+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: Kette austauschen, KR51/1S


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.11.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    47

    Standard Kette austauschen, KR51/1S

    Hi zusammen,
    hab mal meine Kette inklusive Kettenkasten mit Inhalt, Kettenschläuche und dem Ritzel vorne ausgetauscht. Da gabs so'n nettes Angebot bei ebay (Ritzel, Sicherungsblech, Kettenrad, Dämpfungsgummi, Achsverlängerung, Lager, Kettenkasten + Gummipfropfen, Antriebskette, Kettenschläuche)...
    Nun stelln sich mir ein paar Fragen die mir mein Schwalbenbuch nicht beantworten konnte:
    1.: Wie soll ich die Kettenspannung überprüfen? Durch die Kettenschläuche sieht man die Kette ja nur ein paar Millimeter am vorderen Ritzel. Da kann ich ja noch nicht beurteilen, wie weit sie durchhängt. Das mit dem draufstzen zum spannen weiß ich.
    2.: Ist es normal, dass die Kette im Kettenschlauch nicht frei rumschwingt sondern aufliegt, also die Kette den Schlauch quasi komplett ausfüllt? Des war bei den alten Schläuchen so und ist auch bei den neuen Schläuchen.
    3.: Hier im Forum hab ich was von ner 4mm dicken Unterlegscheibe am hinteren Mitnehmer gelesen. Hab die weder beim Öffnen des alten Kettenkasten gefunden und auch bei den neu bestellten Teilen war da nix dabei. Brauch ich des? Könnt da wer ein Foto posten wo diese Scheibe hinkommen soll?
    4.: Ist es normal, dass man die Achsverlängerung mim Hammer reinklopfen muss?
    Vielen Dank schonmal für eure Antworten
    Marco

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zu 1. Man wackelt wenn man drauf sitzt am Kettenschlauch und der sollte sich 2 - 3 cm besegen lassen (du merkst doch wenn innen die Kette gegenschlägt und du jene hoch un runterdrückst) leiber zu locker als zu fest)

    Zu 2. Jepp die Kette wird auf "Schienen" geführt. Btw ordnetlich Kettenfließfett nicht vergessen

    Zu 3. Na ja stell sir einen 4 mm dicken runden Kreis vor mit nem Loch für die Achsverlängerung vor. Wenn du sie nicht hast kommt das Ritzel dem Kasten zu nah und dir passiert das was meine Freundin gerissen hat. 10 km Fahrt und Kettenkasten Nr 2 mußte bestellt werden

    Zu 4. JEin. die kann stramm in Lager drinn sitzen sollte aber leicht eingepreßt werden . Das schont die Lager als klopfen/schlagen mitm Hammer

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.11.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    47

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Zu 3. Na ja stell sir einen 4 mm dicken runden Kreis vor mit nem Loch für die Achsverlängerung vor.
    wie ne unterlegscheibe ausschaut weiß ich.
    meine frage war, wo sie hinkommet. also steck ich sie auf der seite vom reifen auf die achsverlängerung(links), oder auf der andren seite(rechts)?

    aber danke schonmal für die anderen antworten!

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.11.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    47

    Standard

    ah, hab jetz im alten teil, unter ner lage dreck , ne sscheibe gefunden, schaut aus wie diese hier (klick mich) und is aber keine 4mm dick sondern höchstens 1-2mm oder so. sol ich die hernehmen?

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Probiers aus. Die Scheibe kommt rechts hin, also dort, wo man das offene Lager sieht.

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.11.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    47

    Standard

    so, hab jetzt alles wieder zusammen, aber man hört die kette doch sehr in den Kettenschläuchen schleifen. Gibt sich das nach ner Weile? Oder kann man die Kettenschläuche auch falsch montieren oder ist es egal wierum die draufkommen( also das das dicke ende hinten sein muss is klar, ich mein damit die andre drehachse)? oder muss ich die kette doch noch mehr spannen? bin mal ein kurzes stück vorsichtig gefahren, aber das klingt noch so schlecht...

    P.S.: is hier irgendwer im Münchner Osten (Ramersdorf/Perlach) der mal vorbeikommen könnt um sich des ganze anzuschaun?

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von schwalbenracer1
    Registriert seit
    16.02.2005
    Ort
    Schleife/Berlin
    Beiträge
    84

    Standard

    Also die Kette solltest du so spannen das man den Schlauch mit der Kette max. 0,5cm von oben oder unten bewegen kann. Nix mit 2 bis 3 cm! :wink:
    Dann hört man die Kette auch nicht mehr!

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Im Kettenschlauch hat die Kette auch Spiel deswegen wenn du draufsitzt (das ist wichtig. Aufgebockt hat die Kette noch mehr Spiel) ca 2 - 3 cm Kettenschlauchwackeln ist da erlaubt (insgesamt also nicht 3 cm nach onem und 3 cm nach unten)


    Und lieber zu locker als zu fest (hört man am regelmäigem Knacken)

    Und hast du deine Kette schön voll mit Fett gehauen ???

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Klar kann man aus Versehen die Kettenschläuche auch verkehrt herum einbauen.
    Wenn du in den Kettenschlauch rein guckst, dann siehst du, daß die Kettenführung nicht genau in der Mitte sitzt, sondern etwas seitlich versetzt ist. Wenn du dann Kettenschlauch also verdreht herum eingebaut haben solltest, dann läuft die Kette schief und schleift so natürlich. Eventuell wird dadurch sogar der ganze Schlauch von der Kette "durchgefeilt".

    Ich glaube 2mm Breite ist für die große Scheibe zu wenig.
    Das müssen so um die 4mm sein. Vielleicht schleift ja deshalb auch die Kette im Kasten?

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.11.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    47

    Standard

    woran seh ich dann wie die Schläuche richtig sind?

    edit: hat da jemand vieleicht ein bild grad zur hand?

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.11.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    47

    Standard

    So, hab des ganze nochmal zerlegt und ein paar Fotos gemacht. Zu finden unter "klick mich schnell". Wär nett wenn mir jemand sagen kann auf welchem der Bilder die Schläuche richtig liegen. Ich seh da nämlich keinen Unterschied.

  12. #12
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Also die Scheibe sieht schon mal nicht original aus. Besorg dir besser eine andere Originale irgend wo her.

    Wegen den Kettenschläuchen auf denFotos. Nein da ist kein richtiges Foto dabei. Du mußt in die Schläuche innen rein gucken. So als würdest du in ein Rohr rein gucken. Dann siehst du oben und unten die eckigen "Kettenführungsschienen" aus Gummi, auf denen die Rollen der Kette laufen und die Kette führen. Diese "Gummischienen" sind nicht genau in der Mitte des Schlauches sondern seitlich etwas versetzt. Wenn der Schlauch als um 180 Grad verdreht eingebaut wird, dann rollt die Kette nicht genau auf ihrer Führungsbahn sondern wird durch den Kettenschlauch nur versetzt mit Gewalt durchgeschleift.

  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Sind die Kettenschläuche eigentlich Gummiartigweich oder eher Plastikfest???

    Auf 2 von den Kettenschläuchen schaut es so aus, als ob der obere Schlauch nen Bogen/Knick hätte...

    Wenn die Teile "fest" wären, würde ich sagen, daß Du das Teil mal erwärmen und "geradebiegen" solltest.

    Wenn sie Gummiweich sein sollten, dürfte sich der "Knick" durch das Überschieben auf den Kettenkasten (Schläuche über die Gnubbel am Kettenkasten drüber) und das Einhängen im Lichtmaschinendeckel geradeziehen...

    Hab eben mal bei meiner S51 geschaut: Meine alten Kettenschläuche haben auf einer Seite Beschriftungen und die sind nach "innen" gerichtet. Ebenso haben meine ein gerades gleichförmiges Aussehen ohne Knick (kein Wunder: sind zwischen Kettenkasten und LiMa-Deckel leicht gespannt)

    Nunja - wie dem auch sei: GUUUUT Einfetten (Kettenfett) !!!!

    Grüße aus Rhein-Main

    Olaf

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.11.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    47

    Standard

    danke für die antworten, so langsam nähern wir uns der sache ;-)

    erstmal @dummschwätzer: die richtige scheibe bekomm ich hoffentlich morgen.
    die kettenführungsschiene seh ich. dass sie seitlich versetzt sind seh ich auch (hab früher viele karotten gegessen --> gute augen ).
    muss die Kettenschiene dann auf der innenseite, also zum näher zum reifen, oder auf der außenseite liegen? das is jetzt die frage aller fragen!


    @olaf: die Kettenschläuche sind absolut gummiartig und schwabbelig und sind in alle richtungen verdreht. ich hoff mal des gibt sich noch wenn sie zwischen kettenkasten und lichtmaschienendeckel eingespannt sind

    ach ja, gut fettig is die ganze sache inzwischen auch, schließlich kommt bei jedem mal auseinander- und dann wieder zusammenbaun neues fett drauf



    edit: tut mir leid wenn ich so beharrlich nachfrage, ich hab aber in keiner betriebs- oder reperaturanleitung was zu dem thema gefunde. da steht immer nur einfach "kettenschläuche montieren..." X(

  15. #15
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    @Muenchener_Schwalbe:

    KEINE ENTSCHULDIGUNG!!!!! Wie heißt es so schön: Wer nicht fragt bleibt dumm... Und es ist keine Schande mal zu fragen - kein Thema! Kann ja immer mal ein "Kniff" oder eine kleine "Tücke" bei der Montage sein...

    Nunja, meine Kettenschläuche sind halt erstens noch Original und zweitens daher etwas ausgehärtet aber immer noch einigermaßen weich und biegsam.

    Auf den Bildern sahen die halt eher nach Hartplastik aus - daher meine Rückfrage...

    Und ja: die werden mit dem Lichtmaschinendeckel und den zwei Gnubbels auf dem Kettenkasten richtiggehend um die Kette herum aufgespannt. Bei richtiger Kettenspannung haben die kaum Kontakt zur Kette - und für die kurzen Berührungsmomente ist halt das Fett in den Schläuchen...

    Toitoitoi

    Olaf
    =/\= ...see us out there... =/\=

  16. #16
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wie rum die Schläuche dran kommen, ob die "Kettenführungsschiene" nach innen oder außen muß, hab ich jetzt gerade auch nicht im Kopf. Das muß ich selber immer erst mal nachgucken wenn ich die Kettenschläuche montiere.
    Das kannst du aber selber leicht rausfinden, indem du die Kette mal ohne den oberen Schlauch montierst. Da kannst du dich dann bei einem Blick von oben auf die Kette und das angeschraubte Kettengehäuse unter Anhalten des Schlauches selber orientieren, ob die Kette mehr innen oder außen verläuft.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kette austauschen und fetten
    Von christian_obst im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.06.2007, 16:38
  2. Blinkerkabel austauschen bei KR51/1K
    Von stephan88 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.05.2006, 22:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.