+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Mischung läuft ins Getriebe?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.11.2009
    Ort
    Neubulach
    Beiträge
    66

    Standard Mischung läuft ins Getriebe?

    Hallo Leute,
    bevor ich meine Elektrik auf die Reihe bekomme das nächste Problem.
    So wie es aussieht hatte ich einen Kolbenklemmer, dass wäre an sich nicht so schlimm, Kolben und Zylinder sind schnell getauscht, aber seither läuft mir im 3. Gang aus dem Kanal der für die Handschaltung vorgesehen ist eine Brühe die ölig ist und nach Benzin riecht. Da der Motor mit Halbautomatik gefahren wird ist der Kanal mit einem Kunststoffstopfen verschlossen und trotzdem drückt die Brühe raus. :cry:
    Was hat es da drinnen verrädelt?

    Grüßle aus dem Schwarzwald
    Karin

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    94

    Standard

    Dann kontroliere doch bitte einemal deinen ÖL-Stand kann sein das zuviel drin ist. Der Benzingeruch ist auch nicht OK kann sein das der Wellendichtrin von der Kurbelwelle defekt ist dann wird eh bald eine Regenration anstehen.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Du meinst den Blindstopfen der Handkupplung, nicht Handschaltung, oder?

    Bis es da rausdrückt, müsste entweder der Stopfen sehr undicht sein oder das Getriebe randvoll mit Schmonz.

    Lass mal Getriebeöl ab. Riecht das nach Benzin, ist es milchig oder sonst irgendwie verdächtig? Wenn ja, dann ist dir ein Kurbelwellen-Dichtring gestorben.

    Ansonsten würde ich eher vermuten, dass der Vergaser von außen draufsaut.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.11.2009
    Ort
    Neubulach
    Beiträge
    66

    Standard

    Hab heute Nachmittag den Motor ausgebaut und den Zylinder abgemacht, außerdem den ganzen Sabber rausgelassen.
    So wie es aussieht ist es eine Mischung aus Öl und Benzin, so flüssig ist nicht mal das Hydrauliköl das drin war und es riecht auch nach Sprit.
    Wird wohl auf eine Regenerierung rauslaufen.

    Grüßle aus dem Schwarzwald
    Karin

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.11.2009
    Ort
    Neubulach
    Beiträge
    66

    Standard

    passt der Dicht und Lagersatz für die Kr51/1 auch für den Halbautomatikmotor
    oder auf was muss ich achten?

    Grüßle aus dem Schwarzwald
    Karin

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Duokarin
    passt der Dicht und Lagersatz für die Kr51/1 auch für den Halbautomatikmotor
    oder auf was muss ich achten?

    Grüßle aus dem Schwarzwald
    Karin
    Der Dichtsatz vom normalen Kr51/1 Motor passt. Der Unterschied bei der Halbautomatik ist nur die Kupplungswelle, Kupplung und Kupplungsdeckel.

    Achte aber beim Kauf des Dichtsatzes da drauf, dass es zwei verschiedene Mitteldichtungen gibt. Du brauchst eine für eine Gummilagerung hinten und nicht für den M53/2 aus dem S50 später KR51/1.

    MfG

    Tobias

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.11.2009
    Ort
    Neubulach
    Beiträge
    66

    Standard

    Da ich den Motor sowieso auseinander bauen muss, stellt sich die Frage, gibt es eine Kurbelwelle die auch mit 1: 50 Mischung läuft?
    Wenn ja welche?

    Seltsam, an meinem jetzigen Pleuel wurde kein Nadellager verwendet, sonder eine Messingbuchse fest verbaut, so was habe ich noch nicht gesehen.
    Ist da selbst was gebastelt worden, oder gabs so was?

    Grüßle aus dem Schwarzwald
    Karin

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Vor Motornummer 540333 war das so Serie, etwa bis Mitte 1976. Und ja natürlich, der neuere Kurbeltrieb mit Nadellagern, so wie ab dieser Motornummer Serie, erlaubt dir dann 1:50.

  9. #9
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.11.2009
    Ort
    Neubulach
    Beiträge
    66

    Standard

    Hallo,
    habe heute meinen Erstmotor zum üben auseinander genommen.
    Einen Bolzen kann ich nicht zuordnen da er lose im Gehäuse lag, er ist 8mm im Durchmesser und 57mm lang.
    http://www.bilder-space.de/show.php?...vIYOBvdiVt.JPG
    Den Schraubköpfen nach ist der Motor schon mal geöffnet worden, in der Kurbelwellenkammer befinden sich auch Riefen.
    Wo gehört der Bolzen hin?
    Um die Kupplungsdruckstangen kann es sich nicht handeln dafür ist der Bolzen zu dick.
    Ich muss noch anmerken, dass der Motor sich nicht schalten ließ.

    Grüßle Karin

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.969

    Standard

    Zitat Zitat von Duokarin
    Hallo,
    habe heute meinen Erstmotor zum üben auseinander genommen.
    Einen Bolzen kann ich nicht zuordnen da er lose im Gehäuse lag, er ist 8mm im Durchmesser und 57mm lang.
    http://www.bilder-space.de/show.php?...vIYOBvdiVt.JPG
    Den Schraubköpfen nach ist der Motor schon mal geöffnet worden, in der Kurbelwellenkammer befinden sich auch Riefen.
    Wo gehört der Bolzen hin?
    Um die Kupplungsdruckstangen kann es sich nicht handeln dafür ist der Bolzen zu dick.
    Ich muss noch anmerken, dass der Motor sich nicht schalten ließ.

    Grüßle Karin
    Hi,

    das sieht mir so aus, als wäre das der Stift gegen den die Kickstarterfeder gespannt wird.

    http://home.tu-clausthal.de/~mbtros/...des/dudel.html

    MfG

    Tobias

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Genau, das ist der Anschlag für das Segment der Kickstarterwelle.

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.11.2009
    Ort
    Neubulach
    Beiträge
    66

    Standard

    habe die Motoren beide jetzt auseinander, bei dem einen Gehäuse ist der Kurbelwellenlagersitz am Sicherungsring ca. 2cm ausgebrochen (die Kante die den Sicherungsring hält), deshalb möchte ich den anderen Motor erstmal zusammen bauen.
    Nun bin ich etwas irritiert, der Abstand vom Sicherungsring bist zur Gehäuseoberkante beträgt 52mm, sollte der nicht 54mm betragen?

    Grüßle Karin

  13. #13
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.11.2009
    Ort
    Neubulach
    Beiträge
    66

    Standard

    na, da habe ich mich durch das Bild täuschen lassen, aber es müssen doch 50,4mm sein.
    http://simsonportal.de/download/file...=405&mode=view
    Da ich keinen digitalen Messschieber habe, werde ich mal sehen was ich hin bekomme, 0,4mm auf einem normalen Messschieber zu messen ist wie Glücksspiel.
    Na ja, zur Not muss die Kurbelwelle wieder raus.
    Da ich mir eine Ausdrückvorrichtung gebaut habe ist das dann kein Problem. :wink:
    Da ich früher nur Kreidler und Vespa geschraubt habe, sind mir die Maßangaben leider nicht so geläufig.

    Grüßle aus dem Schwarzwald
    Karin

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von Duokarin
    ...0,4mm auf einem normalen Messschieber zu messen ist wie Glücksspiel...
    Na, na, na.... ...das sollte mit einem richtigen Meßschieber aber locker bis herab zu 0,05 mm machbar sein... :wink:

    Gruß Harald

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    17.11.2009
    Ort
    Neubulach
    Beiträge
    66

    Standard

    ich hab einen aus der Industrie, aber so gut sehe ich nicht mehr, dass ich auf einer Millimeterskala 0.4mm oder 0,5mm unterscheiden kann, da brauch ich eine Lupe, das geht nicht mit Brille, geschweige denn 0,04.
    Außerdem ein kleines bisschen gekantet und schon stimmts nicht mehr.



    Grüßle aus dem Schwarzwald

    Karin

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Frage Mischung
    Von christoph14 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 19:40
  2. Mischung
    Von HSPerle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.10.2005, 17:16

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.