+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 38

Thema: Kettenschutz


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Jens
    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    246

    Standard

    Hallo,

    heute hab ich mir meine Schwalbe zum ersten Male etwas genauer angeschaut und ich dachte, ich sehe nicht recht........

    Naja, Ihr könnt jetzt mit Recht sagen, dass mir das bereits beim Kauf schon hätte auffallen müssen, da ich aber blutigster Anfänger war (und wohl auch noch mehr oder weniger bin), habe ich nicht wirklich auf viel geachtet.

    Ich lege mich neben die Schwalbe, schaue sie mir so von unten, von der Seite, etc etwas genauer an und siehe da: ich habe gar keine Kettenschläuche....heißt, die Kette ist absolut freihängend, bzw. ungeschützt von allem (außer hinten am Hinterrad, dort ict ser Mitnehmerschutz (oder wie das Dingen heisst) dran und vorne läuft die Kette natürlich "geschützt" durch den Motor.

    Jetzt die Frage: Da die Kette total "versandet" ist und ich nicht weiß, aber mir bereits denken kann, wo der Sand (und sonstiger Dreck) noch überall sitzt, wollte ich fragen, was ich jetzt am Besten alles machen muß. Einfach alles auseinander bauen und solche Schäuche einbauen reicht ja wohl weniger aus, was ?

    Da ich auch nicht weiß, wie lange die Kette schon drauf ist, sollte ich dann direkt eine Neue nehmen ? Wenn ja, was sollte man sonst dann noch neu machen ? Und was kosten die Ersatzteile ?

    Wäre nett, wenn Ihr mir helfen würdet.

    Bis dann
    Jens

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @jens,

    meine (persönliche) Empfehlung:

    Kette aufmachen (Kettenschloss ist evtl. auf der Kupplungsseite), Kette raus und reinigen (im Zweifelsfall in "altem" Gemisch) neu fetten und MIT Kettenschläuchen neu einbauen.

    Dauert nicht lang, ist aber sicher die Beste aller Lösungen!

    Quacks der ältere

    PS: Kettenschläuche gibts beim örtlichen Dealer oder bei ebay oder bei simmiopi oder ..... "schlagmichtot" wo auch immer

    PPS. Preise von Kettenschläuchen sind so bei <10 Teuro (ach frag einfach bei opi an!)

    PPPS: Eh Du eine neue Kette kaufst, schau Dir die Ritzel an (im Motor und im Kettenkasten). Wenn die schon sehr spitz sind, nützt Dir eine neue Kette allein nichts!

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Jens
    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    246

    Standard

    Hallo,

    danke für Deine Antwort. Unter 10 Euros für einen Schlauch oder Beide ?

    Noch eine kurze Frage, hab es auf Anhieb nicht im schlauen Buch gefunden: Wieviele Zähne muss / soll das Antriebskettenrad haben ? 12, 13, 14, 15, 16 oder 17 ? Oder sollte ich wenn dann erstmal bei meiner Schwalbe nachschauen ?

    Und der Mitnehmer hat IMMER 34 ? Gibt es da dann nur eine Ausführung ?

  4. #4
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    ...nicht vergessen, das Radlager hinten reinigen und neu fetten

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    also ca. 10eruro pro schlauch.....
    vorderritzel beier kr51/1 14zähne beier /2 glaub ich auch.
    34 zähne hinten immer, bis beier sr50.
    kette kostet glaub ich auch so um die 10 euroenen

  6. #6
    frode
    Gast

    Standard

    @ Jens,

    1. du benötigst den Kettenschlauch auch nicht wirklich.
    Das war so ne tolle Idee in den 70ern & 80ern.
    Dreck kommt doch rein. Und säubern und mit Kettenfett einsprühen kannst du sie ohne schutz viel besser.
    Beinah alle normalen Motorräder mit Kette haben keine Kettenschläuche.
    Wichtig ist das richtige Kettenspray, damit sie nicht mit dreck paniert ist nach einigen Touren.
    Problem: der hintere Kettenkasten wackelt ohne den Schlauch oft (mußte mal gucken). Muß man n büschen basteln. Ich hab das Antriebsritzel auch frei und das Lager mit einer selbstgemachten Metallabdeckung geschützt. Achtung, die darf nicht aufs Lager drücken.
    2. wenn du eine neue Kette kaufst, brauchst du UNBEDINGT neue Ritzel!
    Kette und zahnräder passen sich mit den Jahren aneinander an. Abgefahrene ritzel zerstören im Nu die neue Kette.

    frode

  7. #7
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Original von frode:
    @ Jens,

    1. du benötigst den Kettenschlauch auch nicht wirklich.
    Das war so ne tolle Idee in den 70ern & 80ern.
    Dreck kommt doch rein. Und säubern und mit Kettenfett einsprühen kannst du sie ohne schutz viel besser.
    Beinah alle normalen Motorräder mit Kette haben keine Kettenschläuche.
    Wichtig ist das richtige Kettenspray, damit sie nicht mit dreck paniert ist nach einigen Touren.
    Problem: der hintere Kettenkasten wackelt ohne den Schlauch oft (mußte mal gucken). Muß man n büschen basteln. Ich hab das Antriebsritzel auch frei und das Lager mit einer selbstgemachten Metallabdeckung geschützt. Achtung, die darf nicht aufs Lager drücken.
    2. wenn du eine neue Kette kaufst, brauchst du UNBEDINGT neue Ritzel!
    Kette und zahnräder passen sich mit den Jahren aneinander an. Abgefahrene ritzel zerstören im Nu die neue Kette.

    frode

    z.1) Also das iss ja wohl absoluter Quatsch! Wenn die Schläuche gut von innen eingefettet sind und richtig sitzen kommt da überhaupt kein dreck rein und die Schmierung ist bei weitem besser als ohne!!!
    Es ist eben nur bei normalen Motorrädern rein technisch gesehen nicht mehr unbeding notwendig da die schmierung in sofern gewährleistet ist, ausserdem sieht es scheiße aus.
    Das man UNBEDINGT die Ritzel tauschen muss iss auch nich wahr,es ist zwar empfehlenswert, aber ich hab festgestellt das die Ritzel, vorallem die originalen, ohne Probleme mit einer 2. Kette laufen da die Abnutzung gering ist.


  8. #8
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Also da lobe ich mir doch die gekapselte Variante. Da wackelt wenigstens nicht. Und das die Kette verdreckt, möchte ich mal stark bezweifeln. Gut gefettet hält das jahrelang.

    Am wichtigsten ist mir aber dabei, dass weder das Fahrzeug noch meine Klamotten eingesaut werden.

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Jens
    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    246

    Standard

    Hi,

    also scheinen die Schläuche ja wohl nicht so ganz wichtig zu sein.

    Habe folgendes vor:
    Ich werde bis zum "Saisonende" (also bis Oktober oder so) weiter mit der Schwalbe fahren, wie sie ist (ohne Schläuche).

    Da ich sie ohnehin Ende des Jahres zerlegen wollte, um den Rahmen (abschleifen, grundieren, etc), die Verkleidung (lackieren) und div Verschleißteile (Tachowelle, Verkabelung) erneuern wollte, werde ich dann auch eine neue Kette und neue Ritzel mit einbauen.

    In dem Fall spricht doch nichts dagegen, die Kette weiter "offen liegen" zu lassen, oder ? Was ich meine: Mehr als die Ritzel und die Kette kann doch nicht kaputt gehen, oder ?

    Und was meint Ihr mit "richtig geschmiert" ? Werden auch dich Kettenschläuche geschmiert ????

  10. #10
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    bei simson.tv kosten kettenschläuche nur paar Teuros...das lohnt sich!
    Ja, da kommt schön Fett rein damit die Kette schön gefettet wird.
    Offen ist schlecht, wegen versüffung der Karre und deiner Klamotten.

  11. #11
    frode
    Gast

    Standard

    "...Es ist eben nur bei normalen Motorrädern rein technisch gesehen nicht mehr unbeding notwendig da die schmierung in sofern gewährleistet ist, ausserdem sieht es scheiße aus. "

    Und bei der Schwalbe solls anders sein?
    Fett ist eh wie Ei beim Panieren. Besser richtige Kettenpflege, da klebt nicht gleich alles dran und dann "süfft" es auch nichts voll.
    Von der sache mit der kette ohne neue ritzel kann ich auch nur abraten.
    Frag mal einen Motorradfahrer.
    frode

  12. #12
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    1. Was denkst du eigentlich hat man diese Schläuche verbaut?
    Genau: weil es grad Mode war! Du bist es!
    Es ist nunmal bewiesen, das durch die kettenschläuche die Schmierung und damit die Haltbarkeit der Kette um einiges höher ist also ohne.
    Und 2. wenn ein Kettenschlauch dran ist, kommt erst gar kein Dreck an die Kette ran -> das ist ja Sinn der Sache!

    2. Ein Motorradfahrer der noch nie ein Simsonmopped hatte, hat davon soviel ahnung wie ein Dachdecker vom Brotbacken.
    Also das kannste echt für dich behalten! Der Verschleiß heutiger Bauteile an einem Motorrad ist deutlich höher als der der Schwalbe bzw. der Simson-Moppeds! Daher ist auch die Rede mit den Ritzeln + die dazugehörige Begründung für die Katze!


  13. #13
    Tankentroster Avatar von Hille
    Registriert seit
    03.08.2003
    Ort
    Münster
    Beiträge
    170

    Standard

    Hi Gemeinde,

    endlich mal ein Thema, zu dem ich auch meinen Senf geben kann:
    Die Kettenschläuche bei den Zonen-Moppeds wurden u.a. eingeführt, weil Ersatzketten Mangelware und außerdem von bescheidener Qualität waren.(So gelesen im MZ-Typenkompass)Ich denke eine intelligente Lösung, die aus der Not gleichsam eine Tugend gemacht hat.
    Um bei heutigen Motorrädern ohne Kettenkapselung den Verschleiss in Grenzen zu halten, werden gedichtete O-Ring Ketten benutzt, die so weit ich weiß für Moppeds nicht erhältlich sind.

  14. #14
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Da man den hinteren Kettenschutz wegen der Radführung sowieso braucht (oder man müsste da was dranfrickeln) und das dann ohne die Kettenschläuche nach meinem Geschmack einfach beschissen aussieht, würde ich immer wieder welche dranbauen.

    Noch was zur Haltbarkeit. Ich gehe mal davon aus, dass meine Kette noch original ist. Wenn ich mal nix besseres vorhabe, brauche ich dazu ja nur gucken, wo das Kettenschloss ist. Wenns so ist, dann hat die fast 20 Jahre und über 10000km gehalten.

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @fly,

    spätpubertäres dummes Gequatsche von Dir!!!

    Nee lass mal, unser "frode" versteht da keinen Spass. Wenn es nach dem gehen würde, wäre ich ja auch auf Grund meiner nicht ganz fertigen Pubertät mental noch nicht gefestigt (Du kennst mich und weisst ja wie alt ich bin)!

    Quacks der ältere

    PS: @jens: Kettenschläuche ran und fertig. Ritzel immer erst kontrollieren, nicht gleich neu kaufen!

    PPS: Der Vergleich eines Motorradantriebs mit dem einer 50ccm 3,9PS Simme hat doch was oder?

  16. #16
    frode
    Gast

    Standard

    @ quacks
    lies dir meinen post nocmal in ruhe durch.
    ich geh erstmal meine Fahrradkette in schläuche eintüten.
    sieht auch viel besser aus.
    und dann erstma der verschleiß bei dem anzug.

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sr2 Kettenschutz
    Von Harlekin im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 17:48
  2. Kettenschutz
    Von oholibama im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.2005, 21:49
  3. Kettenschutz an der KR 51/2
    Von haka im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.07.2005, 10:08

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.