+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Motor geht im Standgas aus


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    11

    Standard Motor geht im Standgas aus

    Hallo,

    habe gestern meinen Habicht gescheucht, beim fahren läuft der Motor super, nur wenn ich im Standgas stehe gehen langsam aber stetig die Drehzahl so zurück, dass er irgendwann ausgeht. Da das Standgas fast anfangs zu hoch ist dürfte es daran nicht liegen.
    Beim Vergaser putzen kann es auch passiert sein dass ich die Nadel nicht in die richtige Kerbe gehängt habe, kann das der Grund sein, wenn ja wie einhängen?
    Oder muss ich mit dem schlimmsten rechnen, dass der Motor schon über die Kurbelwelle falsche Luft bekommt?
    Oder ist es zu kalt?

    Grüße Thomas

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von davedophin
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Hamburg Rothenbaum
    Beiträge
    81

    Standard

    Hallo,

    ich denke dass die Nadel ja für Teillast "zuständig" ist, also nix mit der Standgaseinstellung zu tun hat.
    Evtl läuft er zu fett im Stand.

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    @davedophin

    und was meinst was ich probieren soll?

  4. #4
    Glühbirnenwechsler Avatar von davedophin
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Hamburg Rothenbaum
    Beiträge
    81

    Standard

    Standgas neu einstellen nach Anleitung, hab nur keine Ahnung welcher Vergaser in deinem Habicht verbaut ist.

    Hier mal nen Blick drauf werfen.

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    08.10.2008
    Ort
    Kettwig
    Beiträge
    58

    Standard

    hatte das selbe problem analog.war ne sache von ner minute.standgas höher und gut is

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    @strassi

    falls du es überlesen hast, dass Standgas ist anfangs fast zu hoch, also wenn ich das noch höher drehe brauch ich beim fahren kein Gas mehr geben.
    Daran kanns nicht liegen.

    Trotzdem danke

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    08.10.2008
    Ort
    Kettwig
    Beiträge
    58

    Standard

    stiimmt!
    wer lesen kann ist klar im vorteil;-)

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.250

    Standard

    Hallo Thomas,

    im Habicht sollte ein Vergaser 16N1-6 verbaut sein.

    Überprüfe mal, ob der Gummipröppel im Startvergaserkolben vorhanden ist und auch gut sitzt.

    Peter

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zitat Zitat von Dummschwätzer
    Wenn du bei deinem Vergaser 16N1-6 den Vergaserdeckel oben abschraubst, den Kolbenschieber mit der Nadel rausziehst und dann von oben in den Vergaser reinguckst, dann siehst du unmittelbar neben dem Zerstäuber (aus Messing) ein winzig kleines Löchlein. Wenn das verstopft ist, dann kann das Standgas nicht richtig funktionieren, denn dieses winzige Loch hat die Funktion einer Düse für das Standgas. Das muß also frei sein. Der Ø dieser kleinen Bohrung ist aber so gering, daß du da nicht mit einer Nadel oder ähnlichem Zeugs reinkommst und das auch gar nicht erst versuchen solltest da drin rumzufuhrwerken, da du sonst nur unnütz den Bohrungsdurchmesser aufweitest und dann später erst recht Probleme mit der Standgaseinstellung bekommst.
    Was du zum Durchstoßen dieses Loches verwenden kannst, ist das Borstenhaar von einem Handfeger. Was du noch verwenden kannst ist ein dünner einzelner Draht aus der aufgedröselten Seele eines alten Bowdenzuges. Aber wie gesagt, bitte keine Nadel !!! Die ist zu dick.
    Wenn sich das Standgas nach der Reinigung des Loches immer noch nicht sicher einstellen läßt, dann zieht der Motor oder der Vergaser irgendwo Nebenluft oder die Zylindergarnitur ist verschlissen und sollte neu gemacht werden.

    Frag ruhig, sollst ja was lernen. :)

    Die Reinigung dieses enorm wichtigen winzigen Löchleins empfehle ich auch all jenen, die seit Jahren ihr Standgas nicht vernünftig eingestellt bekommen und deswegen hoffnungslos verzweifelt sind.

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schneeschieber
    Registriert seit
    15.11.2008
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    52

    Standard

    Genau ,
    und wenn es wieder erwarten nicht besser wird , wird der Motor irgendwo Nebenluft ziehen .

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Neuer Motor geht im Standgas aus
    Von yava im Forum Technik und Simson
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 15:28
  2. Motor geht im Standgas einfach aus... zu schwacher Zündfunke
    Von eltrash im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 20:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.