+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wie heißt das Federteil, dass im Zündschloss die kleine Tachobirne einspannt?


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Buschmann29
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    134

    Standard Wie heißt das Federteil, dass im Zündschloss die kleine Tachobirne einspannt?

    Kann mir jemand diese Frage beantworten?
    Lg Buschmann

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Rotmopedbaby
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Limburg/Lahn
    Beiträge
    418

    Standard

    Kurzgesagt Fassung.
    Simson-Freunde-Limburg.de

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Buschmann29
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    134

    Standard

    Ne, dass meine ich nicht. Die Birne wird in die Fassung gesteckt und von einer kleinen Feder mit Kontakt dann eingespannt. Dieses Bauteil brauche ich, da die Feder total ausgeleiert ist und nicht mehr genug Druck aufbringt, um die Birne festzuhalten.
    Lg Buschmann

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Das ist immer noch die Fassung ... und das ist noch dazu egal, weil's den Zündlichtschalter nur am Stück gibt, keine Einzelteile.

    Du kannst derweil höchstens nur die Feder mal vorsichtig langziehen, um ihr wieder etwas Spannung zu geben.

  5. #5
    Flugschüler Avatar von cyrusthefirst
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    332

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Du kannst derweil höchstens nur die Feder mal vorsichtig langziehen, um ihr wieder etwas Spannung zu geben.
    bezwecke ich damit nich das gegenteil???

  6. #6
    Flugschüler Avatar von 50ccm_Wurstblinker
    Registriert seit
    25.04.2011
    Ort
    Nahe Schwerin
    Beiträge
    275

    Standard

    Zitat Zitat von cyrusthefirst Beitrag anzeigen
    bezwecke ich damit nich das gegenteil???
    Während die Feder die Birne in der Aussparung der Fassung hält, wird sie doch gestaucht gehalten und wenn irgendwann durch Verschleiß und Vibrationen, weiß der Geier, die Spannung die beim Stauchen der Feder eigentlich entstehen sollte nachlässt, dann dehnt man sie eben behutsam etwas über ihren üblichen Maximaldehnpunkt und schon übt sie wieder eine größere Gegenkraft aus. Dadurch ist die Feder im Ruhezustand ja auch etwas gröber/größer und weist ja weniger Windungen auf die paar mm auf, wodurch das ganze wieder mehr Futt bekommt.
    Ideologie & System = 40 Jahre, Wertarbeit = ewig

  7. #7
    Flugschüler Avatar von cyrusthefirst
    Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    332

    Standard

    Tadaaaaa!!!

    bei mir ist die feder die die fassung hält aber nicht gestaucht sondern gespannt!!!

    oder ich denke da an ne ganz andere feder

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Das ist eine Bajonettfassung - reinstecken, verdrehen, loslassen. Die Feder drückt die Nasen der Lampe in die "Sackgasse" des J-förmigen Schlitzes.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 15:46
  2. Die kleine Büchse und der kleine braune Kasten
    Von KamikazeFlieger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 15:22
  3. Tachobirne brennt dauernd durch
    Von martin90 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.2006, 17:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.