+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Bremslichtschalter


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    298

    Standard

    Hallo,

    hab z.Zt. mein Buch verlegt, so kann ich nicht nachschauen. Ich wollte bei meiner KR51/1 Bj. 1976 mal den Bremslichtschalter am Hinterrad nachstellen- aber wie geht das?

  2. #2
    Flugschüler Avatar von bratwurst
    Registriert seit
    24.10.2004
    Beiträge
    405

    Standard

    Es gibt zwei versch. Bremslichtschalter (ich weiß jetzt nicht welcher bei dir verbaut is, da ich nicht weiß zu welchem Baujahr welche Variante verbaut wurde)!

    1. Den "Außenliegenden" und

    2. den "innenliegenden"

    Grundlegend ist zu wissen:
    Das bremslicht wird durch die anbindung der birne an den Massepol beleuchtet! D.h. Dass der +Pol immer an der birne anliegt und der -(masse)Pol durch den Schalter an die Birne angelegt wird!

    Zu 1.
    Das Massekabel welches zur Birne führt, ist an einer, vom Rahmen, isolierten Schraube befestigt! an dem Bremshebel (undten an der Bremse (der an der Bremsnocke sitzt) ist ein Metallstreifen, der mit dem Massepol(sprich rahmen, bremse, bremshebel) verbunden ist! betätigst du die Bremse wird er auf die Schraube mit dem Kabel zur Bremslicht-Birne gedrückt und Scließt somit den Stromkreis! Diesen Metallstreifen musst du einfach nur nachbiegen so dass er bei betätigung der BRemse auf die Schraube Drückt!

    Zu 2.

    Vom Funktionsprinzip wie 1., jedoch legt der "metallstreifen" in der Bremse drin! daher muss die "Bremsplatte" zum nachstellen abgebaut werden!


    Leider sind diese Schalter sehr Störungsanfällig, deshalb empfehl ich dir Deinen Bremsschalter, wenn du Zeit und Lust hast, auf einen Microschalter umzubauen! (erhältlich bei Conrad oder innem Computerladen o.Ä.)

    Viel spass beim BASCHTELN!

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    153

    Standard

    moin.

    ich hab mir einen zugschalter gebaut. der ist so ähnlich wie bei den (allen??) 12 V Modellen. wo am bremsgestänge die rückzugfeder ist hab ich draht dran gemacht, der zieht bei bremsbetätigung einen stift im schalter nach unten un gibt kontakt. der schalter ist aus plaste und den hab ich am herzkasten befestigt. sieht russisch aus, geht aber besser(=schneller) als das ding im hinterradbremsschild.

    mfg MA

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    298

    Standard

    Das Funktionspinzip ist mir schon klar, wenn ich das Kabel an Auspuff, Schwinge etc. halte, leuchtet die Lampe ja auch hell auf (bei laufendem Motor). Ich sollte also mal das Hinterrad ausbauen und die Fahne zurechtbiegen?

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe51-2
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    919

    Standard

    das wär mal ne idee, geht doch bei der Schwalbe sehr leicht und unkompliziert ! einfahc mal nachschauen !!

    MFG Bastian

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    14.08.2004
    Beiträge
    298

    Standard

    Naja aber normalerweise sollte dies auch von den beiden Schrauben geregelt werden, man kann doch nicht aller 1000km das Hinterrad ausbauen. Wenn ich es ausbaue (was ich machen werde), wie soll ich mit dem Kettenspanner verfahren?

  7. #7
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    157

    Standard

    der bleibt wie er ist!
    achse raus- distanzstück raus- rad raus.

  8. #8
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Na ja, ich denke schon, dass sich das alles etwas leichter machen lässt, wenn man die Kettenspanner etwas lockert. Einfach 5 halbe umdrehungen locker schrauben und nach der Montage genau so wieder fest machen, dann passt das schon.

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe51-2
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    919

    Standard

    also ich lass immer die schraube rechts fesrt (muss ja auch und den Spanner auch )

    dann mach ich den spanner links los und gut !
    beim einbau wird der spanner soweit gedreht, bis er genauso weit aus der mutter rausteht wie rechts (Gliedermaßstb )

    MFG Bastian

  10. #10
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Die Länge des Kettenspanners muss nichts über den Geradeauslauf aussagen. Darauf würde ich mich nicht verlassen. Wenn dein Möp bisher einwandfrei gerade aus gelaufen ist, würde eher die Variante mit dem Zählen der Umdrehungen an der Mutter anwenden, das ist besser.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Bremslichtschalter
    Von Arti1704 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 18:33
  2. Bremslichtschalter
    Von H.J. im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.08.2007, 20:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.