+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 65 bis 80 von 116

Thema: Kennzeichen gewechselt?


  1. #65
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von FlyingStar:
    aber kennste das wort was mit P anfängt und mit ranzer aufhört?!
    Nö, ich kenn das nur ohne "r" mittendrin:



    Aber selbst sowas soll ja schonmal abhanden kommen

    MfG
    Ralf

    P.S.: Vom Moppedkennzeichen zum Leo 2: OT in Reinkultur

  2. #66
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @prof,

    ich habe es gewusst. Irgendwann stellst Du doch noch Bilder vom Bund hier rein. Lange haben wir darauf warten müssen.

    Quacks der ältere

  3. #67
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    mehr davon!!!

    Ich will aber auch so ein MG am Star, oder zumindest ne Glock oder P90 in der unteren Tankrille....

    Das nenn ich mal Diebstahlschutz...

  4. #68
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Wenn man schon bei seinem Moped wartet und aufpasst, dann sollte auch ein Regenschirm zur zusätzlichen Sicherheit ausreichen. Bis jemand den Finger auch nur am Abzug hat, habe ich ihm schon 10 Mal den Schirm übergezogen.

    Gruß
    Al

  5. #69
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    ich werde mir mal die konstruktionspläne von james bonds aston martin faxen lassen und das in meine schwalbe eibauen

  6. #70
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Das könnte helfen, was man nicht sieht kann man nicht klauen. Aber nicht das du sie danach selber nicht mehr findest.

    MfG Tilman

  7. #71
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Sie piept dann sicher, wenn Du pfeifst!

    Gruß
    Al

  8. #72
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    343

    Standard

    ich hab mal auf nem Flohmarkt so ein uraltes Selbstschussgerät gesehen, das im Sinne des Erfinders Grabräubern eine saftige Lektion erteilen sollte.
    Sowas unter der Sitzbank montiert, nach links gerichtet und dann soll es mal einer wagen, die Sitzbank anzuheben.....Autsch
    Ob dann wohl nur das "Glockenspiel" oder noch mehr weg ist ?

  9. #73
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Also ich bin ja eher für den Boliden:

    Trifft zwar nicht ganz so genau, aber dafür sind die Löcher größer...

    Die Identifizierung des Diebes durch die Bullizei dürfte schwierig werden...

  10. #74
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    343

    Standard

    Da bekommt das Wort "Abkratzen" eine ganz neue Bedeutung - sofern noch etwas zum abkratzen da ist

  11. #75
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von Richy:
    Also ich bin ja eher für den Boliden:
    Alteisen... Die neue kracht noch besser:
    [img]www.rheinmetall-wm.com/grafik/gross/pzh2000.jpg[/img]

    Damit schießt du den Dieb noch auf 30km vom Bock...

    MfG
    Ralf

  12. #76
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Die "Neuen" standen nur in der Inst. und rotteten vor sich hin.

    Scheiß Leo-II-Fahrwerk

    Ok, die "Alte" war auch nicht besser, platzende Lüfterräder und Motorschäden sorgten dafür, daß 2 von 4 Haubitzen immer rumstanden.

    Selbst gefahren bin ich aber nur den hier:

  13. #77
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Schweres Gerät wird nun von der BW langsam ausgemustert und nicht wieder 1:1 ersetzt. Dafür kommt leichteres und flexibleres Material her. Vielleicht erhält das alte G-Modell ja auch einen Nachfolger bei der BW? Ein neues, ziviles G-Modell ist bei DaimlerChrysler in Arbeit und soll in den nächsten Jahren auf den Markt kommen. Wie fuhr sich der "Wolf", Richy?

    Gruß
    Al

  14. #78
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Original von Alfred:
    Vielleicht erhält das alte G-Modell ja auch einen Nachfolger bei der BW? Ein neues, ziviles G-Modell ist bei DaimlerChrysler in Arbeit und soll in den nächsten Jahren auf den Markt kommen.
    Da der Wolf noch rollt und die Bw genug mit der Beschaffung von Duro, Dingo, Mungo & Co. zu tun hat, denk ich nicht, dass auf diesem Sektor in nächster Zeit ne Ablösung ansteht. Auch das neue KSK-Fahrzeug basiert auf dem Wolf (ein krasses Ding, im Übrigen ).

    MfG
    Ralf

    P.S.: Wenn der Wolf in bestimmten Bereichen abgelöst werden sollte, wird das sicher nicht durch ein einheitliches Modell, sondern eher im Rahmen des BW Fuhrpark Services passieren...

  15. #79
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Über das neue KSK-Fahrzeug findet sich nichts auf den KSK-Seiten; dort heißt es nur:

    "Aus Gründen der Geheimhaltung können die Spezialfahrzeuge nicht im vollen Umfang präsentiert werden. Als Beispiel für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten steht zum einen der Motorschlitten für den Einsatz in extremer Kälte und das Faltkajak als eines für den Dschungelkampf."

    Aber getreu dem Motto des Kommando Spezialkräfte "Der Wille entscheidet" habe ich gefunden, was ich gesucht habe:



    Und die passenden Infos gleich dazu:

    "Light Infantry Vehicle for Special Operations" für das KSK

    21 Fahrzeuge des "Light Infantry Vehicle for Special Operations LIV (SO)" der Rheinmetall Landsysteme erhält das KSK in Calw. Das Fahrzeug wurde auf der Basis des DaimlerChrysler Geländewagens Wolf 270 CDI speziell für den Bedarf der Special Forces der deutschen Bundeswehr und der Streitkräfte befreundeter Nationen entwickelt. Das Fahrzeug ist 4,80 m lag, 180 m breit und wiegt ca 3,3 to. Luftverladbarkeit im Helikopter CH 53, ein Höchstmaß an Mobilität in Verbindung mit überzeugender Kampfkraft sowie schnellstmögliche Herstellung der Einsatzbereitschaft nach dem Transport sind die entscheidenden Merkmale, die das allradgetriebene Fahrzeug auszeichnen. Das Fahrzeug ist mit einer Waffenstation für MG Kaliber 12,7mm oder alternativ mit einer 40mm-Granatmaschinenwaffe ausgestattet. Darüber hinaus ist es mit einer Front- sowie einer Hecklafette für MGs im Kaliber 7,62mm vorbereitet. Exzellente Geländegängigkeit, Nebelmittelwerfer in den Stoßfängern vorne und hinten, Räder mit Notlaufeigenschaften und weitere spezielle Features ermöglichen es den Einsatzkräften mit dem Light Infantry Vehicle auch unter Extrembedingungen zu operieren.

    International Defence Exhibition and Conference (IDEX) in Abu Dhabi (VAE), 16. bis 20. März 2003.

    Quelle: http://www.pzaufkl.de/pzaufkl100403.htm


    Gruß
    Al

  16. #80
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Original von Alfred:
    Wie fuhr sich der "Wolf", Richy?
    Im Gelände eine absolute Wucht! der Wagen war trotz des hohen Schwerpunktes nicht zum kippen zu bringen(ok, ich habs auch nicht drauf angelegt). An einer Stelle konnte ich mit dem Arm( aus dem Seitenfenster gehalten) den Boden berühren, und der Wagen war noch sicher zu bewegen.
    Das Vorgelege hat die Geringe Motorleistung wettgemacht.
    Kein Berg, wo ich nicht hochkam. Differentialsperren sind echt praktisch!

    Auf der Straße:
    katastrophal, besonders auf der Autobahn. Einmal bin ich ins Schleudern gekommen (bei 130 etwa), der Wagen hob schon mit einem Rad ab. Und das nur wegen eines kleinen Ausweichmanövers. Wenn man bedenkt, das der Wagen praktisch keinerlei Überrollbügel hat...
    Hätte ich das Lenkrad nicht losgelassen, wär ich wohl jetzt unter der Erde.
    Die Motorleistung war viel zu gering, man mußte bei manchen Bergen echt kämpfen.
    Ansonsten ein robuster Wagen, deutlich in der Kategorie "LKW" und "unkaputtbar" anzusiedeln.

    Den Diesel konnte man übrigens nicht abwürgen, wenn das Vorgelege drin war. Ich habs versucht(4. Gang rein, Kupplung treten, Fuß seitlich wegbewegen und damit das Pedal schlagartig schnipsen lassen), keine Chance. Auf einem Eisfeld drehten dann alle 4 Räder durch, und das im Leerlauf...

    Ich fand die Karre irgendwie kultig.
    Ohne Verdeck war auch cool, auch im Regen...

+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. simmerreinge gewechselt und nix geht mehr
    Von simme-fan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.09.2006, 14:30
  2. Simmerringe gewechselt
    Von Nico61 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.07.2005, 00:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.