+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Bergabfahren


  1. #1

    Registriert seit
    25.07.2003
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo Bergerfahrene,

    wo ich wohne gibt's viele Berge und beim Bergabfahren mit meiner KR51/2 N könnte ich, wenn ich nicht Gas wegnähme und bremste, recht schnell werden. Nun habe ich im schlauen Schwalbe-Buch gelesen das man mit hohen Drehzahlen (über 65 km/h) dem Motor keinen Gefallen tut. Könnte ich da nicht den Leerlauf einlegen und die Schwalbe einfach "rollen" lassen oder kann das zu Problemen mit Kette, Ritzel etc. führen?

    Damit sich die Bremstrommeln nicht zu sehr heisslaufen benutze ich häufig die Motorbremse. Gibt's da irgendwas besonderes zu beachten (ausser Drehzahl, siehe oben)?

    Gruss, Schwalbist

  2. #2
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Ja, du solltest nicht ohne Gas zu geben allzu lange bergab fahren.
    Denn der Motor wird ja über das Gemisch geschmiert, aber nur, wenn auch genug in den Zylinder kommen kann.
    Also alle paar hundert meter mal das Gas aufdrehen (mit gezogener Kupplung) um den Motor zu schmieren...
    Und bitte nich zuuuu schnell den Berg runter *g*

  3. #3
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Also:
    1. Mit hohen und speziell Überdrehzahlen tust du keinem Motor einen Gefallen. Das geht dann immer auf Kosten der Langlebigkeit und Zuverlässigkeit. 65 km/h reichen doch auch aus, oder?
    2. Motorbremse iss ne feine Sache, ABER: nicht gut für 2-Takter. Da die Pleullager und bei der /2 auch die Kurbelwellenlager ausschließlich über das im Gemisch enthaltene Öl geschmiert werden, kann es vorkommen das bei hohen Drahzahlen (wenn du bergab fährst) die Menge die an Gemisch noch in den Zylinder kommen nicht mehr ausreicht um alles zu schmieren. Dadurch kann es zu Kolbenklemmern/fressern kommen. Also Motorbremse ja aber immer genügend Gas geben. Das ist dann zwar nicht mehr so effektiv aber du tust deinem Motor was gutes.

    MfG Tilman

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    28.04.2003
    Beiträge
    274

    Standard

    Hi.

    In meinem "Reparieren leicht gemacht" von 1976 steht:

    Beim Bergabfährtsfahren darf man nicht in den Freilauf schalten; man legt vielmehr den den größten Gang ein, drückt den Kurzschlussknopf und gibt halbes Gas. Aud diese Weise wird der Motor ausreichend geschmiert und gekühlt. Gebremst wird dabei abwechselnd mit der Vorder- und Hinterradbremse.

    ?( ?( ?( Seuft der Motor dabei nicht gnadenlos ab? ?( ?( ?(

    MFG Benjamin

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    162

    Standard

    [mark=red]Und die Moral von der Geschicht...
    mit einem Motor bremst man nicht,
    außer kurz dann klemmt's auch nicht
    [/mark]

  6. #6
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    1.442

    Standard

    @Benjamin
    ich deute jetzt mal das drücken des Kurzschlußknopfes als Zündung ausmachen. Wenn das so ist dann säuft er ab und wie. Aber dadurch das du ja im Rollen bist springt er auch wieder an. Aber das könnte dann auch ne richtig fette Fehlzündung geben und der Auspuff fliegt dir um die Ohren weil ja die ganze Zeit über das Gemisch nicht verbrannt wurde und somit in den Auspuff gelangt ist. Das gibt sicher nen shönen Knall.

    MfG Tilman

    P.S.: Schöne Moral

  7. #7
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Wenn die Zündeinstellung stimmt, dann sollte das NICHT passieren *g*

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    28.04.2003
    Beiträge
    274

    Standard

    Original von tilman81:
    Aber dadurch das du ja im Rollen bist springt er auch wieder an.
    Des glaub ich net. Die Zündkerze ist danach nämlich so naß das kein Funke mehr überspringt.

    Das Buch ist sonst ganz ok, aber das

    MFG Benjamin

  9. #9
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von Benjamin:
    Des glaub ich net. Die Zündkerze ist danach nämlich so naß das kein Funke mehr überspringt.
    Och, dat geht schon. Wenns erstmal rollt, geht der auch wieder an...

    MfG
    Ralf

  10. #10
    Flugschüler
    Registriert seit
    28.04.2003
    Beiträge
    274

    Standard

    Original von Prof:
    Original von Benjamin:
    Des glaub ich net. Die Zündkerze ist danach nämlich so naß das kein Funke mehr überspringt.
    Och, dat geht schon. Wenns erstmal rollt, geht der auch wieder an...

    MfG
    Ralf
    Naja, so lange der Motor noch warm ist verdampft wahrscheinlich der Sprit im Zylinder. Nur es entstehen halt hochesploxive Gase
    Aber schmieren sollte es dann 1A.
    Ist die Idee von dem Buch dann doch net so dumm? ?(

    MFG Benjamin

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.