+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Gangschaltung KR51/1S


  1. #1
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard Gangschaltung KR51/1S

    'n Abend allerseits.

    Nun habe ich nach anderthalb Jahren "rollende Restauration" bei meiner 51/1S alles soweit auf der Reihe, dass ich geschmeidig und sicher damit fahren kann ... bis auf eins: Die Gangschaltung treibt mich noch in den Irrsinn.

    Es macht den Eindruck, als hätte die Schaltmechanik ungefähr fünf Meter mehr Spiel als sie haben sollte.

    Symptome:

    Man kann nicht mit einem Tritt bzw. Zug vom ersten in den zweiten schalten. Ungefähr alle fünfhundert Versuche geht's überraschenderweise mal, aber sonst muss man immer zweimal wippen.

    Zur Belohnung hat man dann manchmal aber auch gleich den dritten Gang, oder immer noch gar keinen ...

    ... und je nachdem, wie genau man den zweiten dann getroffen hat, geht der dritte dann exakt rein, halb, oder gar nicht.

    Die Kupplung kuppelt, fliehkraftgesteuert genauso einwandfrei wie beim Betätigen der Schaltwippe. Die Wippe wippt, federt auch wieder in ihre Ausgangsstellung zurück. Die Schaltraste rastet, und die Gänge bleiben auch drin, wenn man sie denn mal gefunden hat. (edit) Auch die Endanschläge sind nach Anleitung eingestellt.

    Nur die Innereien des Schaltmechanismus machen anscheinend, was ihnen grade einfällt.


    So geht das natürlich auf Dauer nicht, und nachdem ich nun endlich auch hier im fernen Süden eine Quelle für das rare Getriebeöl HLP46 aufgetrieben habe, könnte ich's jetzt auch mal auseinanderbauen.

    Jetzt die zentrale Frage: Auseinander kann ich, aber wie gehört's denn richtig zusammen?

    Anders gefragt: Gibt's wo eine Explosionszeichnung oder wenigstens ein paar Fotos von dem, was mich unter dem linken Deckel des Halbautomatik-Motors erwartet?

    Schönen Dank schonmal für sachdienliche Hinweise aller Art!

    Peter

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Stell doch mal die schaltung ein. anleitung dafür muste mal googeln.
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Längst erledigt (und oben auch erwähnt )

    Ich kann mit zu enger Einstellung zwar bewirken, dass der dritte Gang immer nicht reingeht, aber das bringt mich natürlich auch nicht weiter. Umgekehrt kann ich durch eine betont offene Einstellung die Trefferquote für 2-3 aber nicht verbessern, und es bringt auch nichts für die Schaltprobleme 1-2.

    Deswegen wüsste ich gerne, wie die Hebelei da drin zusammengehört ... es wäre nicht die erste Stelle an dieser Schwalbe, wo noch zu DDR-Zeiten mangels des richtigen Teils etwas improvisiert wurde, was nicht so wirklich funktioniert.

    Explosionszeichnung von der manuell gekuppelten Version des Gebläsemotors gibt's ja überall, aber eine vom Halbautomaten?

    Peter

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard Re: Gangschaltung KR51/1S

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter
    Anders gefragt: Gibt's wo eine Explosionszeichnung oder wenigstens ein paar Fotos von dem, was mich unter dem linken Deckel des Halbautomatik-Motors erwartet?
    Hier gibts sowas: http://www.mz-b.de/miraculis/aw/sims.../rep/rep3.html
    irgendwo im netz schwirrt die anleitung auch als pdf mit bildern in anständier qualität
    rum,..... google ist dein freund ;-)

    MfG
    Lebowski

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Na, das ist doch schonmal ein Anfang, danke.

    Hohlwelle mit der rückstellenden Biegefeder und Schaltwelle ... so viel ist jetzt mal klar.
    Aber dann biegt diese Anleitung hier ab zu "Kupplungsautomat auseinander und wieder zusammen", und das habe ich nicht vor, weil Kuppeln ja in allen Situationen einwandfrei geht - es trennt wenn es soll, und es greift, wenn es soll.

    Meine Suche nach den Gängen geht hinter der Schaltwelle weiter - und was kommt da noch so alles daher (ohne den Motor ganz zu zerlegen)?

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    so ... hab' bisschen weiter recherchiert. Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

    Die Hohlwelle, auf der die Schaltwippe sitzt, hat beim Halbautomatik-Motor einen Hebelarm extra, der den Kupplungsmechanismus im Deckel bedient.

    http://www.akf-shop.de/shop/product_...e-DUO-4-1.html (Halbautomat)
    http://www.akf-shop.de/shop/product_...Star--S50.html (normal)

    Kann es sein, dass die Schaltmechanik ab da "reinwärts" dann wieder gleich ist mit dem handgekuppelten Motor? (Die Kupplungsmechanik ist natürlich anders.)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR51/S1 Gangschaltung geht nicht und springt nicht an !!!
    Von LoM im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 11:44
  2. Gangschaltung Kr51/2 Hilfe!!!
    Von schwalbe-kr im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.12.2003, 14:33

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.