+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Gänge alle falsch herum und Kupplung eiert!- Werde einfach nicht schlau!


  1. #1
    Tankentroster Avatar von phil93
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    147

    Icon Cry Gänge alle falsch herum und Kupplung eiert!- Werde einfach nicht schlau!

    Hallo liebes Schwalbennest,

    letztens ist mir der Seegering der Schaltwalze (Motor 541) abgerutscht. Ich war erst mal erschrocken, wusste nicht wieso ich nur noch den 1. Gang und den Leerlauf erwischte, und probierte ein paar mal an der Schwaltwippe rauf- und runterzuschalten.

    Heute habe ich den neuen Seegering eingesetzt und auch die neue Anlaufscheibe, war alles kein Hexenwerk.

    Jetzt habe ich alles zusammengebaut(Kupplungsdeckel noch unten, Kickstarter ebenso) und schob die Schwalbe einfach ein paar mal durch den Hof, um zu sehen, ob die Schaltung wieder funktioniert. Tut sie auch. Nur ein bisschen sonderbar.

    Normalerweiße ist es ja so, dass wenn man die Schaltwippe vorne nach unten drückt,, man in den ersten Gang kommt. Dann drückt man ja mit der Hacke hinten die Schaltwippe herunter, um in die restlichen Gänge zu kommen.

    BEI MIR IST DAS ALLES ANDERS RUM!!!!

    Beispiel:

    Ich möchte in den ersten Gang schalten- ich muss die Schaltwippe HINTEN runter drücken!

    Um in Gang 2, 3, und vier zu kommen, muss ich die Schaltwippe dann VORNE runter drücken!?!?!?

    Ich habe die Schaltwalze definitiv NICHT abgenommen!!!

    Kann evtl. bei meiner schon oben genannten Probiererei, einen Gang reinzubekommen, sich die Walze verdreht haben, oder der Hebel??

    Wie kann ich das prüfen???



    Dann habe ich noch ein Problem:

    Wenn ich die Schwalbe schiebe (ich sitze drauf), sehe ich genau, dass die Kupplung eiert!

    Kann das daran liegen, dass die zwei Anlaufscheiben, die mir entgegengefallen sind, an falscher Stelle wieder auf die Welle geschoben wurden? Meine Katze ist leider durch die geordneten Teile gerannt.

    Außerdem kann ich den Kupplungskorb auf der Achse ca. 3mm vor- und zurück schieben, ist das normal? Ich hatte vorher noch nie mit der Kupplung zu tun.



    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!


    Gruß,

    Phillipp

  2. #2
    Tankentroster Avatar von phil93
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    147

    Standard

    Ich habe noch ein paar Fotos von der Stellung Schaltwalze zu Hebel gemacht, ich persönlich denke, dass es daran liegt.

    Vielleicht erkennt ja noch ein Profi gleich den Fehler auf den Bildern!


    P1000679: Schalthebel vorne so oft nach unten gedrückt, wie es ging! Schieben seeeehr schwer

    P1000680: Schalthebel einmal hinten nach unten gedrückt.

    P1000681: Schalthebel hinten um ein weiteres Mal nach unten gedrückt.

    P1000682: Schatlhebel um ein weiteres Mal hinten nach unten gedrückt. Auf diesem Bild sieht man deutlich noch unten eine Kerbe auf der Walze, das wäre der erste Gang, oder?

    Weiter ging der Schalthebel übrigens nicht runterzudrücken.

    Die Namen der Bilder, wie z.b. "P1000681" erkennt ihr, indem ihr mit der Maus auf ein Bild fahrt, ohne zu klicken.


    Was meint ihr?

    Ich hoffe, mir antwortet jemand:(

    Gruß
    Angehängte Grafiken

  3. #3
    Tankentroster Avatar von phil93
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    147

    Standard

    Mir scheint, als ob hier keine Getriebe-Profis vor Ort sind


    Ich pushe es mal hoch

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Richi94
    Registriert seit
    20.06.2009
    Beiträge
    382

    Standard

    Bei mir bewegt sich der Kupplungskorb keine 3mm. Eine Scheibe kommt unter den Kupplungskorb zwischen diesem Sprengring und dem Kupplungskorb so dass die Messingbuchse vom Kupplungskorb auf der Scheibe läuft und eine Scheibe kommt noch zwischen diesem Kupplungsscheibenpaket und dem Kupplungskorb. So ist es jedenfalls bei mir und da bewegt sich nichts vor und zurück.
    Das mit den Gängen hört sich für mich unmöglich an, weil mir jetzt auch keine Idee kommt wie man das so einfach umdrehen könnte dass es sogar ungewollt passieren kann.
    Und nein ! Die oberste Kerbe ist der 1. Gang. Ist doch logisch wenn du die Wippe nach unten drückst, zieht der Haken an der Hohlwelle die Walze nach unten. Dadurch rastet dieses Teil was da drüber sitzt eine Kerbe weiter oben ein.
    Fahr mal eine Runde mit Motor und du wirst sehen, das die Schaltung so richtig ist.

    LG Richi

  5. #5
    Tankentroster Avatar von phil93
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    147

    Standard

    Hallo Richi,

    alles klar, dann stimmt irgendetwas mit meiner Kupplung nicht. Ich werde sie morgen frph noch einmal auseinandernehmen!

    Mittlerweile weiß ich, dass bei mir die Schaltwalze sich um 90° verdreht hat, deswegen sind alle Gänge durcheinander. Das werde ich morgen ebenfalls versuchen, zu richten!


    Gruß Phillipp

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Wenn der Kupplungskorb eiert ist Ersatz fällig. Deiner zeigt auch schon deutlich Verschleiß.
    Ausdistanzieren solltest du den Primärtrieb auf 1-2/10 mm .
    Siehe dazu auch -> Klick
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  7. #7
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Vielleicht intressiert ja auch jemanden die Vorgeschichte.

    Ich liebe diese zerpflückten Threads.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  8. #8
    Tankentroster Avatar von phil93
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    147

    Standard

    Guten Morgen Prof und Airhead,

    ich habe versucht den Kupplungskorb zu zentrieren, aber er hat wirklich axial 3mm Spiel, da lässt sich nichts machen (die zentrale Mutter habe ich logischerweiße fachgerecht mit einem Drehmomentschlüssel angezogen). Ist auch so, dass dann die Verzahnung des Kupplungskorbes mit dem vorderen Ritzel nur ungefähr zur Hälfte greift. Es war auch so(als sie noch lief), dass die Kupplung immer extrem spät gegriffen hat. Den Kupplungsgriff konnte man getrost zur Hälfte zurückwandern lassen, ohne dass man eine Veränderung der Drehzahl spürte. Da half Kupplungseinstellen auch nichts mehr.

    Herrgott, machste einmal den Kupplungsdeckel auf, schon findeste 20 neue Probleme.


    Ich stelle später nochmal ein Video rein, wo ich am Kupplungskorb rüttle, vielleicht ist ja doch noch nicht alles verloren.


    Und wie siehts mit der Schaltwalze aus, die ist doch verdreht, oder?

    Im BUCH (blaue Schwalbe) kann man zwar auf Seite 126 links oben nachlesen, in welche Nut der Hebel eingehängt wird, aber es steht nicht dabei welchen Gang man eingelegt haben muss.


    'Tschuldigung Prof, dass habe ich jetzt in der Stunde des Schreckens vergessen.


    Gruß Phillipp

  9. #9
    Tankentroster Avatar von phil93
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    147

    Standard

    Hier habe ich mal das Spiel des Kupplungskorbes gefilmt:

    YouTube - Kupplungskorb hat axiales Spiel- Simson Schwalbe Kr 51/2


    Hier noch die eiernde Kupplung:

    YouTube - Eiernde Kupplung bei Simson Schwalbe KR 51/2


    Ich hoffe ihr könnt etwas erkennen!


    Gruß Phillipp

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Beim Spiel könnte man ja noch so mit Hängen und Würgen "Naja" dazu sagen. Beim Eiern jedoch ist der Ofen völlig aus.

    Wenn das ein "Neuteil" war: UMTAUSCHEN/REKLAMIEREN !!! Nachbau-Mist eben... (Hinterrad-Zahnkränze eiern genauso bescheiden...) Da hilft nur: Geld reinhängen und DDR-Altbestand besorgen oder nur 1 A Qualität kaufen !

    P.S.: Vor Einbau von solchen wichtigen Teilen: eine Steckachse/passendes Metallrohr in den Schraubstock rein und dann erstmal den Rundlauf testen.

    Ansonsten: Nicht Stückeln !!! Schau zu, dass Du einen in Deiner Nähe mit ausreichenden Spezialwerkzeugen findest und mach den Motor von Grundauf neu. Ersatzweise von einem PROFI regenerieren lassen (möglichst OHNE Nachbau-Mist). Über die SimsonKlinik - SimsonKlinik hat wohl noch einen großen DDR-Bestand an Teilen und regeneriert auch Motoren.

    Gruß
    Olaf
    =/\= ...see us out there... =/\=

  11. #11
    Tankentroster Avatar von phil93
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    147

    Standard

    Hallo Olaf,

    was meinst du, wieso eiert die Kupplung so? Mit welchen Teilen würde man das wieder in den Griff bekommen, neuer KupplungsKORB oder neue Scheiben?

    Ist leider kein Neuteil:(

    Ich glaube, die Schwalbe hat sich gegen mich verschworen.

    Ich werde es ihr heimzahlen, der Motor muss eh zur Regeneration. Ich habe schon eine E-Mail an die Schwalbenklinik geschickt.

    Olaf, ich danke dir, bist der einzige der hier(außer Airhead&Prof) sich die Mühe gemacht hat, mir zu helfen:)

    Weißt du, wie lange eine Regeneration im Simmen-Krankenhaus dauert?

    Ich würde gerne die Saison nochmal bei schönem Wetter fahren :(


    Viele Grüße,

    Phillipp

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,

    da hilft wohl erstmal Kupplung zerlegen und jedes einzelnes Teil auf Verzug prüfen. Die eiernde Kupplung finde ich gar nicht so wild, das ist meist nur die Tellerfeder oder die Scheibe mit den 4 Aufnahmen für die Schrauben.

    Was ich insteressanter finde sind die 3mm Spiel, Sicher das da ZWEI Ausgleichscheiben drin sind und richtig ausgeglichen?

    Eine Gehört zwischen Kupplungskorb und Sprengring/Lager und die zweite zwischen Mitnemer und Kupplungskorb. Mit der ersten wird der Versatz zwischen Primärritzel und Korb eingestellt, mit der zweiten das Spiel. Das sollte maximal 0,3mm betragen.

    Auch sehe ich nicht, dass deine Schaltwalze verdreht ist. Du bist nur in einem höheren Gang momentan. Schalt mal in den ersten, dass ist die Schwaltwalze auch wieder richtig hingedreht.

    MfG

    Tobias
    Geändert von Rossi (25.07.2010 um 22:28 Uhr)

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von phil93 Beitrag anzeigen
    hallo Airhead,

    ich habe zwei Videos gedreht, stehen beide in meinem Thema. Du als der Kupplungsprofi schlechthin müsstest da doch was erkennen!:)

    Vielleicht kannst ja mal reinschaun
    Ich hab dir schon alles wichtige geschieben . Das dein Primärtrieb verschlissen ist und den Link wo alles steht . Also auseinander bauen den Mist alles kontrollieren und wieder zusammen bauen. Wenn noch mehr def. Teile auftauchen , neu machen. Fertig.

    Genau dafür hab ich das geschrieben damit wir das nicht bei jedem einzelnen durchkauen müssen.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Handschaltung einstellen -werde aus den anleitungen nicht schlau
    Von panzer-paul im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 17:39
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 21:45
  3. simson duo --> es knackt an der kette... Falsch herum?
    Von Tontaeubchen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.2009, 01:02

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.