+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: lager von kupplungswelle ausziehen


  1. #1
    Flugschüler Avatar von hotze
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    aschaffenburg
    Beiträge
    264

    Standard lager von kupplungswelle ausziehen

    wie bekomm ich das kleine lager (das kleinste im block sitzende), das von der kupplungswelle (?), aus dem motorgehäuse raus, ohne jetzt loszurennen und mir einen ausziehersatz für 50ois zu kaufen.
    brauchbare vorschläge?

  2. #2
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Gehäuße weitestgehend vom Öl befreien, und dann ab in den Backofen!
    Über den Dauen sollten 20min bei 150°C reichen! Kannst die Möhre aber auch volle Pulle einstellen, das Gehäuse wird dir nicht zerlaufen wie ein Stück Butter!
    Nach dem Erhitzen bitte nicht abschrecken wie dein Sonntagsei heute morgen! Auf ein Altes Brett legen und abkühlen lassen!
    Klar kann man das auch "kalt" aus dem Alu holen, mit Wärme ist aber besser!

  3. #3
    Flugschüler Avatar von hotze
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    aschaffenburg
    Beiträge
    264

    Standard

    okaiiii....soweit die terrorie, aber wie komm ich da rein, das löchle is wirklich klein und wenn ich da zu arg anfange mit schraubendreher und co zu hebeln kanns bös enden.

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von 1gnt23
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    berlin
    Beiträge
    533

    Standard

    [quote="hotze"soweit die terrorie,[/quote]


    auch nicht schlecht.

    Ich glaube Totoking hatte mal was mit ner Gewindestande und Mutter erwähnt.

    "Lager-Abzieher" hieß der Thread.

    Ob das anwendbar... keine Ahnung.

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    wenn du die gehäusehälfte erwärmt hast, wirf in die öffnung des kupplungshebels eine m6 mutter rein. von der lagerseite her schraubst du dann eine schraube durch den lagerinnenring in die mutter und hast so einen tollen abzieher, indem du die schraube mit einer rohrpumpenzange anpackst und mit einem hammer auf die zange schlägst.

    gruß sirko

  6. #6
    Flugschüler Avatar von hotze
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    aschaffenburg
    Beiträge
    264

    Standard

    das hört sich gut an!
    danke

  7. #7
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Zitat Zitat von totoking
    wenn du die gehäusehälfte erwärmt hast, wirf in die öffnung des kupplungshebels eine m6 mutter rein. von der lagerseite her schraubst du dann eine schraube durch den lagerinnenring in die mutter und hast so einen tollen abzieher, indem du die schraube mit einer rohrpumpenzange anpackst und mit einem hammer auf die zange schlägst.

    gruß sirko
    Janee is klar , mit Pumpenzange und Hammer , keinen Winkelschleifer oder
    Schneidbrenner :wink:

    http://cgi.ebay.de/Simson-Abzieher-f...item2ea97b5785

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Hi,

    man kann sich auch mit einem Rohrstück, einer Gewindestange, paar Muttern und Unterlegscheiben selber behelfen.

    Daraus baut man sich den von Deutz benannten Abzieher selber.

    MfG

    Tobias

  9. #9
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Genau Tobi , so wird es auch gemacht
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Genau Tobi , so wird es auch gemacht
    Es geht zur not auch ein alter Zuganker, eine 32er nuss, eine langer Zündkerzenstecker und eine Unterlegscheibe.

    Da ich in meiner "aufgeräumten" Garage teilweise einige Sachen immer suchen muss, muss man manchmal etwas kreativ werden.

    Eine Rohrzange brauch ich allerhöchstens zum tragen des Heizpilzes, falls meine alten dicken Handschuhe mal wieder im Nirvana sind.

    MfG

    Tobias

  11. #11
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    puttputtputt, mir kommen gleich die tränen

    ich gebe ja zu... die worte rohrpumpenzange und hammer klingen hart bei arbeiten am alugehäuse. dass meine einfache methode jedoch auch funktioniert und zwar ohne den klitzekleinsten schaden an irgendwas zu hinterlassen dürft ihr mir ruhig glauben. die etwas elegantere umsetzung meiner variante wäre übrigens, eine etwas längere gewindestange (50cm) zu nehmen und eine große nuss als schlaggewicht auf die gewindestange zu stecken. selber effekt... weniger schlimmer worte

    mein problem mit der bei euch propagierten lösung ist, dass sich die hintergeworfene mutter mit der schraube immer mitdreht und man nur abziehen kann, wenn man die mutter hinter dem lager fixiert bekommt. und wer nun zum mutter fixieren einen schraubenzieher oder ähnliches in das kupplunghebelloch steckt, gehört ebenfalls bestraft.

    in dem sinne fühl ich mich frei zum abschuss und knuddel euch ganz dicke...
    sirko

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Sicherungsring Kupplungswelle
    Von ricky-guitar im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 13:20
  2. Kupplungswelle klemmt
    Von hans350 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.01.2007, 15:49
  3. Kupplungswelle
    Von Tkey82 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2005, 21:09

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.