+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wer bestimmt eigentlich, wer Simson-Vertragshändler wird?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    01.08.2003
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    147

    Standard

    Diese Frage habe ich mir gestellt, als ich meine Schwalbe beim Händler in Alt-Mariendorf in Berlin gekauft habe. Anfangs hatte ich natürlich kaum Ahnung von der Schwalbe. Als ich dann auf immer mehr Internet-Seiten gestossen bin und mich mit Mechanikern und Tunern unterhalten habe ist mir wirklich klar geworden, dass diese Idioten wirklich keine Ahnung haben.
    Ich werde jetzt mal an mehr oder weniger zweifelhaften Aussagen von denen versuchen zu schildern, was ich damit meine:

    1. Dieser Kontakt im Hinterad ist eine wirklich gute Erfindung. Der ist gut geschützt und liegt innerhalb des Rades. Der funktioniert die ersten paar Jahre und dann kann man ihn vergessen.

    Die Rede war hier von dem Mechanismus, der das Bremslicht zum Leuchten bringt, wenn man die Fußbremse tritt. Die hatten diese Kontermutter von der Bremse einfach zu weit angezogen und der Kontakt war total verrostet. Das Hinterrad hat folglich permanent gebremst und das Ding ist dadurch nie über die 50 km/h hinaus gekommen.

    2. Das funktioniert über zwei unanhängige Bowdenzüge. Das wird niemals funkionieren, dass der Gang der eingelegt ist, mit dem übereinstimmt, was auf der Schaltung steht.

    Die Rede ist hier von der Handschaltung der KR 51/1. Dass die über zwei Bowdenzüge läuft, sollte man nicht bestreiten, nur das es unmöglich wäre, diese Schaltung korrekt einzustellen, hielt ich nach Einsatz von WD40 und 2 Umdrehungen mit einem 9er Maulschlüssel für absoluten Quatsch.

    3. Nein bloß nicht 1:33. Das ist nicht gut.

    Letztlich hat sich heraus gestellt, dass die Schwalbe ja Bj. '71 und folgich Bronzelager und wiederum 1:33.

    4. Nee, sind sie vielleicht im Regen gefahren und daher die weißen Flecken auf dem Motorblock? Über den Schlauch an der Batterie verschwindet nur Abluft oder Kondenswasser.

    Die Sache an sich mag ja richtig sein, nur wenn man vergißt, irgend etwas einzubauen, was als Haltegummi fungiert, dann bewegt sich die Batterie auch entsprechend und die Säure schwappt hin und her. Folgich waren die Flecken auf dem Motorblock wirklich durch die Säure verursacht.

    5. Die haben die Schwalbe, die ich gekauft habe, offenbar nach dem Vorbild der 51/2 zusammengebaut. Jeder weiß, wo der Luftfilter und dieser Ansaugschlauch von der 51/1 ist. Hinter dem meist schwarzen Blech unter dem Lenker. Den haben die einfach weggellasen.
    Außerdem habe die noch den Frontleuchte von der /2 eingebaut. Die Birne für Schlußleuchte brennt nach einer halben Stunde Fahrt durch. Wird die gegen eine 15 Watt Birne ausgewechselt, dann ist alles schön. Folgich haben die da noch irgendeine Spule falsch eingebaut.

    Nun frage ich mich also, wer den bestimmt und nach welchen Kritierien dafür entschieden wird, wer Simson-Vertrahshändler wird oder nicht. Die haben sich sicher von irgendeinem Pleite gegangenem Simson-Händler das Schild demonitert und in den Gelben-Seiten um solch einen Eintrag gebeten.

    Grüße und Vorsicht aus Berlin

    von

    - Stephan -

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von thesoph
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Berlin-Karlshorst
    Beiträge
    976

    Standard

    leider gibt es viel zu viele mechaniker, die keine ahnung haben, müll erzählen, und dein fahrzeug kaputt machen statt es zu reparieren.---

    aber soweit ich weiß, gab es vor etwa einem jahr in berlin nur noch 2 echte simsonvertragshändler. und zwar der herr zillmann in mahlsdorf und der herr kasche in prenzlberg.
    mit der pleite von simson wird sich deine frage für die zukunft erledigt haben...und wahrscheinlich wird es jetzt auch keinen mehr interessieren, wer sich ein 'vertragshändler'-schild an seinen laden schraubt...

    thesoph

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Sag mal Stephan... wo bremst der Kontakt denn das Hinterrad? Da sollte blos ein Nocken gegen das dünne Messingblech vom Kontakt schiben - und dadurch Kontakt zur Masse geben.
    Das sollte das Hinterrad eigentlich nicht bremsen können. Hab ich ausgebaut und mit Stopfen dicht gemacht. Hab +geschaltetes Rücklicht -mit bisserl Chrom- und einen Kontakt unter rechtem Trittbrett. Schaltzunge geht auf Schlauchgschelle an Fußbremshebel - hat dadurch gut einstellbaren Schaltpunkt.
    Zu den Händlern:
    Vergiß es! Hab Schaltprobs- Motor abgegeben für 35€ - nix gefunden... schnelles Geld für nix. Ärsche
    X( Mach ich irgendwann selbst... wenns wieder wärmer wird - und mir bis dahin nicht die nächste Schalthohlwelle kaputt geht!
    MfG

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Waren die /1 noch mit Bowdenzug an der Hinterradbremse?
    Bei meiner/2 Ist´s ´ne Stange auf der linken Seite...
    Ist die so gebaut wie vorne...blos mit Kontakt?

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    01.08.2003
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    147

    Standard

    Na das meine ich ja... Is wie bei der /2. Ne Stange, die dann mit dem Hinterade verbunden ist. Da ist dann noch so eine Mutter und wenn man die zu fest anzieht, dann bremst es permanent. Wenn dann noch das innere stark verrostet ist, verhackt die ganze Sache. Irgendwie so. Denn Herrn Kasche kenne ich auch. Da wollte ich mein Problem, welches ich im Forum beschrieben habe, beheben. Der hat ja gesagt, dass ihm solche Oldtimer nicht mehr auf den Hof kommen, da er dem Kostenvoranschlag nach 1 1/2 Tagen nie hinterher gekommen ist.

    Na ja...Kack drauf.

    Ich glaube ich werde mir demnächst mal noch ne zweite Schwalbe zulegen oder einfach die von meiner Schwester nehmen. Die hat allerdings auch ein Problem mit d. Zündung.

    - Stephan -

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wann haste denn die Schwalbe in Mariendorf gekauft?
    Vergiß nicht, daß du eventuell 2 Jahre Garantie hast.

    Ich glaube nicht, daß die Bezeichnung "Vertragshändler" rechtlich geschützt ist oder irgend etwas darüber hinausgehend zu bedeuten hat, als daß dieser Händler seine Ersatzteile mit einem Kaufvertrag bei Simson gekauft hat. (Was aber wohl letztlich fast jeder Händler irgendwie tut, wenn er was verdienen will und nicht 84 Zwischenhändler mitfinanzieren will )

    Lödeldödelööö ... :)

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    01.08.2003
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    147

    Standard

    Die Schwalbe habe ich in Alt-Mariendorf gekauft, weil ich zu dem Zeitpunkt keine ordentliche in der Nähe gesehen haben. Das waren so viele verranzte Vögel, die so unheimlich schlimm aussahen. Da hat meist nur die Hälfte funktioniert. Da habe ich dann bei Kasche angerufen und der hatte zu dem Zeitpunkt keine Schwalbe, sondern nur so einen neue Spatz in gelb, mit Automatik. Ich hatte auch keine 1800,- € und ihr wißt ja wie sich die neuen Dinger anhören. Da kann ich auch mit dem Rasenmähertraktor von meinem Onkel in der Stadt rumfahren, obwohl mir da noch mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden würde: Seitens der Polizei, wie auch von den Passanten. Aber egal...
    Jedenfalls habe ich dann noch die gelben Seiten durchwühlt und das war der einzige Händler, der Simson-Vertragsscheißer(angeblich) war und eine im Angebot hatte, die toll aussah. Das war eben mein Baby. Ich habe auch den Motortunnel abgenommen und so weiter und das ganze Teile überprüft. Die zwei Jahre Garantie gab es ja nur auf die Neuteil( Benzinhahn, Standlicht, Glühbirnen). Das war's. Ich könnte die Trottel höchstens wegen Betrug anzeigen. Wer weiß, wie viel ich davon habe.
    Jedenfalls ist die ja auch super gefahren. 3500 Kilometer ohne einmal wegen des Motors stehenmzubleiben. Bin einmal in Richtung Süden gefahren, bis Großbeeren und von dort aus nach Potsdam und wieder nach Berlin mit nur 3 Zigarettenpausen. Das soll schon was heißen. Da kann ich mir sicher sein, das meine S51 das nicht mitgemacht hätte.
    So ist sie ja auch gut, aber viel scheitert eben daran, dass ich nur vom nötigsten Ahnung habe. Beim Einstellen der Zündung wird es dann schon komplizierter.

    - Stephan -

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    07.05.2003
    Beiträge
    188

    Standard

    Also wenn die Schwalbe 3500 km ohne Probs gelaufen ist, war sie beim Kauf sicher auch top ok. Da kannst Du sicher zufrieden sein. Laufende Wartungsarbeiten sind bei den alten Simsons nun ja normal. Wie es mit der Garantie aussieht, habe ich keine Ahnung, aber Verschleißteile, wozu auch die Zündungsteile wie Unterbrecher etc. gehören, sind ja normal ausgeschlossen.

    Der Begriff "Vertragshändler" bezieht sich sicher nicht auf die Qualifikation sonder auf vertragliche Bindungen. In der Regel werden dann von dem Vertragspartner bestimmte Ansprüche an Lage, Ausstattung, Verkaufsfläche gestellt und dafür bei der Finanzierung geholfen, in dem Neufahrzeuge erst nach Weiterveräußerung gezahlt werden müssen oder Kontokorentkredit für Ersatzteile. Nach der Simsoninsolvenz ist das eh alles ohne Bedeutung.

    Hinsichtlich der Qualifikantion für ein über 30 Jahre altes Fahrzeug kannst Du das getrost vergessen. Oder glaubst Du auch dass man mit einem 30 Jahre alten Käfer am bestem beim VAG Partner aufgehoben ist?

    An der Schwalbe läßt sich alles mit wenig Aufwand selbst erledigen. Kauf Dir das Schwalbe-Buch und das nötige Spezialwerkzeug (Abzieher, Meßuhr), da ist dein Geld am besten aufgehoben.

    Gruß
    Matthias

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    01.08.2003
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    147

    Standard

    Original von matthias:

    Hinsichtlich der Qualifikantion für ein über 30 Jahre altes Fahrzeug kannst Du das getrost vergessen. Oder glaubst Du auch dass man mit einem 30 Jahre alten Käfer am bestem beim VAG Partner aufgehoben ist?
    Ich würde mir zumindest erst mal so ein olles Buch kaufen und mir anschauen, wie die Dinger im Original aussahen und nicht einfach wie wild drauf losschauben und sich sagen "passt scho". Am Ende kommt dann eine KR 51/1/2 raus.

    Egal...

    - Stephan -

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 10:31
  2. Wo werden die Simson Teile eigentlich produziert.....
    Von kingmatze im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 11:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.