Beiträge von superpelle

    Moin, die Fehlerbeschreibung liest sich fast so wie das bei mir war.
    Nach 25 Jahen Garagenschlaf habe ich eine Schwalbe wieder zum Leben erweckt und die fuhr gut, nach einiger Zeit keine Leistung mehr und immer aus gegangen ist.
    Das Problem war , das das neue Benzin ( kein E 10) die Simmerringe der Kurbelwelle aufgelöst hatte, siehe Bilder.
    Also Generalüberhohlung, alle Lager , Kolben , Zylinder, Kurbelwelle, alle Simmerringe und Dichtungen neu.


    Danach hatte sie keine Leistung mehr und Öl Sprühte aus Krümmerdichtung und Schalldämpfer war verölt. Man konnte ein bissel fahren hat auch 60 kmh gemacht , aber beim anhalten ging sie aus und nicht wieder an, Kerzenwechsel brachte nix nach 10 Minuten abkühlen ist sie wieder angesprungen.
    Keine Leistung laut Forum Simmerring hinter der Lima, also Motor wieder auf und richtig Simmerring hinter der Lima hatte einen riß.Keine Ahnung warum war nagelneu (Blau mit Doppellippe ).
    Und es fehlte Getriebel beim Ablassen . bleibt ja immer was irgend wo hängen , aber nicht fast die hälfte.
    Zusammengebaut alles Super, Leistung da,super anspringen und fahren.
    Aber nach 10-15 Minuten oder beim anhalten ging sie aus.
    Weil ich nicht noch 10 mal bei gehen wollte wegen dem Thermoproblem Zündspuhle, Motordurchführeung, Zündkabel, Kerze, Unterbrecher, Kondensator und Vergaser neu. Das Problem blieb.


    Kerzenstecker Neu gekauft und angebaut ( hatte ich vergessen neu zu kaufen ) und sie Fährt wie am ersten Tag, ohne ausgehen.


    Also Simmerring und Kerzenstecker hätten gereicht, aber woher weiß man das ?
    Egal nun ist alles Super


    Vieleicht hilft es Dir ja, mit den billigeren Teilen anzufangen um den Fehler zu finden

    Ich bin hier beigetreten weil ich mit meinem eigendlich recht gutem Fachwissen anderen helfen wolte, aber ich muß mich hier nur rechtferrtigen für Sachen die ich nicht mal gemacht habe, sondern die das KBA oder wer auch immer festgelegt hat.
    Danke schön !!!!!!

    @ Matze,
    Ich habe für dieses " Ding " beim KBA eine ABE beantragt mit allen Angaben die ich auch hier gemacht habe.
    Kaufdatum, BJ, eingeschweißte Strebe um den M53 einzuhängen, Rahmennummer Schaltung und mit Blinker. Darauf hin habe ich eine ABE erhalten mit der ich mir ein Versicherungskennzeichen holen werde.
    Ob es nach deinem empfinden nun Rechtens ist , sei dahingestellt . Aber Zulässig wird es sein sonnst würde mir die ABE dafür nicht erteilt worden sein.
    Richtig finde ich das auch nicht, weil es ja alles nicht zusammen passt. Aber Richtig sein , Recht haben, oder einen Zettel in der Hand haben um eine Versicherungskennzeichen zu bekommen ist halt nicht immer das selbe.

    @ all
    so wird es langsam richtig, wie Kai sagt. KBA SAGT RAHMEN KR51/2 laut Rahmennummer damit ist das Fahrzeug hat so eins , das Baujahr ist dem KBA auch s.... egal, sondern nur das für eine KR51/2 eine Betriebserlaubnis erteilt wurde und dieses wird zusammen mit der Rahmennummer in der ABE Bestätigt nicht mehr und nicht weniger. Da es ein unverschuldeter Unfall war , welcher von der Statlichen DDR versicherung abgewickelt und auch bezahlt wurde, in einer Simson Vertragswerkstadt gemacht wurde, wird es nach dahmaligem Recht sicher legal gewesen sein, die Strebe aus dem alten Rahmen zu schneiden und in den neuen Einzuschweißen.

    Ich glaube das artet hier langsam etwas aus , soll ich das " Ding " nun der "Städtischen Entsorgung"zuführen , Oder soll Sich mein Vater noch irgendwo entschuldigen das er den unverschuldeten Unfall erst 1985 hatte und deswegen der Rahmen Laut Liste 1984 schon irgendwo ein Jahr rumgestanden hat ?


    Anbei noch die Bilder der passigmachung von der Simson Vertragswerkstadt um den 1 er Motor Reinzuhängen.
    und die ABE vom KBA " WO steht BJ Laut Typenschild. Und die Aussage der Tante vom KBA da kann ich denn das Orginale BJ eintragen .
    Das wird jetz bestimmt wieder 10 Böse Antworten einbringen, aber ich habe wirklich nur versucht Papiere für das "Ding " zu bekommen um ein Versicherungskennzeichen zu bekommen .Damit ich und mein Sohn etwas damit rumfaheren können.

    Davor stand aber noch das ich" dieses Ding "sag ich mal jetz , mit billigteilen von ebay wieder zum laufen bringe, weil ich finde das da ja sowiso nix mehr Orginal ist, durch dieses Gemansche vom KBA. Also bringt Super Qualitätsaufbau für mich nix , sondern günstig zum laufen bringen und damit durch die Prärie zu fahren.
    Die Orginalteile werde ich aber Bestimmt noch regenerieren lassen , wäre schade drum.

    He he , Ich ich habe nie geschrieben das ich stolz darauf bin , ich finde dieses vermanschen durch das KBA falsch. Wenn ich das Ding mal verkaufen will wird es heißen das ist doch keine /2 er mit dem alten Gebläsemotor drin.
    Und wenn ich sage ist ne /1 denn stimmen die Papiere nicht.
    Also wenn du irgendwo "hoho ich habe" liest , kam das falsch rüber , so ein Mist, ich will das nicht, passt eher.

    Na ja nicht ganz Bingo , Kai die Adresse ist die, wo er das Pleul für seine KR51/1 gefunden hat.
    Nicht die der Regenerierungsfirma, die hat ja sein Pleul nicht . Der Ebay Verkäufer sitzt 350 km weit in Polen.

    Nach den KBA Regeln ist das Richtig der Rahmen Bestimmt BJ und Typ. Auch wenn da ein 3 Gang Gebläsemotor drin ist, der da ja so auch nie in einer 51/ 2N war.
    Aber wenn ich jetz meinen Vater mit über 80 erklähren soll , das seine Schwalbe erst 1985 gebaut wurde und er dann wohl von 1972 bis 1985 auf einem Pinguin oder so zur Arbeit geritten ist wird er das nicht ganz verstehen. Also bleibt es für uns seine alte 1972 er Schwalbe.



    Rahmenbilder folgen noch

    Ja mache ich , aber erst am Wochenende wenn ich wieder Zuhause bin. Ich kann dir aber versichern das es so ist , ich war zu der Zeit fast jeden Tag in der Werkstadt umd es sind die schwarz überpinselten Schweißnähte da und die untere Motor Halteschraube passt nicht. Es war 1985 und da gab es bei uns nicht jeden Tag alles .
    Am Wochenende stelle ich alle Beweißfotos ein ;-)

    Habe ich mir gedacht das es mir Keiner Glaubt eine 1972 er Schwalbe KR51/2N


    Also die Schwalbe wurde 1972 von meinem Vater gekauft, 1985 hatte er damit einen Unfall.
    In der Simsonwerkstadt wurde die Schwalbe wieder aufgebaut. Mit einem Rahmen einer kr 51/2 weil es keinen 1 er Rahmen nicht mehr gab. Um den Alten Motor weiter zu verwenden haben die aus dem alten Rahmen die Strebe für den Zylinderkopf herausgetrennt umd in den neuen Rahmen eingeschweißt. Dadurch nur noch ne 2 Punkt Aufhängung weil die untere Schraube von der Motoraufhängung nicht mehr passt.Dann haben sie festgestellt, das das Krümmergewinde nicht mehr gut ist weil die Krümmermutter beim Unfall alle Gewindegänge mit abrerissen hat und weil Kein Zylinder zu bekommen war haben sie einen alten Motor der noch in einer Ecke stand eingebaut .Der hatte schon ein Nadellager.
    Lenkerblech und Frondmaske wurden in Gelb verbaut und Panzer, Tunnel und Knieblech in Grundiert, eigendlich war sie blau. Termin zum Lackieren hätte noch mal 6 Wochen gedauert also habe ich mit 15 Jahren Papa einen Gefallen getan und die Grundierten Teile mit DDR Stahlblau mit so ner super elektrischen Sprühpistole lackiert.
    Bie 1990 ist das Ding dann so gefahren .
    Vor Kurzem habe ich beim KBA eine ABE beantragt und die Tante hat mir Gesagt sie kann nur eine KR51/2N daraus machen weil nur die Rahmennummer zählt alles andere ist egal.
    Ich solle mir ein neues Typenschild besorgen und das umhämmern.


    also KR51/2N von 1972

    Moin,
    das set sieht so ganz gut aus, wenn du die meißten Teile davon brauchst / verbauen willst.
    Einzelnt gekauft kommst du mit dem Preis bstimmt nicht hin. Lager und die ganzen Kleinteile sind völlig ok .
    Und ich finde die Papierdichtung für die Motormitte auch ok, im Orginal war da auch nur eine Papierdichtung und nicht so eine schwarze dicke soft Dichtung. Die Zündkerze wird auch funken, ich fahre die auch.
    Über die Qualität und Passgenauigkeit der Polnischen Simsonersatzteile kann ich leider nix sagen.
    Ich würd das Set kaufen und mir nur die KurbelwellenDichtringe eine Nummer besse dazu kaufen.
    Und damit wäre ich sicher Glücklich.


    Wenn ich jetz noch erzählen würde das ich gerade eine 1972 er KR51/2 N ( kein tippfehler ) mit einem Ebay fast komplett Motorkit mit Almot Zylinder und Verstellbaren Chromfedern Stoßdämfern zusammenbaue werde ich hier bestimmt Gesteinigt.