+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 32

Thema: Motor lässt sich nicht schalten


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2008
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    155

    Standard Motor lässt sich nicht schalten

    Hallo,
    habe gestern meinen Motor von der Regenerierung zurückbekommen, habe ihn eingebaut, mit Öl befüllt und mal versucht, ob ein Gang reingeht.
    Leider lässt sich weder der 1. noch der 2te Gang einlegen, es scheint als würde da was blockieren :(
    Der Motor ist ein 3-Gang halbautomatik vom Duo.

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Dr. Akrapovic
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    453

    Standard

    hast du das bei laufendem motor oder im stillstand versucht?
    wenn im stillstand so ein problem auftaucht, dann beweg das mopped mal vor, während du schaltest, das ist normal.
    wenn das ncihts hilft, stell mal das getriebe anhand der beiden stellschrauben oben drauf ein.

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2008
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    155

    Standard

    Hmmm, wenn ich das Duo schiebe, bubbert der Motor, also ist ein Gang drin. Kann den Motor ja so nicht in den Leerlauf schalten um den Motor zu starten, da es klemmt und Gewalt möchte ich auch nicht anwenden :(

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Dr. Akrapovic
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    453

    Standard

    doch das geht. du sollst nicht anschieben, sondern das moped nur LEICHT bewegen und dabei gleichzeitig druck auf den schalthebel geben. dann flutscht das getriebe.
    --> mit fingerspitzengefühl, nicht mit roher gewalt :-)

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2008
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    155

    Standard

    ...weder noch... :(
    Hab den Regenerator bereits angeschrieben, doch der meldet sich auf Emails in der Regel so nach einer Woche.
    Und das ganze Werks wieder ausbauen und zurückzuschicken halt ich nervlich nicht aus, bin froh, das die Kette dran ist.

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2008
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    155

    Standard

    Keiner `nen Plan?

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2008
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    155

    Standard

    Also, das mit dem schieben geht nicht, da ein Gang drin ist, daher blockiert das linke Hinterrad.
    Die Einstellschrauben habe ich auch schon ganz losgedreht, komme trotzdem nicht in den Leerlauf... :(
    Ps.: der Regenerator hat sich grade gemeldet, schrieb ich solle die Kupplung ein wenig zurückstellen... Wie geht das bei der Halbautomatik?

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2008
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    155

    Standard

    Hab jetzt rausbekommen, wie man die Kupplung einstellt, schraube fast ganz raus und ganz reingedreht, bringt alles nichts, beim Schalten nach vorn sowie nach hinten klemmt es einfach, man stösst auf einen Wiederstand aber die Gänge rasten nicht ein... :(
    Helft mir bitte.

  9. #9
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Auch der Halbautomatik-Motor muss sich im Stillstand schalten lassen, bzw wenn man das DUO ein Stückchen hin- und her bewegt. Die Einstellung der Schaltung ist übrigens eine der Aufgaben deines "Regenerators"! Warum wendest du dich also an das Forum mit deinem Problem?
    Ich verstehe auch nicht, warum du selber daran rumbastelst. Dadurch verwirkst du übrigens deinen Gewährleistungsanspruch! Oder hast du etwa einen "Regenerator" gewählt der dir keine Garantie gibt, weil er der "Schwarzarbeiterfraktion" angehört?

    Und die Leute aus dem Forum sollen nun deine Suppe auslöffeln?

    Gruß Peter
    Geändert von Restaurator (13.05.2010 um 21:48 Uhr)
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2008
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    155

    Standard

    Ich verstehe auch nicht, warum du selber daran rumbastelst. Dadurch verwirkst du übrigens deinen Gewährleistungsanspruch! Oder hast du etwa einen "Regenerator" gewählt der dir keine Garantie gibt, weil er der "Schwarzarbeiterfraktion" angehört?

    Und die Leute aus dem Forum sollen nun deine Suppe auslöffeln?
    Peter gehts noch? Hast du da irgendwas überlesen bzw. überhaupt irgendwas gelesen ausser der Überschrift und dem letzten Post von mir??
    Hab den Regenerator bereits angeschrieben, doch der meldet sich auf Emails in der Regel so nach einer Woche.
    Und das ganze Werks wieder ausbauen und zurückzuschicken halt ich nervlich nicht aus, bin froh, das die Kette dran ist.
    Ps.: der Regenerator hat sich grade gemeldet, schrieb ich solle die Kupplung ein wenig zurückstellen... Wie geht das bei der Halbautomatik?
    ...scheint wohl nicht das richtige Forum zu sein, danke nochmal Peter für deine Hilfe und
    Schönen Vatertag noch...

  11. #11
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Bissl dünnhäutig heute?
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2008
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    155

    Standard

    Tut mir ja leid, aber mir zu unterstellen irgenjemanden `ne Suppe auslöffeln zu lassen find ich frech
    Hab ja lediglich eine Frage zu einem Motor in das entsprechende Forum gestellt...
    Also nehmen wir mal an, der Motor währe nicht regeneriert worden, wie könnte man das Problem mit den nicht rein (bzw. raus-) zukriegenden Gängen als Laie lösen?

  13. #13
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Hallo Stahlwolle,

    Danke für die Glückwünsche zu meinem Vatertag! (Habe ich zumindest so verstanden)

    ich kann gut nachvollziehen, das du sauer bist, weil dein regenerierter Motor sich nicht schalten lässt. Aber jetzt mal im Ernst:
    Wenn du deinen Motor zu Regenerierung in eine Werkstatt gibst, und dafür Geld bezahlst ist diese doch dein erster Ansprechpartner! (Ich gehe nach deiner Beschreibung zumindest davon aus, das es so war!) Wenn er sich aber nicht schalten lässt, hat die Werkstatt eben nicht alles richtig gemacht.

    Auch wenn es dir Geduld abfordert, sollte die Werkstatt den Mangel beheben.
    Wenn nun dein "Regenerator" dir mitteilt, du sollst die Kupplung ein wenig zurückstellen, so hast du dieses nach eigenen Angaben ja bereits ohne Ergebnis versucht.
    Dein Schaltproblem könnt z.B. an einer verschlissenen "Ratsche" liegen. Das währ jedoch ein Fall für den "Regenerator" gewesen, da sie innerhalb des Motors liegt, und im Verschleißfall hätte gewechselt werden müssen.

    Übrigens bin ich nach wie vor der Meinung das wenn man etwas reparieren lässt, derjenige der die Reparatur ausgeführt hat, auch die Mängel beseitigen soll! Es kähme wohl kaum jemand auf die Idee sein Auto in der Werkstatt reparieren zu lassen, um das reparierte nachher selber nochmals zu reparieren. Oder etwa doch?

    Zum Schluss: Da du ja bereits versucht hast den Schaltungsweg und die Kupplung einzustellen (Ich gehe davon aus, das du die unzähligen Anleitunge vom Nest benutzt hast) gibt es keine anderen laienhafte Mittel mehr um das Schaltproblem zu lösen. Da bleibt nur noch die Öffnung des Motors! Also ein Fall für den "Regenerator"

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  14. #14
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Mach mal das Öleinfüll-Deckelchen oben links ab, und leuchte in die Öffnung. Sitzt der Betätigungshebel von der Fußschaltwelle im V-förmigen Ausschnitt der Kupplungs-Betätigungs-Scheibe? Ist Öl drin?

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2008
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    155

    Standard

    Übrigens bin ich nach wie vor der Meinung das wenn man etwas reparieren lässt, derjenige der die Reparatur ausgeführt hat, auch die Mängel beseitigen soll!
    Ok, Peter, du brauchst meinen Motor nicht mehr zu reparieren

    @Schwarzer Peter: Danke, ich schau Morgen direkt mal nach.

  16. #16
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2008
    Ort
    Emsdetten
    Beiträge
    155

    Standard

    So, da der Herr S....... sich auch bei grüner Ampel auf seiner Website gut und gerne mal 6 Wochen Zeit lässt, hab ich mir erstmal `ne Schwalbe gekauft und werd den Motor, nachdem mir jetzt auch noch ein Teil vom Schalthebel durchgebrochen ist zur Reklamation zurückschicken.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SR 50 lässt sich nicht mehr schalten
    Von marsi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 18:00
  2. S51 lässt sich nicht schalten. Wo bekomme ich nen Motor plan
    Von Hasseroeder-simsons im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 09:34

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.