die Tonne.

    Ansonsten: Schrauben schön über Kreuz angezogen?
    Testhalber mal den Zylinder tauschen geht schon, ist halt aufwendig, da du den ja am Zylinderfuß neu eindichten musst. Der Kolben/~ringe müssen sich dann erst an den neuen Zylinder anpassen, d.h. Leistungsverlsut durch Abrieb der Kolbenringe (Spaltmaß steigt).

    cu

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Worschtel
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    Mühltal
    Beiträge
    180

    Standard

    Servus, und gleich ne Gegenfrage:
    Ich weiß zwar was ne Ciao ist (Hat mein Bruder mal vor vielen Monden gefahren) aber gibt es da auch ne Zyl-Kopf-Dichtung? Hab ihr die auch gewechselt oder erneuert?
    Um zu sehen ob der Kopf richtig "plan" ist, kannste den mal gaaaanz vorsichtig über ein Schleifpapier ziehen welches du auf ner Glaßplatte hast. Wenn es i.o. ist, müssten auch die Schleifspuren überall sein. In der Lehre haben wir zur Kontrolle alles mit nem Edding angemalt, und da wo nix geschliffen ist bleibt auch der Edding dran. Ansonsten solltest du Zyl. und Kopf gemeinsam nutzen, ggf aber auch dann auf die Palnheit achten! Und auf alle Fälle ne neue Dichtung verwenden. Die paßt sich beim montieren den Teilen an und ist meist beim Wechseln nicht mehr 100%ig dicht zu bekommen.
    Wenn du nun aber den Zyl. wechselst dann ist es doch auch kein Problem den Kolben mit zu nehmen. Es seiden ihr bekommt ihn nicht runter!? Ist der wohl festgebacken. Dann darfst du ihn nicht einfach so rausschlagen, geht sonst auf die Lager. Wenn der Motor frei ist, leg ihn (Kolben) auf eine Unterlage (z.b. Holz) und versuche ihn (Bolzen) vorsichtig zu lösen. Beim montierten Motor mußt du dir was einfallen lassen, oder es soll auch eine art "Abzieher" o.ä. geben um Bolzen zu entfernen. Neue Lager sind dann auch gefragt!
    Also kurz gesagt: Alles sorgfältig machen, auf die Dichtheit achten, keine Lager verhunzen und von dem man keine Ahnung hat die Finger lassen und nen Fachmann ran lassen.
    Gruß

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.377

    Standard

    Nur den Zylinder zu wechseln ist Blödsinn, auch zu Testzwecken. Ich geh mal davon aus, dass auch bei diesem Moped keine "Universalzylinder" verbaut wurden, die sich alle aufs Hundertstel gleichen. Der Kolben muß das selbe Maß haben wie der Zylinder. Sonst wird das nix.

    Also immer die ganze Garnitur tauschen.

    MfG
    Ralf

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ok, gut, danke schonmal. die undichtigkeit trat erst einige zeit nach dem kopftausch auf... ich werde den zylinderkopf mal mit in die werkstatt nehmen wo ich grade praktikum mache und gegen ein haarlineal halten. sollte ich da nichts finden wirds wohl der zyli sein. wenn da was geplant werden muss, kann man das so machen wie das hier übliche ansaugflansch planen? sprich glasplatte mit schleifpapier beziehen und dann so mit dem werkstück drüberreiben? welche körnung nehm ich da?
    edding ist ne gute idee, da sieht man gleich wos "hügelig" ist.

    ja die ciao hat ne kopfdichtung. interessanterweise hatte meine keine, wie sich beim kopftausch herausgestellt hat, der tauschmotor aber wohl. beim kopftausch hat der jute mensch die dichtung direkt mitgetauscht. ich werd ihm mal empfehlen da ne neue druff zu machen. das ist so eine aus soner ganz weichen alulegierung.
    ..shift happens

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Worschtel
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    Mühltal
    Beiträge
    180

    Standard

    Schleifpapier: Feines Naßschleifpapier / geht nicht in ner Minute :wink:

    Und wenn es in der Werkstatt ein Haarlineal gibt dann müßte das mit dem edding doch bekannt sein, oder? Sonst kannst mal was gutes zeigen! :)

    Haha, wußte doch das da mal was war! Man verlernt nix was de mal gesehen hast! Also, ne neue Dichtung wie gesagt, dann klappts auch mit dem Nachbar!

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    das ich da nicht mit 60er körnung drangehe ist klar
    ich hab hier noch 280er, 400er und 800er rumliegen, alles als nassausführung.
    ..shift happens

  8. #8
    Tankentroster Avatar von Worschtel
    Registriert seit
    14.01.2007
    Ort
    Mühltal
    Beiträge
    180

    Standard

    Ja nee is klar!
    Würde es mit der 800er und Edding versuchen. Wenn der Edding gleich weggeht ist er plan. Es seiden du hast noch feineres, damit nicht zuviel weggeht, sonst wird der Abstand Kolben-Kopf zu klein und du hast zu schnell Riefen, was ja keiner will.

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Stagehand
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    196

    Standard

    Guten Morgen, die anderen haben Dir ja schon eine Menge Tips gegeben
    aber Du hattest doch geschrieben das Du einen AT-Motor hast.
    Warum wechselst Du nicht den ganzen Motor??
    Ist von der Montage viel einfacher und nicht zu vergessen das die alten Motoren froh waren wenn sie 1 PS hinbekommen haben. Ich habe selber noch so ein Bastelobjekt im Keller stehen. Ob der Kopf undicht ist kannst Du auch im kalten Zustand mit Leckfinder testen, hast keinen tuts auch Spüli mit Wasser in einer Spühflasche.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S53 Mofa
    Von totoking im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2008, 19:25
  2. Mofa SL 1
    Von wenigerhannes im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 19:29
  3. SR 50 / Mofa
    Von Thore im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.05.2004, 00:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.