+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Größe des Zundkerzenschlüssels?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    22.03.2004
    Beiträge
    122

    Standard

    Hallo!

    Bin erst seit ner Woche Schwalbenfahrer, mir fehlt da auch noch das ein oder andere Werkzeug...

    Meine Schwalbe ist eben nicht angesprungen (komisch als es kalt war gings...). Denke es liegt an der Zündkerze. Jetzt will ich mir zunächst mal den richtigen Zündkerzenschlüssel besorgen bevor ich nochmal zu meiner Schwalbe fahre. Welche Größe muss dieser sein?

    Vielen Dank schon mal im voraus.

    Gruß

    Stefan

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    Hi,

    es gibt im Normalfall nur 2 Kerzenschlüsselgrößen.

    17er und 19er (wenn ich mich nicht völlig täusche).

    MfG
    Quacks

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    22.03.2004
    Beiträge
    122

    Standard

    Ja, ich habs auch gemerkt, als ich im Baumarkt stand. Ich hatte eben einen, der nicht passte, also hab ich einfach den anderen gekauft und Voilà. Ist übrigens der Große (19er).

    Die Schwalbe sprang mit anschieben an, jetzt widme ich mal der Zündkerze...

    Vielen Dank!

    Gruß

    Stefan

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ich dächte ja, das wär ein 21'er Steckschlüssel.
    Oder meine ich das nur? ?(

  5. #5
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    20,5 sagt mein Meßschieber

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.03.2004
    Beiträge
    273

    Standard

    @ KoelscheSchwalbe

    Bei mir funktioniert sogar die älteste Kerze, wenn ich sie mit Metall-Maschinen-Reiniger (von Conrad) behandel, abputze und dann mit einem Feuerzeug trockne und wärme! ( Es ist zwar alles Placebo, aber es klappt)
    Grüße

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    22.03.2004
    Beiträge
    122

    Standard

    Original von unsystematic:
    @ KoelscheSchwalbe

    Bei mir funktioniert sogar die älteste Kerze, wenn ich sie mit Metall-Maschinen-Reiniger (von Conrad) behandel, abputze und dann mit einem Feuerzeug trockne und wärme! ( Es ist zwar alles Placebo, aber es klappt)
    Grüße

    Ich hab' der Zündkerze erst mal ein Bad in Reinigungsbenzin gegönnt. Danach sprang Sie wieder mit einem Kick an.

    Hab aber auch schon 2 neue bestellt, für alle Fälle.

    Danke für die Posts!

    Gruß Stefan

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Der Thread hier ist nun über 1 Jahr alt, aber immer noch aktuell. Mein alter Zündkerzenschlüssel ist abgenudelt und aus weichem Alu, zu welcher exakten Größe soll ich nun greifen? 19 mm, 20,5 mm oder 21 mm??

    Bei Louis.de haben sie nur Zündkerzenwerkzeug in den Größen 16 mm, 18 mm und 21 mm - welcher paßt?

    Gruß!
    Al

  9. #9
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Also der Zündkerzenschlüssel für die Simmis ist ein 21er....

    19 und kleiner gibts bei Autos aber die Simme Kerze ist noch die normale großen wie an Rasenmähern usw....

    Und dafür brauchst du ne 21er Nuß bzw STeckschlüssel

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Vergasertypen/Größe
    Von bonaparte im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.10.2008, 14:50
  2. Größe Kolbenringe
    Von Bönni im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 14:19
  3. Große Ölpfütze!!!
    Von Willundkannnicht im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.09.2005, 17:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.