Beiträge von Entevauler

    Moin.


    Vape fällt aus. Kostet erstmal ordentlich und ich stehe irgendwie auf U-Zündung. Einfach und reparabel aufgebaut, einfach oldschool. :) Einen Kondensator habe ich noch da, aber in schlechter Qualität. Zudem nervt der Einbau. Jedesmal der Krampf das Ding mittels Körner zu befestigen. Ich baue jetzt auf aussenliegend um. Hab mir schon alles vorbereitet. Ich muss nur Zeit dafür finden und überlegen, welchen Weg ich für die Kabel nehme.


    Von wo kommst du nochmal?


    Gruß Maik

    Moin.


    Wenn das nicht gerade Joghurtbecherkram ist, ist das bestimmt besser als der Messingschwimmer. Mir ist zwar noch nie einer abgesoffen, aber liest man ja öfters.

    Den Hinweis mit dem Schwimmerstand unbedingt beachten, da der Schwimmer vermutlich ein anderes Gewicht hat, somit eine andere Verdrängung/Auftriebsverhalten in der Schwimmerkammer. Deshalb kommt nur die Senfglasmethode in Frage. Nach den mm-Werten ab Kante darf man nicht gehen.


    Gruß Maik

    Moin.


    Na, ich denke nicht, daß mal sowas wieder stattfindet. Keine Ahnung was los war und weswegen Leute hier nicht posten, obwohl ja scheinbar genug aus dieser Ecke kommen. Ich las es waren mal 15 Leute!!!


    Nun ja, dann schaue ich mal, was woanders so geht, wenn ich mal Gelegenheit und Zeit habe.


    Gruß Maik

    Moin.


    Also ich war letztens mit der Schwalbe zur Eierschale in Asendorf, wegen Motor einfahren. Früh losgefahren, gemütlich über Schwarme, Martfeld, Bruchhausen-Vilsen. War richtig schön dort. Um 10:30 Uhr da gewesen. Pott Kaffe 2,30€, Appelkuchen 2,50€, Ranzen voll.


    Gruß Maik

    Moin.


    So mal als Aussenstehender:


    Ich kann den auch nicht aufrecht halten. Ich hab ´ne kleine Tochter und Frau die auch ihre Zeit mit mir brauchen. Zudem noch eine andere Motorradtruppe, mit denen ich regelmässig verkehre. Da kann ich mir das nicht verpflichtend ans Bein nageln und auf gut dünken immer nach Bremen eiern um schliesslich alleine am Kaffeetisch zu sitzen. Sowas habe ich schon hinter mir, das mache ich nicht nochmal. Und wieso "einladen"? Sorry, aber das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Jeder der will, sollte kommen dürfen. Auch wenn die Person keine Simme und nur Interesse an der Materie und den Leuten hat. Ich habe so das Gefühl, daß du irgendwelche Depressionen/Stimmungsschwankungen hast. ( Das meine ich nicht vorwurfsvoll oder beleidigend!!! )

    Lass dir mal ( wenn es so sein sollte! ) Laif 900 verschreiben. Das ist ein pflanzliches Mittel aus Johanniskraut-hochkonzentriert in Kapselform. Das nehme ich immer im Winter, da fühle ich mich auch öfters mal "down". Mir hilft es.

    Vielleicht solltest du wissen, daß, falls jemals in den nächsten "50 Jahren" mal wenigstens 2 bis 3 Leute zusammenkommen, du nicht eingeladen wirst, sondern einfach auch ganz unkompliziert mit dran teilnehmen kannst und sicher auch gern gesehen bist. So wie jede/r andere auch. Jeder ist in einer Gemeinschaft gleich!! Das tut nicht weh, ist nicht schlimm, aber vielleicht ganz lustig und gesellig und tut dir bestimmt gut.

    Und sollte mal das Interesse bei den Anderen hier ebenso bestehen, sich mal zwanglos irgendwo zu treffen, gebe ich mir Mühe mal öfters dran teilzunehmen. Aber Orga kann ich nicht machen. Vor allem nicht, ohne zu wissen, wo die potenziellen Teilnehmer herkommen. Kann ja nicht sein, daß ein regelmässiger Besucher wie Wikinger 70km fahren muss, nur weil die grobe Wahrscheinlichkeit besteht, daß jemand aus 10km Entfernung teilnimmt.

    Ein paar gibt es ja, die Interesse haben.

    Kann doch nicht so kompliziert sein, mal ein paar Leute zusammenzuraufen.


    Also Leute WER MAL INTERESSE HAT, RUHIG MAL VOR UND EVTL. MIT LOCATIONWUNSCH! Die anderen Regionen kriegen das doch auch hin. Ist die Bremer Fraktion wirklich so stumpf und Spaßbefreit?


    Gruß Maik

    Moin.


    So, den Motor habe ich am Freitag einbauen können. Endlich Hochzeit. Kupplung eingestellt, Schaltung eingestellt, dann noch die Verbrecher-Zündung ganz oldschool mit Alustreifen. Mit Blitzlichtpistole mache ich das erst demnächst. Das wird dann genauer. Paarmal durchgekickt, wo ich schon gemerkt habe, daß es etwas schwerer geht als vorher. Er ist aber fast auf Schlag angesprungen und brabbelte erstmal zäh vor sich hin. Ebenso zäh fuhren sich die ersten paar Kilometer. Dazu sei gesagt, daß ich das Einfahren ähnlich mache, wie es bei YT von Motorerevo gezeigt wird. Mit Vollgas anfahren, aber rechtzeitig schalten, keine festgenagelte Kilometerangabe beim Einfahren, jedoch viel Zeit am Stück mit sich ändernden Lastzuständen. Ich peile mal 3 - 4 Touren von jeweils etwa 2,5 Stunden an, währenddessen ich den Motor Stück für Stück mehr fordere. Gemisch 1:33, später 1:50. ( Korrigiert mich, falls es so falsch ist ) Zum etwas zähen Motor gesellt sich ein leichtes Heulen im Fahrbetrieb, das wohl vom Getriebe oder Primärzahnrad kommen müsste. Oder die Lager müssen sich einlaufen(?). Der Kolben ( King-Kong Tuningline 2-Ring - NEIN ES IST KEIN TUNING vorgenommen worden!!! ) klingt unauffällig. Jetzt nach einer 70km Tour ( 2,5 Stunden ) ist es schon merklich besser. Das Heulen hat vom Gefühl her nachgelassen und auch der Motor gewinnt an Kraft. Vor allem auch im 3. Gang, ich komme jetzt schon etwas besser an der Ampel weg. Vorher war es so, daß mich die Autos überholten, wenn ich im 3. beschleunigen musste. Das ist, zumindest bis zur max. Einfahrgeschwindigkeit von 50km/h, nun vorbei. Spätestens am WE werde ich mal die Zündung abblitzen und eine Tour Richtung Walsrode machen, da kommen dann 2 mal 70km dazu. Dann verträgt sie vielleicht auch mal kurzzeitig die Maximalleistung(?).


    Das Allerbeste: Sie hatte ja seit je her explizit im 3. Gang sporadische Aussetzer im Vortrieb. Die sind bis jetzt nicht mehr aufgetreten. Entweder ein Lager oder das besagte Schaltrad war schuld. :juchuu:Ich denke eher an ein Lager.


    Das Ritzel liess sich zwar drehen, aber relativ schwer und ungleichmässig, hakelte dabei. Im 3. Gang hat es wohl am meisten Last bekommen, hat sich aufgeheizt und hat kurzzeitig gestoppt. Der Instandsetzer konnte mir nichts genaues sagen, da er mehrere Motoren da hatte. Aber er meinte, daß ein Motor mit Lagerschaden dabei war. War wohl Meiner.


    Yes!!!


    Gruß Maik

    Moin.


    Also das Schaltrad ist neu reingekommen.

    Das Alte:


    Die Ringe sind normale Frässpuren der Fertigung. Die Stifte sind leicht oval. Ob das nun ausreicht um den Fehler zu verursachen, weiß ich nicht. Vielleicht war auch ein Lager im Eimer. Das Ritzel lies sich nämlich leicht hakelig drehen.

    Drückt mir bloß die Daumen, daß das Trauma jetzt endlich vorbei ist. Morgen bau ich den regenerierten Motor ein.


    Gruß Maik

    Moin.


    Alles klar, prima. Na wegen Dorf und so, da darf man ja auch mit dem Baumarktroller mit 45 langzuckeln. Das würde bzw. werde ich auch so machen. Immerhin gibt es hier viele Straßen, die zwischen den Feldern durchgeführt sind. Zwar Vieles nur für den landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben, aber nun ja, da muss man sich halt beschränken, oder das Gesetz brechen * kicher * . Leider ist da die eine oder andere kleine Steigung dabei. Brücken zum Beispiel. Wird bestimmt total affig da di eStraßen rauf und runter zu fahren. Aber bestimmt ungefährlicher als hier auf der Hauptstraße innerorts. Die Autos ballern so an einen vorbei, ohne Rücksicht auf Verluste, wenn man nicht schnell genug an der Ampel wegkommt. Da habe ich irgendwie keinen Bock drauf.


    Gruß Maik

    Moin.


    Ok. Also ankicken und dann gleich gemässigt losfahren. Nach 500km Getriebeöl wechseln. Na mal schauen.

    Den Zündzeitpunkt kann ich dann vorher wohl nur ohne Blitzlicht einstellen, da sie da ja im Stand laufen muss. aber das sollte mit Multimeter schon klappen. Die alte Markierung wird wohl auch einigermassen passen.


    Gruß Maik

    Moin.


    Ich habe mich hier durchgeforstet und schon ein paar Hinweise gefunden.

    Einfahren mit 1:33, die ersten 100 - 150km nur halb bis 3/4 Gas,möglichst mit dem Gas etwas spielen, ab dann zwischendurch nur kurz 3-4 Sek. Vollgas, ab 400km ist er dann eingefahren. Alles mit möglichst langer Fahrzeit. Korrigiert mich, wenn ich da falsch liege.


    Aber wie ist es ganz am Anfang? Im Stand erstmal laufen lassen? Vorher Öl in den Brennraum? Wann erfolgt der erste Getriebeölwechsel? Da bin ich nicht schlau geworden.


    Gruß Maik