Vorraussichtlich Kupplungsproblem

  • Bin dabei eine S50 fertig zu machen und habe nun den überholten Motor soweit. Und hab versucht sie anzuschmeißen. Sie ist sogar glatt nach dem ersten mal treten angesprungen aber hat erst noch nich richtig gas angenommen und is nach ner weile ausgegangen. Beim erneuten antreten war das problem das der kickstarter durchrutscht obwohl ich die kupplung am kupplungsseitendeckel ganz reingedreht habe (also, die einstellschraube da). Teilweise hat der Kickstarter den Motor aber auch gedreht, aber hat nich genug schwung erzeugt um den motor zu starten. wenn ich in den zweiten gang geschaltet hab, als der motor aus war und dann die kupplung gezogen hatte, konnte man das hinterrad nur schwer drehen. Im leerlauf dreht sich das hinterrad allerdings leicht. Der kupplungshebel hat so gut wie kein spiel.
    Wenn ich die Kupplungseinstellschraube am Kupplungsseitendeckel allerdings weiter raus drehe, habe ich oben am kupplungshebel gar kein zug mehr (also nur noch spiel), dafür rutscht der kickstarter beim antreten im leerlauf nich so schnell durch.
    Der Kickstarter ist richtig angeschraubt und die welle is auch nich ausgenudelt, da rutscht der auf jeden fall nich drüber.
    Anschieben ging auch nich, weil wenn ich im zweiten gang langsam beim schieben die kupplung kommen gelassen habe, hat das hinterrad sich entweder ein bischen mitgedreht ohne den motor richtig zu drehen oder es hat blockiert und is gerutscht.
    Hat mal wer ne idee, wo mein problem liegt?

  • aber wenn ich diese schlitzschruabe da drin rausgedreht habe, dann konnte ich oben am lenker mit dem kupplungshebel kein stück mehr ziehen weil der ja nur noch spiel hatte, oder hätte ich vielleicht noch weiter rausdrehen müssen, bis ich oben am kupplungshebel wieder zug hab?

  • hast doch oben am hebel auch noch ne schraube, mit der du einstellen kannst.
    normalerweise stellst du alles so ein: schraube oben ganz rein drehen und dann die madenschraube unten soweit reindrehen, bis du am hebel oben noch ein spiel von 3-4mm hast, madenschraube wieder ne halbe umdrehung zurück und dann wieder gut kontern.


    alexander

  • ja, ok, aber wenn ich oben nur noch 3-4mm spiel haben will, dann muss ich diese Madenschraube bis zum anschlag reindrehen. und dann hab ich ja immer noch das problem das der kickstarter durchrutscht.


    könnte das vielleicht auch an einer flaschen kupplungszug länge liegen?
    weil der hebel unten am motor zeigt bei ungezogener kupplung voll nach hinten. Bei meiner Schwalbe steht der Kupplunghebel unten am Motor senkrecht zur Fahrtrichtung. Allerdings is in der Schwlabe der neue Motor drin und in der S50 ja der alte.

  • ich hab ja auch nen m54 motor drin, und hab mir mal nen neuen zug geholt.
    der hatte zwar die gleiche länge, allerdings war die hülle kürzer als bei dem alten, so hat die kupplung danach auch nur noch getrennt.
    erst als ich das nachgestellt hatte, gings wieder.


    alexander

  • alles klar, dann werd ich mal gucken ob ich an einen anderen Zug dran komme.
    Weißt du zufällig oder irgednwer anders was für ne Länge für den S50 Motor passt? oder wie ich das rauskriege?
    Ich würde sagen bei mir is der ganze Zug ziemlich kurz, weil der so direkt nach oben geht und kaum ne kurve macht, also ich mein, der is allgemein recht stramm.

  • hi, hab jetzt den richtigen Zug drinne, aber egal wie ich die Kupplung einstelle, der Kickstarter rutscht immer noch manchmal druch.
    der hakt gerne, aber das is ja anscheinend normal für den alten motor. manchmal dreht er den motor ein bisschen mit und manchma rutscht er nur durch.
    was soll ich jetzt machen?

  • tja, keine ahnung.


    vielleicht ist die kupplung auch einfach im eimer, also die lamellen ausgelutscht.
    oder hast vielleicht das falsche öl(mit irgendnem zusatz) oder zuviel drin?


    alexander

  • Wenn du die Kupplung nach Anleitung richtig eingestellt hast und der Kupplungsseilzug etwa 2-4mm Spiel hat, dann liegt es an der Mechanik der Kupplung. Entweder sind die Reibscheiben (Kupplungsbeläge) schon weit kleiner als 3.3mm, so um die 3mm, oder die Druckfedern sind von der ungespannten Länge schon zu kurz durch Ermüdung. Oder beides.


    Tu was. Aber als erstes den richtigen Seilzug einhängen. Dann Kupplung richtig einstellen.


    beste Grüße


    Bernhard

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!