Anhaltende Leistungsprobleme

  • Moin,


    ich habe seit ca. 2 Wochen mehrere Probleme mit meiner 76er KR 51/1 mit 3gang Gebläsemotor / 16N1-5 Vergaser /
    6V Unterbrecherzündung.
    Zuerst hatte mein Motor die folgenden 3 "Phasen", welche beliebig auftraten. An einem Tag No1, am anderen 2, dann mal 3...


    1: Motorgeräusch bei Vollgas normal, keine Nebengeräusche - Vmax 60kmh


    2: Dauerhaftes Dröhnen ab 55km/h - Vmax locker 65km/h


    3: Alle 2 - 3 Sekunden ein "wumm... wumm... wumm wumm... wumm...." neben dem normalen Motorgeräusch - Vmax 67 - 70km/h.


    Letzten Freitag kam dann noch Ruckeln beim Beschleunigen hinzu, sowie Vmax 60km/h bei normalen Motorgeräusch. Hab daraufhin eine neue Isolator 260 Kerze verbaut, jedoch traten danach Fehlzündungen auf.
    In Folge dessen, entstand nach einer der Fehlzündungen ein dauerhafter Leistungseinbruch... Nun muss ich jeden Gang seehr hoch drehen, damit sie überhaupt packt. Weiterhin nimmt sie nur Vollgas, sobald ich nur halb Gas gebe, dreht der Motor (wuuuuuuummm..... - geräusch) runter, bis ich mehr Gas gebe. Auch nach dem Zurückwechseln zur alten Zündkerze hat sich nichts geändert.


    Was ich schon getan habe:


    - Kondensator neu vor ~ 2500km
    - Unterbrecher neu vor ~ 2500km
    - Benzinhahn neu vor 500km
    - Benzinschlauch neu vor 500km
    - Auspuff ist frei, nichts zugesetzt


    Nach diesem langen Text nun meine Fragen:


    Woher können die Probleme kommen? Vom Vergaser? Diesen habe ich noch nie gereinigt, nur Standgas eingestellt. Oder liegts an der Zündung? Und woher kamen die 3 verschiedenen "Phasen", welche ich weiter oben beschrieben habe? Fragen über Fragen...


    lg, Tim

  • Hallo Tim,
    zu Deinem "Wuumm" fällt mir auf Anhieb auch nix Konkretes ein.
    Deiner Schilderung nach baut sich da irgendwas auf, bzw. Problem Nr. 2 könnte ursächlich für Problem Nr. 3 sein, usw.
    Vibriert sie jetzt auch mehr als vorher? Kannst Du den "Wuumms" orten? Meinst Du das kommt vom Motor her?
    Also ich hatte mal kein "Wuumm", sondern eher ein dröhnendes "Rrreäng". Zeitgleich hatte ich da auch seltsame Fahreigenschaften und plötzlich mehr Vmax. Ursache war bei mir eine sich lösendende Krümmermutter. Check` die mal, vielleicht wars das schon. Krümmerdichtung nicht vergessen.
    Kuck` Dir bei der Gelegenheit auch mal alle sonstigen üblichen verdächtigen Verschraubungen an. Das Dröhnige klingt nach etwas Mechanischem.
    Ferner wirst Du Dir nochmals die Zündung ansehen müssen, klingt so, als ab die neu eingestellt werden will. Wie lassen sich denn Deine Fehlzündungen beschreiben? Aussetzer?
    Den Vergaser würd ich auch mal ansehen und ggf. säubern und einstellen. Achte auch drauf, dass der Choke in Ordnung ist, dass der richtig schließt.


    Good luck

  • Wenn du mit dem "wuuuuuuummm..... - geräusch" meinst, dass der Motor zeitweise nur mitdreht, die Motorbremse dabei wirkt und du langsamer wirst, solltest du mal die Zündspule, den Elko, Kerze, Stecker, Zündkabel und den Unterbrecher überprüfen.


    Allgemein hören sich die Phasen nach einem sich ständig änderndem ZZP an.

  • Soo hab grad festgestellt, das ALLE 4 Zündkerzen, wovon 3 neu waren, der Elektrodenabstand entweder viel zu groß (0.5mm) oder viel zu klein (0.2mm) war. Hab also mal eine schön auf 0.4mm eingestellt und für den Moment zieht sie wieder relativ normal und auch der dritte Gang dreht nichmehr so runter wie Heros das beschreibt. Und das "wumm... wumm... wumm..." bei Nr.3 merkt man richtig als Vibration in der Sitzbank. Es hört sich an wie son Pendel was alle 2 - 3 Sekunden an einem vorbei schwingt... wumm........wumm.....wumm....., selbiges Geräusch tritt bei Nr.2 dauerhaft auf. Ich hab mir jetz nochma neue Kondesatoren und Unterbrecherkontakte bestellt und werd mir jmd zur Hilfe suchen, der mit mir ZZP einstellt und Vergaser reinigt/ einstellt. Bin mit diesen Einstellugnssachen momentan noch etwas überfordert. ;)
    Trotzdem schonma DANKE für eure Antworten.


    lg, Tim

  • Das Kabel ist braun-weiss und du erreichst es am besten, indem du die Lampe abmachst, das Kabel vorn vom ZüLiScha abziehst und dein Multimeter ansteckst. (am besten mit einer Krokoklemme)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!