+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: Bezugsquelle Leunamot


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Neu Zauche bei Lübben im Spreewald
    Beiträge
    496

    Standard Bezugsquelle Leunamot

    Hallo,

    kennt jemand eine Bezugsquelle für Leunamot. Ich brauche das Zeug händeringend und da es ja leider keine DDR mehr gibt oder keinen Produzenten bin ich ja auf Restbestände aus der DDR angewiesen. Also kann mir jemand 'ne Bezugsquelle nennen?

    Danke vorab an alle

    P.S.: Das Zeug ist echt Klasse habe damit das gesamte Innenleben des P70 Motors (wassergekühlt) wieder sauber bekommen und das trotz Schlamm und starken Rost - irre - kenne keine Alternative dazu.

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    neu wird es das Gott sei Dank auch nicht mehr geben, das ist zwar reinigungstechnisch gut, aber übelst gesundheitsschädlich und eine üble Umweltsauerei.

    Da wirst du bei Ebay suchen müssen, wo einer seinen Giftmüll vergolden will.

    MfG

    Tobias

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Richi94
    Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    382

    Standard

    Klar gibt es dazu eine Alternative. Es gibt richtige Waschmaschinen dafür. Bei meinem Vater in der Motoreninstandsetzung haben sie so eine und da wird alles wieder blitzeblank. Wenn du sowas nicht in deiner Nähe hast, kannst du es auch mit einem Kärcher mit Heizung probieren. Das funktioniert auch gut, wobei so eine Waschmaschine wohl das umweltfreundlichste ist.

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Neu Zauche bei Lübben im Spreewald
    Beiträge
    496

    Standard

    @ Rossi: Also da wo ich schon die erste Flasche ersteigerte. Die ist heute für den P70 Motor drauf gegangen. Flasche in den abgedichteten Kühlkreislauf eingelassen - mit Wasser verdünnt - 3 Stunden stehen lassen - danach ausgespült - Rost und Schlamm der 50 Jahre Nutzung und Standzeit ade. Das schafft kaum ein Reinigungsmittel von heute - leider - sonst würde ich das Zeug nicht kaufen. Atemschutz habe ich und Vater getragen - wie bei Säure Arbeit halt. Was ist daran gesundheitsschädlich? Umweltschädlich ist mir klar - das ist ja fast alles heute ... was unangenehm war, war das der Hof stundenlang leicht stinkte im Umkreis des Motors extrem ... die Nachbarn hatten aber zum Glück keine Geruchsbelästigung ...

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    ich bezweifel dass dein Atemschutz gegen Lösungsmittel hilft.

    Hier das Etikett der Flasche aus Ostzeiten:

    http://www.ddrmoped.de/forum/uploads...679894_big.jpg

    Auf dem Etikett aus Ostzeiten steht schon Entfettend und "gesundheitsschädlich".

    Gefährdungsgruppe 3:

    http://umweltonline.eu/recht/arbeits...gva/a2_11c.htm

    http://agu-konzept.de/arbeitsschutz/...itssicherheit/

    "Gefährdungsgruppe 3 0,5h pro Jahr..." Die hast du jetzt schon fürn paar Jahre verbraucht mit einer Aktion.

    Das tut meiner Meinung nach heute nicht mehr Not. Wenn du schon Gestank erzeugt hast, hast du schon genug Dämpfe in die Umwelt gelassen....

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Neu Zauche bei Lübben im Spreewald
    Beiträge
    496

    Standard

    @ Rossi: Danke für die Hinweise. Da steht zwar wenig gesundheitschädigend, aber der Einspruch kam an. Effektiv war ich dem Zeug heute genau 0,5h ausgesetzt. Die Einwirkzeit war ich ja im Haus und somit abwesend.

    Aber egal. Wichtig ist: das Zeug ist besser als mancher Kaltreiniger von heute. Im ZWF kam man auf die Idee Oxalsäure die soll Alu nicht angreifen - was Zitronensäure aber tut - zu nehmen. Sowas hilft dann weiter oder Bezugsquellen halt bitte. Ich brauch in den nächsten Jahren max. noch ein oder zwei Flaschen bei der P70 Restaurierung danach ist der Bedarf gedeckt.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von KarlKoch
    Registriert seit
    09.06.2013
    Ort
    Lingen
    Beiträge
    63

    Standard

    Es ist doch egal wieviele Flaschen man noch in den nächsten Jahren benötigt. Es gibt alternativen und man muss nicht auf Umweltversauende Mittel aus der Vergangenheit zurück greifen.

    Kaltreiniger aus dem Werkstattzubehör helfen sehr gut.

    Ausserdem bezweifel ich mal ganz stark, dass du eine Umweltgerechte entsorgung vornimmst. Denn wenn du diese, nach heutigem Gesetz vornehmen würdest bist du eine Stange Geld los und da stellt sich dann auch nicht mehr die Frage nach welchem Mittelchen.

    MfG

    Christian

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Neu Zauche bei Lübben im Spreewald
    Beiträge
    496

    Standard

    @ Karl Koch: Die Entsorgung ist via Schadstoffmobil für jeden Privatbürger unentgeltlich bzw. über die jährliche Grundgebühr des Landkreises abgedeckt.

  9. #9
    Flugschüler Avatar von MofaMandy
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Hangover
    Beiträge
    465

    Standard

    ...die aber ja leider nicht jeder so vornimmt, wie es sein sollte...
    Wähle deine Einstellung...

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von KarlKoch
    Registriert seit
    09.06.2013
    Ort
    Lingen
    Beiträge
    63

    Standard

    @TS Martin: Ich bezweifel sehr stark dein Vorhaben! Diese Sturheit mit der du ein Gesundheits- und Umweltgefährdendes Zeug einsetzen willst ist schon sehr fragwürdig. Gelinde gesagt finde ich es echt scheiße wie man mit unserer Umwelt umgeht obwohl es sehr gute verträglichere Mittel gibt.

    @MofaMandy: Ganz deiner Meinung.

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von KarlKoch Beitrag anzeigen
    @TS Martin: Ich bezweifel sehr stark dein Vorhaben! Diese Sturheit mit der du ein Gesundheits- und Umweltgefährdendes Zeug einsetzen willst ist schon sehr fragwürdig. Gelinde gesagt finde ich es echt scheiße wie man mit unserer Umwelt umgeht obwohl es sehr gute verträglichere Mittel gibt.
    Danke! So seh ich das auch.

    mfg
    Albi

  12. #12
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Neu Zauche bei Lübben im Spreewald
    Beiträge
    496

    Standard

    @ all: Ich wollte nichts mehr sagen, aber jetzt muss ich irgendwie. Ich habe die alternativen wie Oxalsäure die Alu nicht angreifen soll, dankend zur Kenntnis genommen.

    Beim Entrosten der Tanks habe ich die Zitronensäure, Phosphorsäure und bei dieser Aktion das Leunamot, schön aufgefangen. Dazu habe ich mir vorab extra im Kleinanzeigenmarkt 4 x 5 Liter Plaste Kanister gekauft - hat einer verschenkt - dem habe ich nur das Porto - 8,60 € bezahlt. Diese Kanister dienen nun als Sammelbasis um sie ANfang 2014 bei der nächsten Entsorgungsaktion abgzugeben.

    Soviel zum Thema mich interessiert unsere Umwelt nicht ...

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Alleine mit dem von dir beschriebeben Geruch hast du das Zeug schon in der umwelt freigesetzt...

    Aber du scheinst ja eh auf unsere Ratschläge nicht zu hören, von daher ist das auch egal.

    MfG

    Tobias

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Habt Ihr derzeit nix zu Schrauben, dass Ihr dem Martin alles mehrfach um die Ohren hauen müsst?
    Einmal Warnhinweise hätte doch gereicht.

    Peter

  15. #15
    Flugschüler
    Registriert seit
    30.01.2009
    Ort
    Neu Zauche bei Lübben im Spreewald
    Beiträge
    496

    Standard

    @ Rossi: Nur durch das Freisetzen der Gerüche - hätte ich jetzt nichts schlimmes vermutet, aber wenn selbst das gefährlich ist in dieser Klasse ... auch ich lerne nie aus.

    Oxalsäure greift Alu nicht an? Dann hätte ich eine Alternative ...

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Habt Ihr derzeit nix zu Schrauben, dass Ihr dem Martin alles mehrfach um die Ohren hauen müsst?
    Einmal Warnhinweise hätte doch gereicht.

    Peter
    Ich hab genug zu schrauben, im Winter sind meine Modellschiffe dran. Fischerboot Anja, Hafenschlepper Silke, Leuchtturm Roter Sand und irgendwann Feuerschiff Elbe 1 müssen ja mal fertig werden.

    MfG

    Tobias

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Duo 12V Wischermotor Bezugsquelle
    Von Hartwig im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.04.2017, 09:24
  2. Bezugsquelle Topcaseträger für SR 50 / C !
    Von stemak im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.09.2003, 15:02

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.