+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: KR51/1 Standgas probleme, bitte um Hilfe :(


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    14

    Standard

    Hallo, habe eine Schwalbe KR51/1 Bj.70 mit Vergaser BVF Typ 16N1-5.
    Ich habe damit aber irgendwie Probleme, oder ich glaube es liegt am Vergaser, weil das Moped läuft wenn es,
    auf Drehzahl ist wunderbar, höchst geschwindigkeit 60km/h erreicht es
    mühelos und ganz sauber, aber das Standgas macht irgendwie Probleme.

    Ich habe die Bowdenzüge komplett getauscht und richtig eingestellt. Die Bowdenzüge laufen einwandfrei.
    Der Vergaser ist geputzt, alle Düsen saubergespült und neue Dichtung am Schwimmergehäuse.

    Problem:
    Mal ist das Standgas hoch, und mal geht die Schwalbe aus.
    Die Position des Gashebels (wenn ich ganz leicht gas gebe) ändert nichts am Standgas für den Moment,
    deshalb gehe ich davon aus daß es nicht am Gaskolbenschieber oder so liegt. Die Nadel ist übrigens an der 3. Kerbe (von oben, unteres Plättchen zählt) eingehängt wie es in der FAQ zu lesen ist. Das Teillastverhalten scheint normal zu sein.


    Wenn die Schwalbe gerade eine hohe Drehzahl im Stand hat kann es sein daß, ohne ich das Moped bewege sie dann im Stand einfach ausgeht. Innerhalb von 2-3 Sekunden von hohem Standgas einfach auf "aus". Gebe ich aber Gas bevor sie ausgeht, bleibt der Motor natürlich an, und ich könnte losfahren. Halte ich dann aber an, kann es sein daß das Standgas entweder hoch ist, oder wieder so niedrig
    ist, daß sie gleich wieder ausgeht.

    Die Schieberanschlagschraube kann ich so weit reindrehen, daß das Standgas immer recht hoch ist, scheint
    aber natürlich so keinen Sinn zu machen irgendwie, denn ab einem bestimmten Schraubenstellungspunkt jagt das Standgas sofort hoch.

    Ich hatte auch den Verdacht, daß es irgendwie am Schwimmerstand liegt.
    kann das sein ? Wie äußert sich das denn wenn der Schwimmerstand zu niedrig ist,
    und wie ist es wenn er zu hoch ist ? Worauf soll ich denn noch schauen ?
    Kennt jemand die Symptome ? Bin für jeden Tipp dankbar !!!

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.02.2005
    Beiträge
    17

    Standard

    vieleicht hast du den schieber nicht richtig eingebaut so das die standgasschraube nicht in der rille des schiebers läuft oder du hat die luft gemichschraube nicht richtig eigestellt ganz zu und eine 3/4 bis 1/12 umdrehungen auf und wen es das nicht ist schauen ob sie nebenluft zieht sonst einen vergaser 17,5mm von bing besorgen (zieht sie auch etwas besser mit)

  3. #3
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    05.02.2005
    Ort
    Visbek
    Beiträge
    647

    Standard

    Vielleicht liegt das auch an der Düsenbestückung. Also auch wenn aufm vergaser 16N1-5 draufsteht, kanns ja sein (vor allem, wenn du nicht der Erstbesitzer bist), dass da die falschen Düsen drin sind. So war es bei mir zumindest erst.

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von domdey
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    03099 Kolkwitz
    Beiträge
    1.795

    Standard

    Hallo,
    Erst einmal schauen, ob der Schieber richtig montiert ist.
    Die Düsenbstückung für den 16N1-5:Nadeldüse:215
    Hauptdüse: 67
    Leerlaufdüse: 40
    Startdüse: 60
    Teillastnadel:(Typ 08) dritte Kerbe von oben.
    Der Leerlauf muss bei betriebswarmer Maschine eingestellt werden.
    Also; Schwälbchen vorher 10-15km mit steigender Belastung warmfahren!
    Dann Leerlauf-Anschlagschraube reindrehen, bis der Motor sicher läuft.
    Die Leerlauf-Luft-Schraube jetzt bis zum Anschlag rein, und
    dann soweit rausdrehen , (langsam mit Gefühl!)bis die höchste
    Drehzahl bei gleichmässigem Motorlauf erreicht ist. Zuletzt die Schieber-Anschlag-Schraube soweit herausdrehen, dass er noch sicher
    durchläuft. Nun wiederum eine Probefahrt durchführen, und prüfen, ob ein einwandfreies Übergangsverhalten vorliegt. Sollte ein Beschleu-
    nigungsloch spübar sein, kann die Leerlauf-Luft-Schraube noch eine Drittel Umdrehung reingedreht werden.

    Frohes Schaffen !

  5. #5

    Registriert seit
    25.01.2005
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo, erstmal vielen Dank für die Antworten


    Nachdem ich jetzt aber den BVF Vergaser zum 10. Mal auseinander hatte und alles nix geholfen hat, habe ich mir jetzt den Bing 17 60km/h Ersatzvergaser geholt. Die Vergaser Probleme sind wie weggeblasen. Astreiner Leerlauf super Teillastverhalten.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR 51/1 F Probleme! Bitte um Hilfe
    Von goldani im Forum Technik und Simson
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 01.07.2010, 02:09

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.