Beiträge von Simsondeutscher

    sooooo, ein langer schraubertag geht vorbei, und die frustration wächst, da mein problem immer noch nicht behoben ist. heute habe ich:
    benzinhahn sauber gemacht (vorher 90, jetzt 210ml/min)
    vergaserseitig verbindung zw zylinder und gaser geplant.
    beidseitig zylinder und zylinderkopf geplant, mit 10Nm festgezogen
    mittlerweile hat die kerze schon ein deutlich dunkleres braun, wenn auch noch nicht rehbraun.....wenn da nicht die standgasluftschraube (oder wie die umluftschraube beim n1 heißt) noch ganz drinne wär.....
    was für einen einfluss hat ne 09er nadel in nem 16n1-11? hab ich heute auch festgestellt und gleich ne 10er bestellt.....aber könnte das ursache/teilursache meines mageren gemisches sein?
    für weitere anregungen oder kritiken bin ich dankbar.
    freuindliche grüße an alle,
    der stephan

    ich hab mir den motor vor langer zeit mal reingehängt, da war er gerade (nicht von mir) frisch regeneriert...
    also keine ahnung wie fest der die gezogen hat. ich hab nur ein kleines bissle nachgezogen. aber wenn jemand weiß wie hoch das drehmoment sein muss mit dem die angezogen werden könnte mal mein drehmomentenschlüssel zum einsatz kommen (:

    Hallo liebe Nestfreunde,
    nach viel schrauberei und grübeln bin ich nun langsam am ende und bitte euch um rat.
    Ich fahre eine S51 B1-4 und habe das Problem das sie max 55km/h fährt.
    Die Kerze ist in einem SEHR! hellem braun, also möglicher weise zu wenig sprit oder zu viel luft.


    folgendes was mit diesem problem mehr oder weniger in zusammenhang steht habe ich schon unternommen.


    zylinderkopfschrauben nachgezogen
    dichtung zwischen gaser und ansaugstutzen erneuert
    gummiflansch zw. gaser und luftber. mit rohrschellen luftdicht fixiert
    zündzeitpunkt auf 1,78mm (: vor OT / unterbrecherauf 0,4 eingestellt
    auspuff ausgebrannt (dichtet gut!)
    krümmer 2,3-2,5 cm im Auspuff (der krümmer ist neu aber glaube ein nachbau, unterscheidet sich aber optisch minimal, von dem orginal an der s51 meines freundes....kann der evtl. falsch abgestimmte rückstau einfluss auf das kerzenbild haben?)
    nadelposition auf letzter kerbe, also so hoch wie möglich.
    umluftschraube komplett drinnen (nur so läuft sie halbwegs)


    das wars soweit....von dem test mit startpilot o.ä. hab ich schon gehört, und werd ich morgen mal ausprobieren.
    aber glaub ich eher weniger, denn dichtung zw. gaser und zylinder ist ja neu und son zylinderkopf wird ja auch nich einfach undicht.


    falls es etwas gibt was ich vergessen hab, jemand einen tip hat oder auffällt das ich aus evtl. unkenntnis irgent einen fehler gemacht habe, bitte kommentieren!
    ich lasse mich gern dahingehend weiterbilden und danke jedem kommentar schonmal im vorraus!
    puh. freundliche grüße,
    der stephan

    hallöchen, ich weiß, diese überschrift mag dem einen oder anderen bekannt vorkommen^^ aaaaaber, ich weiß nich mehr weiter....und hab das forum schon durchstöbert!
    wie die überschrift sagt läuft benzin aus meinem vergaser, nachdem er benzinfluss hat....
    1.neues schwimmerventil verbaut (das ding mit der nase....)
    2.neuer schwimmer verbaut
    3. schwimmer sehr genau eingestellt


    ich hatte auch den vergaserdeckel schon ab und hab geprüft ob der schwimmer schließt wenn man ihn hochdrückt und benzin durchläuft...tut er! wenn man wieder alles zusammengesetzt hat, läuft denn die suppe trotzdem:(
    der stift der den schwimmer hällt ist auch leichtgängig, zumindest ist optisch keine diskrepanz festzustellen.
    ich hab gelesen, das das was mit nem schlauch am überlauf zu tun haben kann.....son schlauch hab ich noch nichmal, hab ich auch erst einmal an ner simmi gesehen....


    ich freu mich über antworten! und allen die sauer sind das ichs thema nochma aufgreife ,entschuldigung!(:
    liebe grüße, der stephan

    Hallo,
    ich habe kürzlich eine SR50/1 erhalten und sie schon weitestgehend auf herz benzinzufuhr untersucht, da sie sich selbst nich anschieben lässt.
    ein bingvergaser war drin....der war aber ein einziger drecksklumpen. nun habe ich einen BVF drinne (N1-11). benzin bekommt sie, und ein funke ist auch da. wir haben heute versucht den vergaser einzustellen....die kerze ist nass, die gemischschraube schon fast zum anschlag rausgedreht.....könnte sie wegen der zündung nicht anspringen? (möglicherweise verstellt???) oder kann die karre ohne auspuff anspringen, denn rückstau is ja schon nötig....
    (der wird grad ausgebrannt^^)
    ...benzin tropft aus dem krümmer und n bissle rauch is auch zu sehen...
    würde mich über antwort sehr freuen
    bitte nehmt mich nicht ins kreuzverhör, ich hab vorher die suche
    sehr lange durchforstet, ohne hilfreiche ergebnisse zu finden.
    mfg, simmideutscher

    jap, also wie schon beschriben empfinde ich den qualm als normalen auspuffqualm, nur das es halt derdammt viel is....
    ich vertraue jetz einfach mal auf deutz und werd mir nen neues vergaseroberteil besorgen!.....
    ich danke für alle antworten!!!!!!
    :bounce:

    Zitat von Deutz40

    Kaltstarhilfe in einer Spühdose , bekommst Du an jeder Tankstelle. :wink:
    Sage mir mal was Du für Vergaser verbaut hast , am besten auch die Bedüsung.
    mfg


    ich hab den normalen 16N1-11 drin gehabt, aber da war oben das gewinde kaputt.....also hab ich jetz irgent nen älteren verbaut...nen 16N1-6. aber halt die gleichen düsen wieder reingeschraubt. das lätzte was gemacht wurde, herbie hat ne andere hauptdüse reingeschraibt.....aber das qualmen war schon vorher.....

    Zitat von Deutz40

    Ja das kann die Mitteldichtung im Getriebe zum Kurbelgehäuse sein ,
    da kann der Motor Öl und Nebenluft ziehen , öffne die Öleilassschraube
    und spühe bei laufenden Motor Startpilot ins Getriebe , ändert sich die
    Drehzahl oder geht der Motor aus , sendest Du den Motor zurück ,
    Du hast ja Garantie.
    mfg


    danke für deine antwort, aber was ist startpilot?

    Ein Grund der gegen das Getriebeöl spricht is meiner Meinung nach der ganz Normale Zweitaktqualm, meiner Erfahrung nach richt der gut und is auch bläulich....
    also der choke schließt nich möglweise nich, wo muss ich da dann gucken? dieses chokedingens was im vergaser drin is?


    ja und das mit dem zurückschicken und der garantie is sone sache, ich hab auf den motor 7 wochen gewartet, ich müsst ja dann versand wieder bezahlen und wer garantiert mir, das wenn se mir den motor in 7 wochen wieder schicken sie da überhaupt was dran gemacht haben?! sonst hätt ich wirklich nich gezögert.....
    lg

    Hallo liebe Simmifans,
    ich fahre eine S51 B1-4 und habe mal wieder ein Problem.
    da ich an meinem letzten Motor verzweifelt bin , habe ich mir bei akf einen "neuen" regenerierten Motor gekauft. So weit so gut. Nach dem Einbau hab ich den erstmal ordentlich eingefahren, also auch mit 1:33 Mischung. Da hab ich mir noch keine Gedanken gemacht gehabt das es dolle Qualmt....


    Bis ich dann endlich wieder normale 1:50 Mischung Tankte und das Qualmen nich aufhörte.....Herbie (einige hier könnten ihn kennen) hat versucht den Gaser einzustellen, und sagte es sei nicht möglich, da die irgent etwas anderes verbrennt als 2TÖl. Wir haben auch schon zwei mal den Simmering gewechselt, für den Fall das es Getriebeöl ist.....
    Ich weiß nich sorecht was ich jetz glauben oder tun soll....ich denke allein kann ich an dem Moped nichts mehr bekennen, also Werkstatt?!?
    Vielen Dank für mögliche Lösungsvorschläge,
    der Simmideutsche

    hallo liebe simmifreunde!
    habe ein problem mit meiner s51
    und zwar kann man bei einer seite der gabel den holm aus diesem dicken ende da unten rausziehen, und sieht schon das öl. ich nehme an das muss da richtig dicht sein?! desweiteren kann es doch nich normal sein das man das rausziehen kann bis man diesen führungsstab oder wie das heißt sieht der da drinne ist?! oder? ach ja und irgentwie ist ein stück oben am gewinde rausgebrochen oben wo die schraube im holm greift.....wie bekommt man diesen führungsstab raus um das zu wechseln? brauch ich da neue dichtringe unten? oder gleich neues gabelkomplettset??
    vielen dank für ure antworten,
    der simmideutsche

    Zitat von Matthias1

    Und nun willst Du schon aufgeben?


    na wenn es wirklich an der schlechten verarbeitung der kerzen gelegen hat wird mir wohl keine alternative bleiben^^ aber besser ne neue kerze als irgend was anderes kaputt.....
    grüße

    aaalso, vorab: der elektriker war ein freund, hatte also keinerlei komerzielles intresse an mir^^ dann hab ich die kerzen auch in nem andren moped ausprobiert. auch fehlanzeige. aber ich muss sagen vielen dank für eure beiträge. insbesondere der link war intressant. wenn auch nicht wirklich zufriedenstellend.......kann ja nich sein das sone kerze so schnell wieder den geist aufgibt.....
    also vielen dank euch allen und liebe grüße
    der simmideutsche