+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kurbelwelle, wie leicht darf sie sich drehen? +Neuvorstellung


  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2016
    Beiträge
    1

    Standard Kurbelwelle, wie leicht darf sie sich drehen? +Neuvorstellung

    Moin Moin!
    Bevor ich euch ,wie ein Schweizer Käse ,durchlöchere, wollte ich mich doch lieber mal vorstellen...
    Ich heiße Max, komme aus Niedersachsen und bin 16 Jahre alt.
    Mit Reperaturen oder Restaurationen von Mopeds habe ich nicht die großen Kenntnisse, sondern eher im Bereich von Landmaschinen (Treckern, etc.), bei denen ich schon so manche Sachen gemacht habe oder mitgeholfen habe (Bei Mopeds ist alles so filigran )
    Allerdings bin ich des Öfteren mit Mopeds oder ähnlichem gefahren und interessiere mich auch dafür. Da ich am 1.8 eine Ausbildung anfange, brauch ich ein vernünftiges Moped.
    Meine Wahl fiel auf eine KR 51/2, zum einen da ich sie mit ihrer Verkleidung besonders schön anzusehen finde, ich sie mit 60 Km/h fahren darf und sie sehr zuverlässig sind.
    Vor einigen Monaten habe ich begonnen, den Motor und den Rest der Schwalbe zu restaurieren.


    Der Motor zeigte sich in einem guten Zustand, hatte ganz normale Abnutzungsspuren.
    Neue Lager und Dichtungen waren fällig, diese wurden auch alle ausgetauscht.
    Die gehäusehälften habe ich zusammengeschraubt und dann kam das Problem.


    Die Kurbelwelle dreht nicht gerade schön. Wenn ich an die rechte Welle mit zwei fingern festhalte und an der linken mit zwei fingern ebenfalls und dann versuche zu drehen klappt es auch. Ist das in Ordnung, oder muss es deutlich leichter drehen?
    Ein Kumpel meinte das wäre völlig O.K , ein anderer meinte , wenn man die Kurbelwelle dreht müsste sie richtig schön flutschen und nach dem loslassen ausrollen, wie bei einem Auto wenn es fährt und man die Kupplung tritt; das ausrollen tut meine Kurbelwelle nicht....
    Ist das schlimm oder ist alles im grünen Bereich??


    Vielen Dank für eure Antworten!
    Mir ist Angst und Bange den Motor noch einmal auseinander zu nehmen.


    P.S : Mit dem Gummihammer hat sie schon seitliche Schläge bekommen (auch mal herzhaft), die Montage verlief nach Plan und Originalanleitung.

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.700

    Standard

    Moin Max

    Ich finde es normal, wenn sich die KW nicht durch blosses Anschubsen ewig wie ein Brummkreisel weiterdreht. Zumindest nicht, wenn die neuen Wellendichtringe auch gut sitzen.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.394

    Standard

    Zur Zeit dreht sich die trockenen Welle in trockenen Simmerringen ohne jedes Öl!
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

  4. #4
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.814

    Standard

    Was schadet's denn, wenn da jetzt ein bisschen das Ölkännchen zum Einsatz kommt?

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    16.04.2004
    Beiträge
    319

    Standard

    Ahoi,
    da mit den Fingern hängt ganz davon ab, wie fest bei dir fest drücken ist. Schon beim Handschlag merkt man da ja deutliche Unterschiede zwischen den Leuten, was als fest empfunden wird.

    Frei ausdrehen sollte die Kurbelwelle nicht, da die Wellendichtringe auf der Welle reiben. Sehr viel Kraft sollte aber auch nicht nötig sein. Und sei vorsichtig mit herzhaften Hammerschlägen, das geht eher nach hinten los, weil sich dann die Kurbelwelle verzieht.

    Kurz gesagt: ölen, gefühlvoll drehen und wahrscheinlich so lassen.

    Bezüglich Kraftaufwand: die KW sollte sich bewegen, wenn du auf einer Seite mit so viel Kraft drehst, als wenn du zwischen Daumen und Zeigefinger ein Stück Knete ordentlich durchknetest (also nicht nur streicheln).

  6. #6
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    11.09.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.394

    Standard

    Vorrausgesetzt,der Primärantrieb(Ritzel-Kupplung) und der Zylinder samt KOlbenwiderstand sind noch nicht verbaut! Ich frage ja nur,da du so wenig information lieferst.
    Andreas
    HS1 12 Volt 35/35 Watt, electronikzündung.4 Gang. Sr 50 /1 c

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kupplungskorb an M541.....muss der leicht drehen auf der Welle?
    Von Optimus Prime im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.09.2012, 19:53
  2. Polrad lässt sich nicht drehen
    Von Tobi112 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 18:55
  3. Kurbelwelle lässt sich schwer drehen
    Von Tuelle91 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 12:48
  4. Gasdrehgriff lässt sich schwer drehen!?
    Von msctrialer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.02.2010, 17:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.