+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Kleines Loch im Tank reversibel verschließen


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    50

    Standard Kleines Loch im Tank reversibel verschließen

    Hi @all,

    habe im Tank (meiner Rüttelplatte) ein kleines Loch (Durchmesser ca. 3mm). Da der Tank innen stark verrostet war und mir immer den Vergaser zusetzte, habe ich ihn chem. entrostet. Das hat auch wunderbar funktioniert.

    Leider ist mir danach das kleine Loch aufgefallen. Ich glaube nicht, dass es reingefressen wurde. Sieht eher so aus als wäre das bewusst reingebohrt worden um den Benzin ablassen zu könnnen.

    Der Stopfen (wenn es denn einen gab) ist nun aber weg :-|.

    Wie kann ich den Tank reversibel wieder verschließen? Zu-Schweißen/Löten lassen möchte ich Ihn nur ungern.

    Zusatzinfo: An das Loch im Tank ist von innen kein rannkommen. Schraube/Mutter rein ist leider keine Option.

    Danke für eure Hilfe - auch wenn's keine Simmi ist ;-)
    Rainer

  2. #2
    Flugschüler Avatar von roli4520
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Krs. Kleve
    Beiträge
    319

    Standard

    @raiha,
    am Tank löten ist nicht sooo schwer. Mit Hartlot habe ich's schon selbst gemacht. Damit das auch sicher geht,
    (wegen der Brisanz des Tanks) den Tank fast randvoll mit Wasser füllen. Vorher gut spülen. Ist die Lötstelle unten, den Tankdeckel gut abdichten, so dass das Wasser nichtwegläuft. Trozdem für Entlüftung sorgen. z.B. Benzinhan abbauen. Wenn Oben, dann Tankdeckel auf lassen. Geht so auch mit Zinnlot. Oder Du versuchst es mit Zweikomponentenkleber. Da brauchste nix warm machen.
    Gruß Roland
    Ps: reversibel heißt doch dass Du das irgendwann wieder rückgängig machen
    möchtest? Aus dem Modellbau mit Benzinmotoren gibt es kleine Messinghähne für deren Tanks. So einen könntest Du da einlöten - kleben.

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Du kannst auch nen Flicken mit POR 15 von außen aufbringen. Auf der Dose steht wie.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    50

    Icon Biggrin

    Zitat Zitat von Jörn Beitrag anzeigen
    Du kannst auch nen Flicken mit POR 15 von außen aufbringen. Auf der Dose steht wie.
    Hi,

    Danke für die Antwort. Leider ist POR 15 ja eine recht teure Angelegenheit :-|.

    Gibt's vielleicht noch preiswertere Vorschläge :-).

    LG Rainer

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Löten, zuschweißen oder, die sinnvollste Variante mit einer Tankversiegelung wie z.B. POR 15.
    Der Tank wird dir eh wieder rosten, warum also nicht gleich versiegeln? 113ml Por 15 sind doch nicht teuer?! Selbst wenn du das ganze Set zum versiegeln kaufst, ein neuer Tank ist sicher um einiges teurer in der Anschaffung.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Das kleine POR15 Set kost was um die 25€ oder? Neuer Rüttelplattentank ist bestimmt teurer.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Auch wenn Du's nicht gerne machst: löte den Tank zu.
    Das geht gut mit Weichlot. Kannst auch vorher den Lochrand verzinnen und eine vorher verzinnte Blechschraube o.ä. reindrehen und dann überlöten.
    Natürlich vorher gut entlüften.

    Peter

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    50

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Auch wenn Du's nicht gerne machst: löte den Tank zu.
    Das geht gut mit Weichlot. Kannst auch vorher den Lochrand verzinnen und eine vorher verzinnte Blechschraube o.ä. reindrehen und dann überlöten.
    Natürlich vorher gut entlüften.
    Peter
    Hi,

    geht das wirklich mich Weichlot? Der Tank befindet sich sehr nahe (3cm) am Auspuff. Das wird bestimmt recht warm. Kann das Probleme machen?

    Danke & Gruß
    Rainer

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    22.09.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    50

    Standard

    Hi,

    wäre vernieten eine Option? Das Loch würde passen?

    WIRD DAS DICHT ???

    Danke für eure Hilfe
    Rainer

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Beim Vernieten hätte ich Bedenken, dass das wirklich dicht wird. Ein Tröpfchen auf den Auspuff
    Wenn Du lieber nicht weichverlöten willst, dann nimm Hartlot.

    Peter

  11. #11
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von raiha Beitrag anzeigen
    Hi,

    wäre vernieten eine Option?
    Wie kommt man auf solche Ideen? Da der Tank ja nicht konserviert werden soll, würde das auf Dauer nie und nimmer halten. Genauso gut könntest du auch eine bunte Glasmurmel auf das Loch legen.

    Es geht eben nicht immer billig!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Pfeifender Motor - Kleines Loch im Motorgehäuse
    Von Schwalbensittich im Forum Technik und Simson
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 09:11
  2. Kleines Leck im Tank
    Von sebse im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 23:42
  3. Loch im Tank...!
    Von thoddi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.05.2004, 20:42

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.