+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Motor geht aus / nimmt kein Gas an


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    15

    Standard Motor geht aus / nimmt kein Gas an

    Hallo Zusammen.

    Bei meiner KR51/2 L zeigt sich seit letzter Woche das folgende Problem.
    Sie nimmt während der Fahrt auf einmal kein Gas an und geht dann aus.
    Lässt man sie eine Weile stehen, lässt sie sich wiederwillig wieder starten, aber das gleiche Problem kommt dann relativ zeitig wieder.

    Am Wochenende hatte ich schon mal geschaut worans liegen könnte.
    Kerze ist rehbraun und nicht feucht, also müsstes ja am Vergaser liegen ?!

    Den hab ich auseinander gebaut, alle Düsen kontrolliert und durchgepustet, Nadel und Nehmer vom Schwimmer (der kleine Penöpes der vom Schwimmer betätigt wird) auf Leichtgängigkeit überprüft. Alles wieder zamm geschraubt und dann lief sie bis heute.

    Vorhin bin ich dann ne kleine Brücke hochgefahren (viel Gas) und das Problem mit absterbendem Motor war wieder da. Letzte Woche liess sie sich dann noch wieder fangen (im noch Rollen Gang drin und kommen lassen) und lief zumindest ein paar Meter weiter,
    heut funktionierte nicht mal mehr da.

    Habt ihr eine Idee was ich noch machen könnte ?

    Grusse und Danke im Voraus.
    Andi

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo Andi,
    das Problem könnte mit Rost im Tank zusammenhängen. Das heisst wenn Du den Vergaser nun wieder reinigst müsste sie, sofern das die Ursache ist, wieder eine Zeit lang laufen. Dann hilft aber auf Dauer nur eine Tanksanierung. Wie das geht findest Du in diversen Threads hier im Nest.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Zitat Zitat von Brisch Beitrag anzeigen
    Lässt man sie eine Weile stehen, lässt sie sich wiederwillig wieder starten...
    Wie meinen?

    So: wieder willig ?

    Oder so:widerwillig ?

    Macht einen Unterschied!

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    einfach mal die Benzinversorgung zwischen Vergaser und Tank testen...
    Hast du einen Benzinfilter im Schlauch verbaut?
    Dann das Sieb im Benzinhahn säubern und den Tank auch gleich entrosten (falls rostig).
    Dann den Vergaser nochmal säubern und alles wieder zusammen bauen.
    Dann sollte dein Bock eig. laufen.

    Es sollten aus dem Benzinschlauch, welche zum Vergaser geht, ca. 200 ml / Minute laufen.
    Miss das doch mal...

    Viel Spaß ;-)

    Gruß
    K.P.


    EDIT:
    Zitat Zitat von Schaltzentrale Beitrag anzeigen

    So: wieder willig ?

    Oder so:widerwillig ?
    Ich schätze mal, dass er "widerwillig" meint.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von Wessischrauber Beitrag anzeigen
    Hallo Andi,
    das Problem könnte mit Rost im Tank zusammenhängen. Das heisst wenn Du den Vergaser nun wieder reinigst müsste sie, sofern das die Ursache ist, wieder eine Zeit lang laufen. Dann hilft aber auf Dauer nur eine Tanksanierung. Wie das geht findest Du in diversen Threads hier im Nest.

    Grüße
    Gerhard
    Hmm ... der Filter im Schlauch zeigt auf den ersten Blick (ohne Zerlegen) keine Rostpartikel o.Ä.

    Wenns Rost ausm Tank wär, würd der Vergaser dann trotzdem Sprit ausm Überlauf drücken (tut er nämlich) ?

    Demnach sollte die Fehlerquelle doch im Vergaser oder am Übergang Gaser Zylinder liegen oder ?

    Zitat Zitat von K.P. Beitrag anzeigen
    einfach mal die Benzinversorgung zwischen Vergaser und Tank testen...
    Hast du einen Benzinfilter im Schlauch verbaut?
    Jap.

    Zitat Zitat von K.P. Beitrag anzeigen
    Dann das Sieb im Benzinhahn säubern und den Tank auch gleich entrosten (falls rostig).
    Dann den Vergaser nochmal säubern und alles wieder zusammen bauen.
    Dann sollte dein Bock eig. laufen.

    Es sollten aus dem Benzinschlauch, welche zum Vergaser geht, ca. 200 ml / Minute laufen.
    Miss das doch mal...

    Viel Spaß ;-)

    Gruß
    K.P.


    EDIT:

    Ich schätze mal, dass er "widerwillig" meint.
    widerwillig ist natürlich gemeint

    PS: Bin kurz davor den Bock anzuzünden :(

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Benzinfilter raus- und wegschmeissen.
    Schwimmer ausbauen und schütteln. Wenns plätschert, neuen Schwimmer. ( einstellen nicht vergessen )
    Schwimmernadelventil überprüfen, ob's eventuell hakelt.
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    Zitat Zitat von Wessischrauber Beitrag anzeigen
    Benzinfilter raus- und wegschmeissen.
    Schwimmer ausbauen und schütteln. Wenns plätschert, neuen Schwimmer. ( einstellen nicht vergessen )
    Schwimmernadelventil überprüfen, ob's eventuell hakelt.
    So, Benzinschlauch komplett ersetzt, Filter somit nicht mehr vorhanden, Vergaser zerlegt, kontrolliert, nix gefunden :(

    Schwimmer plätschert nicht, sieh halt schon bisschen mitgenommen aus, Schwimmernadelventil hakelt nicht.

    Bin mit meinem Latein leicht am Ende und hab auch langsam die Faxen dicke (alle paar Tage am Strassenrand die Karre zerlegen geht mir dezent auf den Keks).

    Um Nerven zu sparen und nicht auf die Idee zu kommen die kleine anzuzünden (kann ja die Schwalbe nix für meine Dummheit), hab ich jetzt'n Komplett Bing bestellt in der Hoffnung, damit wirds dann "besser".
    Luftfilter wollt ich mitbestellen, gabs keinen :( Also musses so gehen.

    Ich check ehrlich gesagt nicht was das sein soll.
    Komisch ist, dass es (obs ausschliesslich dann oder zufällig dann) wieder auftrat (bis dahin liefse sein paar Tage recht gut) nachdem ich ne kleine Brücke unter Last (aber nicht voll) bergauf gefahren bin. Aber muss nich zwangsläufig was damit zu tun haben. Gas nimmt sie ja schon seit ich sie hab nur "unwillig" an.

    Am meisten nervt mich, dass ich mich hab wieder mal so verscheissern lassen (eigenes Verschulden).
    Hab extra ne ganze Stange mehr Teuros ausgegeben, als nötig war, in der Annahme, ich bekäme eine voll restaurierte Schwalbe (nach Aussagen den Verkäufers). Nun muss ich leider feststellen, dass sowohl Elektrik (siehe Blinkerproblem, eigener Thread) als auch Karosserie (Bremse vorn ohne Funktion, Teile gehören nicht zusammen, Spaltmaße teilw. somit > 2 cm, Radträger hinten rissig / im Poppes, Motor sifft, Stossdämpfer vorn platt, Kette und Ritzel fast platt, Lampenmaske vergammelt, Hauptständer gebrochen beim 1. aufbocken, Rost am Gepäckträger, am Lenker und diversen Schrauben / Schellen und und und) und Motor (siehe Vergaserproblem hier) fast im Originalzustand bzw. teilweise noch schelchter sind, einzig toll gelackt wurde die kleine, alles andre ist Murx -.-

    Ich könnt mich in den Arsch beissen, sie nicht selbst abgeholt zu haben, sondern nen Kumpel hingeschickt habe um das zu erledigen ... sowas passiert mir auch nicht noch mal -.-

    Naja, dann peppeln wir sie halt von Hand wieder auf ... vielleicht wird sie ja irgendwann mal "zuverlässig" ^^

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Motor Problem Motor nimmt kein Gas mehr an und geht im Leerlauf aus
    Von stephan8510 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 14:59
  2. duo nimmt kein gas und geht mit choke aus
    Von Lukas_4/1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 23:29
  3. motor nimmt kein gas an
    Von kingdan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.03.2007, 15:09
  4. Motor nimmt kein Gas an
    Von kochwaschgang im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 22:14

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.