+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: S51 B 1-4 12V Elektronik


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    39

    Standard S51 B 1-4 12V Elektronik

    Hallo

    Ich habe eine Simson S51 B1-4 mit einer 12V Elektronik gekauft.
    Der Schalplan dafür sollte dieser sein.
    http://www.a-k-f.de/moser/s51-1b.pdf

    Ich weiß, dass Elektronikprobleme schwierig über das Forum zu lösen sind, ich gebe mir aber Mühe, alles so genau wie möglich zu beschreiben.

    Ich fange mit dem Licht an. Es geht momentan nur das Rücklicht, die Birne brennt aber durch, wenn die Drehzahl am Motor zu hoch ist. Was drosselt die Spannung auf der Grundplatte und welches Bauteil brauche ich? Ich blicke da nicht durch.
    Das vordere Licht ging nicht. Birne ist noch nicht angekommen. Ich hatte aber keine Spannung vorne. Ich glaube, dass es an den Kontakten liegt und ich diese abschleifen sollte.
    Die Verdratung sollte stimmen. rot/weiß geht auf Klemme 59 des Zündschlosses. Ich habe probeweise eine Messspitze vom Multimeter auf die Klemmen vom Scheinwerferlicht gehalten und die andere auf Klemme 58 vom Rücklicht. Je nachdem wie der Abblendschalter und das Zündschloss eingestellt war, hat es gepiepst. Ich musste aber beim Scheinwerfer etwas mit den Messspitzen rumbohren, damit es funktionierte. Mehr kann man da nicht falsch machen?


    Es wurde eine recht kleine Batterie mit 2,5Ah verbaut. Diese ist recht schnell leer, wenn man die Blinker benutzt. Im Schaltplan steht auch, dass eine mit 5,5Ah verbaut werden kann. Die ELBA hat einen Ladestrom von 2,5Ah. Muss ich bei einer größeren Batterie auch die Elba tauschen?


    Das Stopplicht geht nicht. Ich habe die Messspitzen auf + vom Gleichrichter und Klemme 54 beim Stopplicht gehalten. Wenn ich das Bremspedal oder die Handbremse benutze, piept es. Irgend ein Bauteil wechseln?


    Die Blinkanlage mit Blinkerkontrolle funktioniert mit einer Batterie ohne Probleme.
    Hupe auch.


    Und zuletzt eine komische Sache. Ich habe bei den Leitungsverbinder bei allen 8 Leitungen Durchgang, auch wenn die Blinkerkontrollleuchte nicht angeschlossen ist. Warum? Nur die Blinkerkontrolle macht doch eine Brücke rein, damit alle miteinander funktionieren?
    Und ich habe die Blinkerkappe geöffnet und die beiden Leitungen an Masse gehalten. Auch Durchgang. Das verstehe ich nicht Bild im Anhang. blaun eingerahmter Bereich.


    Gemessen habe ich mit ausgeschalteter Maschine..

    Alex
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.755

    Standard

    Eine Fehlerdiagnose setzt Verständnis der elektrischen Zusammenhänge und des verwendeten Messgerätes voraus.
    Mir ist aus Deiner Beschreibung nicht klar geworden, welche Messung Du in welchem Messbereich vorgenommen hast.
    Lies bitte meinen Schraubär-Tip zum Thema Prüflampe und hangel Dich dann von den Anschlüssen der Grundplatte bis zu den Verbrauchen durch.


    Peter

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    39

    Standard

    Hallo Peter
    Danke für die Antwort.

    Ich habe ein Multimeter benutzt. Meine Nachbarn sind geräuschempfindlich, deswegen habe ich ein Multimeter benutzt und keine Prüflampe bei laufendem Motor.

    Was genau verstehst du nicht? ich habe mir viel Mühe mit den Fragen gegeben. Ich kann aber versuchen es anders zu erklären. Ich bin halt den Stromlaufplan durchgegangen. Wenn ich zum Beispiel eine Messspitze an Klemme 56b (Scheinwerfer) halte und die andere auf Klemme 58 (Rücklicht), weiß ich doch, dass ich diese Leitungen richtig angeschlossen habe. Vorausgesetzt ich beachte noch die Stellung des Abblendschalters und vom Zündschloß
    Und so bin ich alles durchgegangen. Gleichrichter zur Elba, dann zum Leitungsverbinder etc. Alles stimmt soweit, deswegen denke ich, dass ein Bauteil defekt ist.
    Mindestens irgend ein Bauteil, welches die Spannung bei erhöhen der Drehzahl vom Motor begrenzt.

    Ich weiß irgendwie wirklich nicht wie ich meine Fragen anders stellen soll. Ob die Elba die richtige ist etc. Dann kann hier auch zugemacht werden.

    Alex

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.755

    Standard

    Hallo Alex,


    so ein Multimeter hat diverse Messbereiche zumeist unterteilt in DC-Voltage, AC-Voltage, DC-Current, Ohm und evtl. noch ein paar mehr.

    Da solltest Du schon sagen können, welchen Messbereich Du benutzt hast.
    Wenn es bei Dir piept, dann liegt die Vermutung nahe, Du könntest eine Durchgangsprüfung gemacht haben.
    Dann müsste man wissen, welcher maximale Widerstand damit geprüft werden kann.


    Wenn Du geräuschempfindliche Nachbarn hast, dann nimm Deine Prüflampen mit und fahre irgendwo hin, wo Du keinen störst.


    Kannst auch mit Deiner Simme bei mir vorbeikommen, ich werd' Dir schon helfen


    Peter

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    39

    Standard

    Hallo Peter
    Braunschweig ist leider zu weit weg, aber danke für das Angebot.
    Natürlich die Durchgangsprüfung :)

    Ich bestelle zwei Spulen. Eine für das Vorder bzw. Rücklicht und eine für das Stopplicht. Ich glaube dass mindestens eins davon kaputt ist.
    Also ich schraube schon länger daran und mir ist eingefallen, dass das Stopplicht schon funktioniert hat. Die Bauteile hingen zum Teil lose rum beim ausprobieren. Kann sein dass ich irgendwo gegen gekommen bin und etwas kaputt gegangen ist.

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.755

    Standard

    Da muss nicht unbedingt eine Spule defekt sein. Es kann das angelötete Kabel unterhalb der Grundplatte abgegammelt sein oder der Massekontakt.


    Peter


    s51_grundplatte_185.jpgspulenfehler_1_171.jpg

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.845

    Standard

    Falls es dir hilft.
    Gleichstromkreis (DC) : Blinker,Hupe,Bremslicht(nur bei laufendem Motor).
    Wenn du bei laufendem Motor ohne vorderes Fahrlicht(12V 35/35 Watt) den Motor hoch drehst,dann brennt aufgrund von Überspannung die Rücklichtbirne (12V 5 Watt)iin der Regel durch! (Ungeregelter Wechselstromkreis für Fahrlicht.35 Watt vorne und 5 Watt hinten und 2 Watt Tachobeleuchtung(bei Nachtschaltung!)

    Und wenn du nur den Durchgangspiepser benutzt.Und irgendwo mißt,(Ohne die anderen Verbindungen zu trennen)dann hast du auch immer die Masseananschlüße im Spiel.
    Beispiel.
    Rücklicht-Glühbirneneingangkabel + geht über die Glühbirne auch immer an Masse (-) Irgendwao am Rahmenmesspunkt - Kabel vom Multimeter anlegen und es piept. Sagt also gar nichts aus°°°!

    Leitungsverbinder ausgang zum Rücklicht(Klemme 56) + MultimeterAnschluß. Abgezogenes Kabel am Rücklicht +(Klemme 58) mit - Multimeter auf Durchgang messen .Multimeter einstellung OHM . Sollte wenn alles ganz ist ca 0,2 Ohm anzeigen!(Ist dann der reine Leitungswiderstand inkl der Widerstand der Mess-spitzen!
    Klemme 56(Leitungsverbinder) Abgezogen zum Lichtschalter vorne sollte auch den gleichen wert haben.
    Klemme 56a zum Stecker der Glühbirne (Frontlicht) ebenso.
    Danach solltest dumal die Masseverbindung Scheinwerfer Klemme 31 zum Masepunkt Rahmen auf die gleiche art messen. Sollte benfalls nicht über ca 0,2 OHM sein.
    Ansonsten sind Kontaktroststellen an den Bauteilen und Steckern das Problem.Aber die Kabel (innere Brüche,defekte Isolationen) können dann schon mal ausgeschlossen werden.
    Manchmal ist der Fehler so simpel aber unglaublich schwer zu finden.Da hilft nur systematische suche!!
    So ein kleiner Knick (Kabelbruch) der nicht sichtbar in der Leitung hängt... hatte ich letztens auch.(Fernlichtanzeige im Cockpit!War nur das Kabel geknickt!).
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    39

    Standard

    Danke für die Antworten. Es hat etwas gedauert, bis ich einen vernünftigen Polradabzieher gekriegt habe. Ich hatte schon befürchtet, dass das Gewinde am Polrad selbst kaputt ist.
    Also die Zündleitungen sollte ich auf jeden Fall neu machen. Hier ein Paar Bilder. Angeschlossen sollte es ja richtig sein, weil es vor dem Umbau funktionierte.

    Kann ich denn irgendwie testen, ob die Spulen in Ordnung sind, oder wechsel ich die gleich mit?

    Alex
    Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 1.jpg (60,6 KB, 11x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 2.jpg (63,4 KB, 9x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 3.jpg (52,2 KB, 10x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 4.jpg (45,0 KB, 9x aufgerufen)

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    17.755

    Standard

    Hallo Alex,


    bei den Spulen ist nicht viel zu testen, es geht da auch selten etwas kaputt. Du kannst mit dem Multimeter im niedrigen Ohm-Messbereich auf Durchgang prüfen. Von braun/weiss nach Masse, dito von rot/weiss nach Masse. Und dann zwischen grau/rot und rot/gelb.


    Peter

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Aichach Unterschneitbach
    Beiträge
    1.678

    Standard

    Also eine S51/1B. Das Fahrlicht geht über eine Spule, ist wie beim Fahrrad. Scheinwerfer und Rücklicht muß zusammen gehen. Die Ladespule versorgt nur noch Stoplicht und ELBA über eine Gleichrichterbrücke. Eine Bleigel kannst du auch verwenden, wenn die obere Ladespannung mit 14,4V angegeben ist. Ansonsten beim Boschdienst eine 12V5AH. Meine ist mittlerweile 5Jahre alt.



    Was das Birnenzerstören angeht, willkommen im Club, hatte ich bei meinem Roller auch mal. Erst vorne und danach hinten und noch dazu in der Nacht. Einziger Schutz wäre so ein 20€-Regler aus EBAY https://www.ebay.de/sch/i.html?_from...egler&_sacat=0 Das gab es in den frühen 1990er noch nicht.


    Ich habe gerade bei dir gesehen, das dein Kabelbaum Grundplatte defekt ist. Diesen brauchts du neu. Ich habe leider nur bei Stehlik was gefunden.
    https://www.zweiradteile-shop.de/ele...simson-s51-1-b


    Leider unterscheidet sich der Kabelbaum Grundplatte von der 6V S51B1 zur 12V S51/1B in der Länge der 2 Kabel 59a und 59b um etwa 10 cm. Der Gleichrichter ist auf der Luftfilterseite montiert. Deswegen. Bei der 6V S51 ist unter dem Zündlichtschloss die Ladeanlage zu sehen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Elektronik tot...
    Von pfannkuchen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 01:07
  2. Elektronik
    Von SR2-Matti im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.07.2005, 13:37
  3. Elektronik
    Von Spawn im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2003, 21:27

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Dumcke Online Shop
Ost-Moped