Neuer Bowdenzug

  • Hi Leute ..


    was ich schon immer mal nachfragen wollte, ist das mit der Länge der Bowdenzüge, die man so nachkaufen kann.


    Es handelt sich bei mir um eine KR51/1 und inzwischen habe ich hier und dort immer mal wieder einen neuen Bowdenzug verbauen müssen.


    Folgendes ist seltsam:


    Der Bowdenzug für den Startvergaser ist immer seeehr knapp. Passt zwar, aber nur so gerade eben. Oben ist doch immer so ne Stellschraube, die hab ich noch nie gebraucht. Gibts den Zug auch in "eine Idee länger?"
    Der Gaszug dürfte auch gern eine Idee länger sein, dann wäre es nicht so ein Gewürge, den Gaschieberkolben für den 16N1-5 einzuhaken ..
    Dagegen ist der Zug für die Kupplung immer reichlich lang, so, dass alle Stellschrauben auf Maximum stehen und immer noch ist Spiel im Griff, den hätt ich gern in "eine Idee kürzer".


    Gibt es auch qualitative Unterschiede im Innenleben?
    Ich kauf ja schon lange bei Dumcke ein, das Angebot ist teils echt verwirrend. Oft sind mir die Unterschiede nicht klar und ob dieses "aus Originalbeständen" immer der heilige Gral ist, wage ich auch zu bezweifeln. Inzwischen haben die Nachbauten eine sehr gute Qualität .. aber leider nicht immer. Ein Nachbautank war lange das Blech nicht wert, aus dem er gefertigt wurde.


    Vielleicht waren die Bowdenzüge ja schon immer so .. damals schon ..
    Cool wäre Hi-Tech beim Innenleben, weitestgehend wartungsfrei .. und exakt passend.
    Gibt es sowas?

  • Du kannst Dir die Züge bei bowdenzugmanufaktur.de fertigen lassen, mit Teflonbeschichtung innen wie bei den großen neuen Motorrädern. Hab ich für meine S50 auch in grau machen lassen. Bei den Drähten kannst du auch zwischen verzinkt und Edelstahl wählen.
    Das Material ist wertig und die Längen stimmen. Langzeiterfahrungen stehen aber noch aus, die sind nun erst ein Jahr verbaut.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!