+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Kurbelwelle überprüfen


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    57

    Standard Kurbelwelle überprüfen

    Hallo liebe Leut,

    im Rahmen einer Motorregenerierung einer KR 51/2 überprüfe ich gerade meine Kurbelwelle. Dass das Pleul zwischen den beiden Hubscheiben auf der Laufbuchse ein wenig Spiel hat, ist glaube ich normal. Nur hat das Pleul auch ein wenig (vielleich 0,5 mm) Axialspiel.

    Hat damit meine Kurbelwelle bzw. das untere Nadellager die Verschleißgrenze erreicht und falls ja, könnte man das Lager selber tauschen?

    Mit nem sonnigen Gruß
    Tobias

    PS:Ich habe es im Urin, dass es keine Antworten hageln wird...

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    57

    Standard

    Leute, das kann doch nicht sein, dass sobald man mal was anderes fragt, als welches Gemisch man fahren muss oder warum die Schwalbe wenn sie warm wird ausgeht, es keine Antworten mehr gibt!

    Ich will doch einfach nur wissen, woran ich erkenne, dass man eine KW austauschen muss!!!!!

  3. #3
    Moe
    Moe ist offline
    Moderator Simsonschrauber Avatar von Moe
    Registriert seit
    30.07.2004
    Ort
    Hannover-Land
    Beiträge
    1.372

    Standard

    Ahoi!

    Ey, bleib ma aufm Teppich. Sei froh das Du nicht in den Anfangstagen des Nestes gepostet hast. Da musste man Tage auf ne Antwort warten und dann hies es auch nur das hatte ich auch schon mal. Wenn Dir die Leute zu langsam sind, dann geh halt woanders hin.

    Also, ein axiales Spiel ist bei den Kurbelwelle völlig normal (0,5mm ist aber zuviel), nur ein Höhenspiel sollte sie nicht haben (max. 0,03mm). Wenn das Pleuel schlackerig ist, dann weg damit, dann hat das Nadellager seine guten Zeiten hinter sich. Und selbst erneuert ist nicht so einfach, das sollte man machen lassen oder sich ne neue KW kaufen. Kostet das gleiche.

    Allzeits gute Fahrt!

    Gruss Moe
    Das Geistige kommt hier zu kurz!

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    57

    Standard

    Vielen Dank für die Antwort. Mit meiner kleinen Provokation wollte ich lediglich ein wenig auf die Tube drücken...nicht bös' gemeint.

    Also axialspiel meint wohl, dass ich das Pleul auf dem Hubbolzen zwischen den Hubscheiben ein wenig hin und her rutschen lassen kann. Mit meiner 0,5 mm Angabe meinte ich dann wohl das radiale Spiel. Bin da ein bissel durcheinander gekommen. Auch ist es so, dass das Pleul an einer Seite an die verdickte Stelle der Hubscheibe schleifen kann, wenn man ein wenig von der Seite drückt.

    Also austauschen?

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    0,5mm also ein halbler mm spiel is doch gut.
    Moe was haste denn? Nicht 5mm oder so....
    Da hab ich schon ganz andere Kws mit mehr spiel verbaut 8) .

    Und wenn du mal das wechseln willst, schmeiß die alte weg und hol dir ne neue, das in jedem fall günstiger, selber machen ist nicht..
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    57

    Standard

    Also nur damit wir uns richtig verstehen:
    Mit 0,5 mm meine ich die Knickbewegung des Pleuls bei Seitendruck nicht die Rutschbewegung auf dem Bolzen. Die Rutschbewegung ist wesentlich größer als 0,5 mm.

    Ich habe eben auch nochmal die KW festgehalten und das Höhenspiel getestet. Konnte aber nicht wirklich etwas feststellen. Ein ganz wenig kann man etwas Spiel erfühlen aber optisch ist es nicht zu erfassen.

    Kann ich diese KW also doch noch verwenden?

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Knickbewegeung ist ja einfach ne Kombination aus Seitenspiel + Akialspiel.

    0,5 mm wären noch vertretbar...

  8. #8
    Tankentroster Avatar von oldifreak
    Registriert seit
    18.07.2006
    Ort
    Strasburg
    Beiträge
    192

    Standard

    Bau die mal ein und wenn dein Motor schön warm ist dehnt sich ja alles noch aus und das Spiel verringert sich noch, außerdem ist die Kippbewegung und die seitliche Verschiebung egal da das Pleul ja durch den Kolben bzw durch die Scheiben am Kolben geführt wird !!! Prüf die Welle am besten in dem sie mit der linken Hand am Pleul umschließt und mit der rechten Faust auf deine linke schlägst (aber bitte sinnig), dabei sollte du nicht merken und es sollte auch kein metallisches Geräusch hörbar sein !!!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. ZündFunke überprüfen
    Von sasquotschi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 08:47
  2. Zündspule überprüfen ?!?
    Von ike-bhv im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 10:20

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.