Rahmennummer

  • Die Rahmennummer ist vorne auf dem Rahmenstirnrohr, neben dem Typenschild eingestanzt. Nimm vielleicht mal ne Drahtbürste oder sowas zur Hand, nicht dass da vielleicht zugespachtelt oder -gelötet wurde.


    Schön, dass das ding auf alle Fälle wieder da ist ;-)

  • Pack denen die Karten auf den Tisch. Wenn das Schild getauscht wurde, liegt es nahe, dass auch an der Rahmennummer manipuliert wurde, wo die ja ab Werk z.T. schon schlecht lesbar war. Sieh zu, dass du das da blank bekommst, dann sollte auch die Nummer bzw. die Manipulation am Rahmen dort zu Tage kommen. Wenn das da vor Ort stattfinden soll, nimm lieber erstmal noch Schmirgelpapier mit, das wirkt nicht gleich ganz so brachial :D


    Hast du dir die Motornummer notiert, um ggf. auch damit punkten zu können?

  • die motornummer ist meine.... hatte er gefunden :roll:
    beweisfotos von mir liegen der polizei vor, aber die sehen zwar das es sich um frappierende ähnlichkeiten handelt, aber machen sich jetzt fest am typenschild..... den motor darf ich aber wieder haben :shock:

  • Ah, ich sehe, Du bist das...
    Hab schon im MZ-forum davon gelesen.
    Ich finde das mehr als dreist was die Type da mit Deiner Simme abgezogen hat,
    Die Rahmennummer steht am Stirnrohr quasi neben dem Schild,
    vielleicht hat das "schäbige Subjekt" ja einfach über die eigentliche Nummer drübergespachtelt (oder sogar verzinnt, das würde man aber auch erkennen) oder noch besser das neue Schild drüber gesetzt.


    Falls der Rahmen wirklich getauscht wurde musst Du eben Teil für Teil nachweisen was Dir gehört und was nicht, aber die Ausführungen bei den Mzetten klangen sehr nach Polizisten mit überhöhter Auslastung...
    Vielleicht würde eine polizeiliche Durchsuchung ja noch ein paar mehr Teile von Dir in seinem Lager zu Tage fördern.
    Der (un)ehrliche "Finder" des Motors der ja anscheinend freimütig alles Mögliche aus "offenen" (oder bereits geöffneten) Garagen "sammelt" sollte zur Buße..., ach, naja, ich weiss jedenfalls was ich mit ihm machen würde... z.B. 100m Erdkabel mit einer abgerundeten Kindernagelfeile abisolieren lassen nachdem er den Schaden ersetzt hat und alle meine Moppeds mit dem Wattestäbchen saubergemacht hat. Oder etwas in der Richtung.
    Ich drück Dir die Daumen!
    Gruß
    Jan

  • Zitat von zweitaktschraubaer

    Die Rahmennummer steht am Stirnrohr quasi neben dem Schild,
    vielleicht hat das "schäbige Subjekt" ja einfach über die eigentliche Nummer drübergespachtelt (oder sogar verzinnt, das würde man aber auch erkennen) oder noch besser das neue Schild drüber gesetzt.


    Mit Verlaub, das geht nur wenn man zusätzliche Löcher in den Rahmen bohrt. Und so blöd dürfte nichtmal ein Mopedklauer sein, das muss man auch erstmal passig auf die Reihe bekommen ;-)

  • Die Nummer ist wie schon gesagt genau auf der selben Flucht wie die Längsseite des Typschildes eingeschlagen, die Herren von der Polizei sollten sich mal eine Brille kaufen.
    Als vorzeiten mein S50 geklaut, und wiederaufgefunden, wurde hat die Pol. sogar selbstständig mit Sandpapier die Nummer freigeschmirgelt.
    Manchmal ist die Nummer recht zugekleistert, wenn man sich Mühe gibt kann man die schon finden bzw. sogar ertasten.


    mfg Gert

  • wenn die wollen können die so einiges. eine abgeschliffene rahmennummer kann man z.b. immernoch durch anätzen wieder sichtbar machen, da auch unter den (jetzt weggeschliffenen) nummern gefügeveränderungen im metall durch die umformung beim einschlagen sichtbar sind.


    was ist das denn für ein argument "auf dem typenschild steht ne andere nummer"... welcher dieb ist denn so doof und lässt die als gestohlen gemeldete rahmennummer dran? auf welchem mond leben die?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!